Futter Garnelen- & Krebsfutter

SuchFilter
Hersteller
Verfügbarkeit

Garnelen – und Krebsfutter – bequem und sicher online kaufen bei interaquaristik.de

Qualifiziertes und qualitativ hochwertiges Garnelen- und Krebsfutter versorgt Ihre Wirbellosen mit den für sie essentiellen Nährstoffen. Da uns von interaquaristik.de das Wohl Ihrer kleinen Beckenbewohner sehr am Herzen liegt, finden Sie in unserem breitgefächerten Online-Shop ein reichhaltiges Angebot an Garnelen- und Krebsfutterprodukten der renommierten Hersteller Aquael, Dennerle, Eheim, Hobby, JBL, Tetra oder unserer Hausmarke. Neben den Futterartikeln haben wir auch Algenfutterblätter und Futterzangen zur bequemeren Fütterung im Sortiment. Die Futtersorten richten sich explizit an die Bedürfnisse von Wirbellosen im Süßwasserbecken. Überzeugen Sie sich doch am besten selbst von unserem reichhaltigen Angebot. Wir von interaquaristik.de garantieren Ihnen qualitativ hochwertige Ware zu angemessenen Preisen, geschultes Personal sowie eine schnelle und sichere Lieferung Ihrer Warensendung.

Bei der Wahl des Futters sind Garnelen und Krebse meist nicht sonderlich wählerisch. Sie sind Allesfresser. Ein wichtiger Bestandteil beim Garnelen- und Krebsfutter spielt auf jeden Fall das Laub. Insbesondere Krebse freuen sich über diese Neuerung auf dem Speiseplan. Bei diesem Krebsfutter sollten Sie darauf achten, getrocknete Blätter verschiedener Bäume wie beispielsweise Eiche, Buche oder Walnuss zu verwenden. Vor der Verwendung ist es ratsam, das Laub kurz mit kochendem Wasser zu überbrühen. Eine Entfernung von Futterresten entfällt, da die Laubblätter als Deko im Becken bleiben können und von selbst zerfallen.

Wer bei Krebs- und Garnelenfutter auf Schutz für die Tiere setzen will, für den gibt es im Internet zahllose Foren mit Tipps für eine abwechslungsreiche Ernährung. Garnelen und Krebse freuen sich neben Laub auch über viele Arten von Obst oder Gemüse (pflanzliche Nahrung) sowie tierisches Futter (Frostfutter) oder Lebendfutter.
Der Handel bietet unzählige Garnelen- und Krebsfutterprodukte wie beispielsweise Granulate oder Sticks an. Von einer reinen Fütterung der Wirbellosen mit Fischfutter ist allerdings dringend abzuraten.

Bei Krebsen und Garnelen ist es nicht einfach festzustellen, ob sie genügend gefüttert wurden. Wie bei anderen Tieren auch sollten sich kurz nach der Fütterung keine Rückstände von Krebs- oder Garnelenfutter mehr im Becken befinden. Lediglich das Verhalten lässt vermuten, ob die Lieblinge hungrig sind oder nicht. Eine ablehnende Reaktion auf das Krebs- oder Garnelenfutter kann als Zeichen einer Überfütterung bewertet werden. Die Gefahr einer Überfütterung ist allerdings höher als die eines Hungertodes. Solange genügend Laub im Becken ist, ist auch immer eine Nahrungsquelle vorhanden und die Angst vor einer Unterernährung der Tiere gebannt. Viel wichtiger ist es, einmal pro Woche einen oder zwei Fastentage einzulegen.

Bei gekonnter Fütterung ist es durchaus möglich, dass die Beckenbewohner ihre Scheu leicht verlieren und Sie als Halter positiv mit dem Krebs- oder Garnelenfutter in Verbindung bringen. Auch eine Fütterung der Krebse und Garnelen mit der Hand ist mit genügend Geduld häufig möglich.

Allerdings ist es wichtig darauf zu achten, auch bei Krebs- und Garnelenfutter eine Abwechslung auf dem Speiseplan gegeben sein sollte, um das Wohlergehen Ihrer Wirbellosen zu sichern. Wir bieten Ihnen daher eine riesige Auswahl an diversen Futtersorten um für Abwechslung zu sorgen.

Sollten Sie noch weitere Fragen zur Aquaristik im Allgemeinen und Krebs- und Garnelenfutter im Speziellen haben, kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Unser kompetentes Beratungsteam hilft Ihnen gerne weiter.