Zierfische
Artikelnummer T00524

Sumatrabarbe, Barbus tetrazona, DNZ


Expressversand - inkl. Thermobox nur 19,95 €
für 1 Stück
Ratenzahlung möglich. Powered by PayPal
Von diesem Artikel sind aktuell 9285 Stück verfügbar

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sumatrabarbe, Barbus tetrazona

Auf einen Blick:


Name: Sumatrabarbe, Barbus tetrazona
Synonyme: Puntius tetrazona
Herkunft: Südostasien
Gesellschaftsaquarium: ja
Wasser: mittelhart, pH ca. 6,5 - 7,5
Temperatur: 22-26° Celsius
Beckengröße: ab 80 cm
Bepflanzung wichtig: ja
Futter: Zierfischfutter, Frostfutter, Lebendfutter
Zucht möglich: ja
Garnelenverträglich: nein
Größe: bis zu 7 cm

Im Detail: Sumatrabarbe, Barbus tetrazona

Die Sumatrabarbe mit der wissenschaftlichen Bezeichnung Barbus tetrazona stammt ursprünglich aus Südostasien. Insbesondere in den langsam stehenden Gewässern Borneos und Sumatras sind die attraktiven Schwarmfische weit verbreitet.

Sumatrabarben sind aktiv und hektisch

Die artgerechte Haltung von Sumatrabarben ist denkbar simpel. Die Süßwasserfische sind lediglich ziemlich aktiv und hektisch. Sie benötigen deshalb viel Freiraum und ein Aquarium mit den entsprechenden Abmessungen. Experten raten zu einem Exemplar mit einer Kantenlänge von mindestens 80 cm. Für die Barbus tetrazona ist eine Rand- oder Hintergrundbepflanzung völlig ausreichend. Weitere Dekoration werden nicht benötigt.

Barbus tetrazona sind, wie die Mehrheit der Barben, sehr lebhafte Schwarmfische. Sie sollten deshalb stets einer mittelgroßen bis großen Gruppe gepflegt werden sollten. Sumatrabarben friedliche und freundliche Zeitgenossen. Allerdings sind die Fische etwas hektisch. Sie sollten deshalb ausschließlich mit robusten und lebhaften Zierfischen vergesellschaftet werden. Von einer Vergesellschaftung mit Skalaren oder Kampffischen wird abgeraten. Die Barben würden an den langen Flossen knabbern.

Sumatrabarben stellen keine gesonderten Ansprüche an die vorherrschenden Wasserwerte im Becken.  Die Süßwasserfische mögen Wassertemperaturen zwischen 22 und 26 Grad Celsius bei einem pH-Wert zwischen 6,5 und 7,5. Die Gesamthärte sollte zwischen 2 und 20° dGH liegen.

Barbus tetrazona nehmen handelsübliches Flockenfutter an

Sumatrabarben können problemlos mit handelsüblichem Flockenfutter für Zierfische gefüttert werden. Alternativ können Sie Ihre Barben auch mit Frost- oder Lebendfutter ernähren. Achten Sie lediglich auf eine artgerechte und abwechslungsreiche Kost.

Die Nachzucht von Barbus tetrazona im Aquarium    

Die Zucht von Sumatrabarben (Barbus tetrazona) im Aquarium ist völlig unproblematisch möglich. Dazu müssen nur zwei weibliche Tiere und ein Männchen in ein kleines gesondertes Aquarium mit feinfiedrigen Pflanzen gesetzt werden. Bei einer Wassertemperatur von 26° Celsius laichen die Tiere am nächsten Morgen. Die Elterntiere sind Laichräuber. Sie sollten deshalb nach dem Ablaichvorgang entfernen. Die Aufzucht der Jungtiere erfolgt mit Pantoffeltierchen. Später kann auch Artemia verabreicht werden.

Unsere Sumatrabarben sind bei Lieferung etwa 2 - 3 cm groß. Diese Größenangaben sind ungefähre Angaben, die einer ständigen Veränderung unterliegen. Abweichungen sind von daher möglich.

 


Versandinformation: Speditionsversand - Lieferung auf Einwegpalette. Die Palette muss vom Empfänger entsorgt werden. Der Spediteur wird Sie möglicherweise anrufen um einen Liefertermin zu vereinbaren, bitte geben Sie daher Ihre Telefonnummer an! Lieferung bis Bordsteinkante. Separater Versand direkt von unserem Züchter afrikanischer Cichliden aus Süddeutschland. Versand aus unserer Raritäten-Anlage im Hauptlager in Biedenkopf. Versand gemischt mit Wasserpflanzen, Wirbellosen, Lebendfutter und Zubehör in einer Sendung möglich. Separater Versand aus unserer Zucht- und Quarantäne-Anlage in Norddeutschland.
EAN: 0633643669008
Kundenrezensionen


Rezensionen werden geladen...