Panzerwelse – auf interaquaristik.de finden Sie eine Vielzahl an Panzerwels-Gattungen für Ihr Arten- oder Gesellschaftsbecken

Panzerwelse gehören mit zu den beliebtesten Wels-Arten im Aquarium. Insbesondere die Mini-Panzerwelse sind bei den Aquarianern heiß begehrt. Ein Blick in die heimischen Aquarien führt vor Augen, dass in erster Linie die kleinwüchsigen Fische der Gattung Corydoras gehalten werden. Die Gründe dafür liegen ganz klar auf der Hand. Die Tiere sind ausgesprochen genügsame, friedfertige und zugleich muntere Zeitgenossen. Panzerwelse wie beispielsweise der Marmoriere Panzerwels (Corydoras paleatus), der Juli-Panzerwels, der Blaue Panzerwels (Corydoras nattereri), der Goldstreifen-Panzerwels (Corydoras aeneus) oder der Smaragd-Panzerwels (Brochis splendens) sind beliebte Beckenbewohner und eine Bereicherung für jedes Aquarium. Ein weiterer Vorteil der Tiere ist, dass Sie selbst Anfänger auf dem Gebiet vor keinerlei nennenswerte Komplikationen stellen. Der absolute "Klassiker" ist der Metallpanzerwels.

Die quirligen, kleinen Panzerwelse werden zurecht als „Staubsauger“ im Becken bezeichnet. Der Grund dafür lässt sich auf eine der markantesten Wesenszüge der Fischgattung zurückführen. Panzerwelse bewegen sich permanent wie ein Staubsauger über den Boden und suchen mit ihren Barteln den Bodengrund nach etwas Essbarem ab, aus diesem Grund darf der Boden auch nicht scharfkantig sein. Sie als Fischfreund und Aquarianer sollten darauf achten, dass sich ihr Panzerwels nicht nur von Abfallstoffen ernährt. Der Markt für Aquaristik und Aquarienbedarf verfügt über ein breit gefächertes Angebot an Spezialfutter für Bodenfische. Hierbei handelt es sich um eine empfehlenswerte Nahrungsergänzung für eine ausgeglichene Versorgung der umtriebigen Panzerwelse. Achten Sie des Weiteren darauf, dass der Bodengrund aus Sand ist und über ausreichend Unterschlupf verfügt. Von Bodengründen mit scharfen Kanten ist abzusehen. An diesen könnten die Tiere sich die Barteln aufscheuern.

Panzerwelse sind sehr gesellige Fische, welche in ihrem natürlichen Lebensraum bevorzugt in kleinen Schwärmen unterwegs sind. Sie sollten aus eben diesem Grun