Amphibien
Artikelnummer NEW-11517

Südostasiatischer Reisfrosch, Fejervarya limnocharis


Expressversand - inkl. Thermobox nur 19,95 €
für 1 Stück
Ratenzahlung möglich. Powered by PayPal
Von diesem Artikel sind aktuell 0 Stück verfügbar

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Südostasiatischer Reisfrosch, Fejervarya limnocharis

Auf einen Blick:


Name:
Südostasiatischer Reisfrosch, Fejervarya limnocharis
Herkunft:
Südostasien, Indochina
Bodengrund:
Torf
Temperatur:
20-26 °Celsius
Terrariumgröße:
ab 60 cm Länge
Futter:
kleine Insekten
Zucht möglich:
nein
Größe:
bis 6 cm

Im Detail: Südostasiatischer Reisfrosch, Fejervarya limnocharis

Der Südostasiatische Reisfrosch mit der wissenschaftlichen Bezeichnung Fejervarya limnocharis stammt ursprünglich aus Südostasien. Dort erstreckt sich sein Verbreitungsgebiet über Indonesien, Thailand, Laos oder Vietnam.

Südostasiatische Reisfrösche benötigen ein Aquaterrarium

Südostasiatische Reisfrösche können in Land oder im Wasser überleben. Sie können auf eine Gesamtgröße von ungefähr 6 cm heranwachsen. Die Weibchen werden dabei stets etwas größer als die männlichen Tiere. Für die artgerechte Haltung und Pflege von Fejervarya limnocharis empfiehlt sich ein Aquaterrarium oder ein Terrarium mit integriertem Wasserteil. Besagtes Terrarium sollte über eine Kantenlänge von mindestens 60 cm verfügen.

Südostasiatische Reisfrösche sind friedliche und soziale Gesellen. Sie können problemlos einzeln, als Paar oder in der Gruppe gehalten werden. Auch eine Vergesellschaftung mit anderen gleich großen und friedlichen Fröschen ist möglich. Auf eine Vergesellschaftung mit kleineren Arten sollten Sie verzichten, der Reisfrosch frisst alles was in sein Mäulchen passt, das gilt auch für Fische im Wasserteil.

Fejervarya limnocharis bevorzugen ein feucht-warmes Klima. Im Terrarium sollten Temperaturen zwischen 20 und 26 Grad Celsius sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit herrschen. Zur Steigerung der Luftfeuchtigkeit sollten Sie das Terrarium sowie die Tiere täglich einsprühen.

Fejervarya limnocharis fressen kleine Insekten

Südostasiatische Reisfrösche ernähren sich von Natur aus von kleineren Insekten und deren Larven. Daran wird sich auch im Terrarium nichts ändern. Im Wasser nehmen sie nach Gewöhnung auch mal lebende Mückenlarven an, an Land kann man z.B. Heimchen anbieten.

Die Nachzucht von Fejervarya limnocharis im Terrarium

Über eine erfolgreich durchgeführte Nachzucht von Südostasiatischen Reisfröschen (Fejervarya limnocharis) liegen uns aktuell leider noch keine verwertbaren Informationen vor.


Versandinformation: Speditionsversand - Lieferung auf Einwegpalette. Die Palette muss vom Empfänger entsorgt werden. Der Spediteur wird Sie möglicherweise anrufen um einen Liefertermin zu vereinbaren, bitte geben Sie daher Ihre Telefonnummer an! Lieferung bis Bordsteinkante. Separater Versand direkt von unserem Züchter afrikanischer Cichliden aus Süddeutschland. Versand aus unserer Raritäten-Anlage im Hauptlager in Biedenkopf. Versand gemischt mit Wasserpflanzen, Wirbellosen, Lebendfutter und Zubehör in einer Sendung möglich. Separater Versand aus unserer Zucht- und Quarantäne-Anlage in Norddeutschland.
EAN:
Kundenrezensionen


Rezensionen werden geladen...