Silberstreifen Panzerwels, Corydoras agassizi

8,99 €*

Inhalt: 1 Stück
Versand: GO! Versand Peru Zierfische Versand: Tiere

Nicht mehr verfügbar

Produktnummer: 5527
Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 016099209130.
Produktinformationen "Silberstreifen Panzerwels, Corydoras agassizi"

Der Silberstreifen Panzerwels, Corydoras agassizi ist ein wunderschöner, gestreifter Panzerwels aus dem Amazonasbecken in Peru und dem angrenzenden Brasilien. Der Silberstreifen-Panzerwels wird etwa 5-7 cm lang, die Weibchen sind etwas größer und fülliger, die Männchen sind etwas intensiver gefärbt und haben höhere bzw. spitzere Rückenflossen.

Als sogenannter Darmatmer schwimmt Corydoras agassizi in regelmäßigen Abständen an die Wasseroberfläche, um dort mit seinem Maul Luft aufzunehmen. Der Silberstreifen-Panzerwels sollte als Schwarmfisch mit mindestens acht Artgenossen gehalten werden. Das Becken sollte wegen seiner Barteln mit weichem Bodengrund, der nicht scharfkantig ist, oder am besten mit Sand eingerichtet sein. Wer kein komplettes Becken mit Sandboden möchte, kann auch den Bodengrund nur teilweise mit Sand ausstatten, dieses läßt sich gut mit den Terrassen z.B. von Hobby erreichen. Corydoras agassizi kann in Becken mit mindestens 80 Litern gehalten werden, wobei das Wasser häufig gewechselt werden sollte. Zudem sollten viele Versteckmöglichkeiten vorhanden und die Beleuchtung entweder nur gedämmt sein, oder es sollten durch Schwimmpflanzen wie Froschbiss schattige Bereiche geschaffen werden. Über Einrichtungsgegenstände wie Steine und Wurzeln, die den Tieren als Versteckmöglichkeiten dienen, sind die Panzerwelse sehr dankbar.

Das Becken sollte eine Wassertemperatur von 22 bis 26°C aufweisen, eine Heizung ist daher meist nur im Winter erforderlich. Der pH-Wert sollte bei 6,5 bis 7,5 und die Gesamthärte bei 2 bis 18°dGH liegen. Ein Panzerwels nimmt das Futter in Bodennähe bzw. am Boden auf, den er mit seinen Barteln nach Essbarem (Lebend-, Trockenfutter) absucht. Der friedliche Corydoras agassizi kann problemlos mit kleineren Fischen und Garnelen vergesellschaftet werden. Auf große Beifische sollte man verzichten, da die Panzerwelse sonst häufig selbst als Beute enden oder sich zumindest sehr gestreßt fühlen.

Die putzigen Panzerwels lassen sich gut nachzüchten, indem eine Regenzeit durch starke, plötzliche Temperaturwechsel simuliert und viel Lebendfutter angeboten wird. Kurze Zeit nach der Ei-Ablage sollten die bis zu 45 Eier von den Alttieren getrennt werden, damit diese nicht gefressen werden.

Wir liefern Corydoras agassizi mit einer Größe von derzeit etwa 3-4 cm.

Telefon: Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 016099209130.
Temperaturbereiche: Mässig warm (22-23°C) - wenig zuheizen, Warm (24-26°C) - heizen

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.

Perfekt

Sehr gut

Gut

Akzeptierbar

Unbefriedigend


Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.

Guten Tag!

Klicken Sie auf unsere Mitarbeiter zum Chatten oder mailen Sie an info@zierfisch365.de

avatar
avatar
Support Ramona
1514 4239870
avatar
Support Torben
1514 4239870
Wir antworten werktags von 7.30-15.30 Uhr und oft auch darüber hinaus.
× whatsapp background preview