Zierfische Kugelfische

SuchFilter
Hersteller
Verfügbarkeit

Sie möchten einen Kugelfisch für Ihr Süßwasser-Aquarium kaufen?

Dann werden Sie in dieser Katgorie unseres Shops sicher fündig! Bestellen Sie jetzt Ihren Süßwasser-Kugelfisch online. Kugelfische kommen nicht nur in den Weltmeeren vor. Einige Arten der Gattungen Tetraodon, Carinotetraodon und Colomesus haben sich auf ein Leben im Süßwasser spezialisiert und können gut im Aquarium gehalten werden. Namensgebend für Kugelfische ist ihre charakteristische gedrungene Körperform, die je nach Art eher rundlich oder eckig erscheinen kann. Das Maul ist schnabelartig nach vorne ausgezogen und eignet sich sehr gut, um die als Beutetiere bevorzugten Kleinschnecken und –muscheln aus ihren Gehäusen zu ziehen. Kugelfische lassen sich bei einer entsprechenden Aquariengröße und -gestaltung sehr gut in Gemeinschaft halten.

Die Fische werden bei Aquarium-Haltung relativ schnell zutraulich und gewöhnen sich zudem rasch an die täglichen Fütterungszeiten. Besonders bei Gruppenhaltung zeigen sie häufig sehr interessante und unterhaltsame Verhaltensweisen. Ein Aquarium für Süßwasser-Kugelfische sollte abwechslungsreich gestaltet sein und viele Pflanzen und gegebenenfalls Höhlen enthalten, in denen sich die Tiere verstecken können. Generell lassen sich alle von uns angebotenen Arten in Süßwasser halten. Brackwasser kann sich bei manchen Arten jedoch positiv auf die Lebensdauer der Kugelfische auswirken. Die Wassertemperatur sollte je nach Art zwischen 26 und 28°C betragen. In unserem Shop finden sie verschiedene Arten von Kugelfischen aus den Gattungen Tetraodon, Carinotetraodon und Colomesus.

Bei der Auswahl der Kugelfische sollte natürlich nicht nur die Optik entscheiden, denn so hübsch und interessant die rundlichen Beckenbewohner auch sind - zu den friedlichsten und pflegeleichtesten gehören nicht alle Arten. Vor allem wenn es Defizite bei der Fütterung gibt. Oftmals bei Schneckenplagen eingesetzt, geht selbst einem kleinen Erbsenkugelfisch innerhalb kürzester Zeit das vorhandene Futter aus. Ist das der Fall, richtet sich der Hunger schnell gegen Mitbewohner. Und das selbst in einem reinen Artenbecken. Zudem können Kugelfische nur in geringem Maße durch Flockenfutter ernährt werden. Wichtig ist es also, dass entweder - der Größe der Kugelfische entsprechend - Schnecken eingegeben werden oder aber zu Lebend- und Frostfutter gegriffen wird. Larven, Maden, Muschelfleisch, Krebsfleisch oder kleine Garnelen sind geeignet. Auf kleine und große Schnecken sollte aber nie vollkommen verzichtet werden, denn diese benötigen die Kugelfische nicht nur als Nährstoffquelle, sondern auch um das Zahnwachstum zu regulieren. Ist die Fütterung durch Schnecken einmal nicht möglich, kann alternativ frisches oder gefrorenes Futter in leere Schneckenhäuser gefüllt werden. Stehen die Kugelfische gut im Futter, zeigen sie sich insgesamt friedlicher. Für eine erfolgreiche Haltung von mehreren Exemplaren oder der Vergesellschaftung mit anderen Beckenbewohnern ist aber noch mehr notwendig. Dazu gehört die Bepflanzung und sonstige Gestaltung des Beckens.

Da sich Kugelfische gern im Boden vergraben und dort den Tag verbringen oder auf der Lauer liegen, sollte der Grund aus Sand oder sehr feinem Kies bestehen. Zudem sollten sich für die Kugelfische zahlreiche weitere Versteckmöglichkeiten im Becken befinden. Höhlen aus Kunststoff oder Stein, Aufbauten aus Wurzeln - am besten ist es, wenn diese als Sichtschutz fungieren und das Aquarium durch sie in verschiedene Bereiche aufgeteilt wird. Eine bunte und abwechslungsreiche Bepflanzung ist ebenfalls von Vorteil. Empfehlenswert für die Kugelfische sind insbesondere vergleichsweise hartblättrige Aquarienpflanzen, wie beispielsweise Schwarzwurzelfarn, Zwerganubias, Gewöhnliche Wasserschraube und Riesenvallisnerie. Hat das Becken - wiederum abhängig von der Größe der Kugelfische - ein ausreichendes Volumen, genug Schwimmfläche und zahlreiche Versteckmöglichkeiten - ist eine Vergesellschaftung durchaus möglich. Ohne diese wird es selbst im Artenbecken mit zunehmendem Alter der Kugelfische schwierig. Bei artfremden Mitbewohnern gilt: friedlich aber wehrhaft. Für größere Kugelfische eignen sich beispielsweise Pracht-Corydoras, Westlicher Regenbogenfisch und Gepunkteter Scheibensammler. Kleinere Kugelfische kommen gut mit Bärblingen und Lebendgebärenden aus, die jedoch möglichst kure Flossen haben sollten.