Zierfische
Artikelnummer 40121

Rotflossenrasbora, Rasbora borapetensis


Expressversand - inkl. Thermobox nur 24,95 €
2,99 EUR *
    Inhalt 1 Stück
    Grundpreis 2,99 € / Stück
    Der Artikel ist nicht verfügbar!
    Größe bei Lieferung ca. 2 - 3 cm
    Gerne informieren wir Sie, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Rotflossenrasbora, Rasbora borapetensis

    Auf einen Blick:


    Name: Rotflossenrasbora, Rasbora borapetensis
    Herkunft: Thailand
    Gesellschaftsaquarium: ja
    Wasser: mittelhart, pH ca. unter 6,0 - 8,0
    Temperatur: 22-26° Celsius
    Beckengröße: ab 80 l
    Bepflanzung wichtig: ja
    Futter: Flockenfutter, Frostfutter, Lebendfutter
    Zucht möglich: ja
    Garnelenverträglich: nein
    Größe: bis zu 6 cm

    Im Detail: Rotflossenrasbora, Rasbora borapetensis

    Der Rotflossenrasbora mit der lateinischen Bezeichnung Rasbora borapetensis lebt in den oberen Regionen stehender oder fließender Gewässer Thailands.

    Rotflossenrasboras sind mögen gedämmtes Licht

    Rotflossenrasboras können im Aquarium auf eine Endgröße von ungefähr 6 cm heranwachsen. Das Aquarium für die Süßwasserfische sollte über ein Fassungsvermögen von mindestens 80 l verfügen.

    Rasbora borapetensis mögen gedämpfte Lichtverhältnisse Hierbei können Ihnen eine üppige Beckenbepflanzung, Schwimmpflanzen, Wurzelholz sowie ein dunkler Bodengrund gute Dienste leisten. In einer solchen Umgebung kommen die hübschen Fische am besten zur Geltung.

    Rotflossenrasboras sind, wie die Mehrheit der Bärblinge, Schwarmfische. Sie sollten stets in einem Becken mit mehreren Artgenossen gehalten werden. Auch eine Vergesellschaftung mit anderen gleich großen und friedlichen Zierfischen lässt sich mühelos durchführen.

    Rasbora borapetensis stellen keine gesonderten Ansprüche an die vorherrschenden Wasserwerte im Becken. Sie bevorzugen Temperaturwerte zwischen 22 - 26 Grad Celsius bei einem pH-Wert zwischen 6,0 und 8,0.

    Rasbora borapetensis sind beim Futter nicht wählerisch

    Rotflossenrasboras sind einfach zu füttern. Die Süßwasserfische lassen sich im Aquarium an Frost-, Lebend- oder Flockenfutter gewöhnen. 

    Die Nachzucht von Rasbora borapetensis im Aquarium

    Rotflossenrasboras (Rasbora borapetensis) konnten bereits erfolgreich im Aquarium nachgezüchtet werden. Beobachtungen haben ergeben, dass beide Elterntiere das Gelege an senkrechten Strukturen bewachen. Auch nach dem Schlüpfen der Jungtiere, das etwa nach zwei Tagen erfolgt, wird der Nachwuchs bewacht und kann mit z.B. Artemia-Nauplien gefüttert werden.

    Unsere Rotflossenrasboras sind bei Lieferung meist ca. 2 - 3 cm groß.

     

     

     



    EAN: 0633643672565