Zierfische
Artikelnummer T67003

Goldringelgrundel, Brachygobius doriae (Minifisch)


Expressversand - inkl. Thermobox nur 19,95 €
für 1 Stück
Ratenzahlung möglich. Powered by PayPal
Von diesem Artikel sind aktuell 9363 Stück verfügbar

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Goldringelgrundel, Brachygobius doriae

Auf einen Blick:


Name: Goldringelgrundel, Hummelgrundel Brachygobius doriae
Synonyme: Gobius xanthozona, Thaigobiella sua, Hypogymnogobius xanthozona
Herkunft: Asien
Gesellschaftsaquarium: ja
Wasser: weich bis mittelhart, pH ca. 7,5 - 8,5
Temperatur: 24-30° Celsius
Beckengröße: mindestens 60 cm
Bepflanzung wichtig: nein, aber empfehlenswert
Futter: Lebendfutter, Frostfutter
Zucht möglich: ja
Garnelenverträglich: nein
Größe: bis zu 4,5 cm

Im Detail: Goldringelgrundel, Brachygobius doriae

Bei der Goldringelgrundel mit der lateinischen Bezeichnung Brachygobius doriae handelt es sich um eine Grundel aus dem asiatischen Raum. Insbesondere in den Gewässern Indonesiens, Javas, Borneos und Sumatras ist der Süßwasserfisch weit verbreitet. Die Goldringelgrundel, welche auch als Hummelgrundel bezeichnet werden kann, verdankt ihren Namen ihrer gelb-schwarz-gestreiften Körperfärbung.

Goldringelgrundeln benötigen klar abgesteckte Reviere und Territorien

Goldringelgrundeln können in Süß- oder Brackwasser gepflegt werden. Die hübschen Beckenbewohner erreichen im Aquarium eine Endgröße von ungefähr 4,5 cm. Hummelgrundeln benötigen viel Freiraum zur Bildung von Revieren. Sie sollten deshalb nicht zu dicht gesetzt werden. Für die artgerechte Haltung und Pflege von Brachygobius doriae empfiehlt sich ein Becken mit einer Kantenlänge von mindestens 60 cm. Besagtes Behältnis sollte mit einem Bodengrund aus dunklem Sand sowie diversen Verstecken und Unterschlüpfen für die scheuen Tiere ausgestattet sein. Hierfür eignen sich Höhlen, Röhren, Wurzeln, Aquarienpflanzen sowie Fels- oder Steinaufbauten.

Goldringelgrundeln sind friedliche und soziale Zeitgenossen. Die Grundeln können in Arten- oder Gesellschaftsbecken gehalten werden. Beobachtungen haben ergeben, dass die Süßwasserfische Reviere bilden, welche sie gegen Artgenossen verteidigen.

Brachygobius doriae stellen keine gesonderten Ansprüche an die vorherrschenden Wasserparameter im Becken. Die Süßwasserfische fühlen sich in Wassertemperaturen zwischen 24 und 30 Grad Celsius bei einem pH-Wert zwischen 7,5 und 8,5 sehr wohl. Der Härtebereich hingegen sollte zwischen 15 - 30° dGH liegen. Für eine leichte Salzzugabe sind die Tiere sehr dankbar. Das Salz macht die Fische widerstandsfähiger gegen Krankheiten. Wir empfehlen 5 - 10 g Salz pro Liter Wasser.

Brachygobius doriae nehmen Frost- und Lebendfutter an

Die artgerechte Fütterung und Ernährung der Goldringelgrundeln ist nicht schwierig. Die Fische lassen sich an Frost- und Lebendfutter gewöhnen.

Die Nachzucht von Brachygobius doriae im Aquarium

Goldringelgrundeln (Brachygobius doriae) konnten bereits erfolgreich im Aquarium nachgezüchtet werden. Für eine optimale Zucht sollten die Hummelgrundeln bei 28° Celsius gehalten werden und abwechslungsreich mit Lebendfutter versorgt werden. Eine kräftige Frischwasserzugabe erhöht die Laichbereitschaft. Die Eier werden unter Steinen oder in Höhlen abgelegt. Das Männchen übernimmt die Brutpflege. Ein Gelege kann ungefähr 200 Eier umfassen. Nach ungefähr 4 Tagen schlüpfen die Jungtiere.

Unsere Goldringelgrundeln sind bei Lieferung meist 1-2 cm lang. Diese Größenangaben sind ungefähre Angaben, die einer ständigen Veränderung unterliegen. Abweichungen sind von daher möglich.

 

 

 


Versandinformation: Speditionsversand - Lieferung auf Einwegpalette. Palette muss vom Empfänger entsorgt werden. Separater Versand direkt von unserem Züchter afrikanischer Cichliden aus Süddeutschland. Versand aus unserer Raritäten-Anlage im Hauptlager in Biedenkopf. Versand gemischt mit Wasserpflanzen, Wirbellosen, Lebendfutter und Zubehör in einer Sendung möglich. Separater Versand aus unserer Zucht- und Quarantäne-Anlage in Norddeutschland. EAN: 0633643669046
Kundenrezensionen


Rezensionen werden geladen...