Aquariumpflanzen Pflanzen auf Holz & Stein

Aquariumpflanzen auf Holz und Stein gehören zu den beliebtesten Dekorations-Elemente für das Aquarium.

Denn diese sehen nicht nur sehr gut aus, sondern bieten den Fischen auch eine ideale Versteckmöglichkeit. Ein sehr beliebter Stein, der oft für Aquariumpflanzen auf Stein genutzt wird ist der Lavastein. Ein Lavastein entsteht durch austretendes Magma an einem Vulkan. Dieses Magma erkältet an der Oberfläche und erstarrt zu einem Stein. Der Vorteil an Lavasteinen ist, dass diese ein Naturprodukt sind und somit die Fische nicht schädigen. Für Aquariumpflanzen auf Holz werden häufig Wurzeln aus Mangrovenholz verwendet. Mangrovenholz bietet den Vorteil, dass es sehr schön aussieht und dafür geeignet ist, die gesamte Zeit unter Wasser zu bleiben. Diese Mangrovenwurzeln werden vom Mangrovenbaum, der in den Tropen wächst, gewonnen.

Eine sehr beliebte Pflanzenart ist das Zwergspeerblatt (Anubias nana). Das Zwergspeerblatt gehört zur Familie der Aronstabgewächse und ist eine Sumpfpflanze. Durch die sehr festen und stabilen Blätter wird diese Pflanze nicht von den Fischen angefressen. Diese Aquariumpflanzen auf Stein oder Holz werden mithilfe von Angelsehnen befestigt. Eine weitere besonders gut geeignete Art als Aquariumpflanze auf Holz oder Stein ist das Javamoos (Vesicularia dubyana). Javamoos bildet auf dem verwendeten Material einen sehr dichten Moosteppich. Dieser sieht nicht nur gut aus, sondern bietet den Fischen auch eine ideale Stelle zum Laichen. Javamoos ist sehr anspruchslos und daher ideal geeignet für Anfänger. Ein sehr ähnliches Moos ist das Bogormoos. Dieses hat ähnliche Eigenschaften wie das Javamoos.

Eine weitere Moosart, die sehr gerne für Aquariumpflanzen auf Stein verwendet wird, ist das Pelliamoos (Monosolenium tenerum). Dieses Moos wächst sehr niedrig und bildet schöne, dichte Teppiche auf Holz und Steinen. Ein Moos, dass mit sehr wenig Licht zurecht kommt, ist das Teichlebermoos (Riccia fluitans). Dadurch, dass es sehr dekorative und dichte Polster bildet, ist es ebenfalls sehr beliebt für die Nutzung als Aquariumpflanze auf Holz und Stein. Weitere beliebte Arten von Aquariumpflanzen zum Aufbinden auf Stein oder Holz sind Farne. Farne wachsen im Gegensatz zu Moos höher und bilden Blätter. Der am häufigsten verwendete Farn für die Verwendung als Aquariumpflanzen auf Holz oder Stein ist der Javafarn. Dieser bietet den Vorteil, dass er in Aquarien sehr gut gedeiht und relativ anspruchslos ist. Ein etwas teurer Farn ist der Kongowasserfarn (Bolbitis heudelotii). Dieser hat dunkelgrüne, gefiederte Blätter und ist ideal für Aquarien geeignet, da er sehr robust ist.

Da die meisten Arten aufgebundener Pflanzen sehr robust sind, gelingt die erfolgreiche Haltung von Aquariumpflanzen auf Stein und Holz normaler Weise sehr leicht. Das Zwergspeerblatt bevorzugt Temperaturen zwischen 20°C und 30°C. Außerdem benötigen diese Aquariumpflanzen auf Holz oder Stein nur mäßiges Licht, was das Anpflanzen in schattigeren Bereichen ermöglicht. Die Wasserhärte spielt desweiteren auch keine wesentliche Rolle. Moose, wie das Javamoos, etc., die oft als Aquariumpflanzen auf Stein oder Holz verwendet werden, benötigen Temperaturen zwischen 18°C und 30°C im Aquarium. Die Wasserhärte spielt bei diesen Aquariumpflanzen keine wesentliche Rolle. Ein weiterer Vorteil bei diesen Aquariumpflanzen ist, dass diese mit relativ wenig Licht auskommen. Die Farne, die als Aquariumpflanzen auf Holz bzw. Stein verwendet werden, bevorzugen Temperaturen zwischen 20°C und 28°C. Diese Aquariumpflanzen auf Stein und Aquariumpflanzen es eher sonnig, daher sollten sie in helleren Bereichen platziert werden. Außerdem benötigt speziell der Kongowasserfarn eine Strömumg, wobei er in der Nähe des Filters platziert werden sollte.