Wirbellose
Artikelnummer NEW-10281

Rosenberggarnele, Macrobrachium rosenbergii


Expressversand - inkl. Thermobox nur 19,95 €
für 1 Stück
Ratenzahlung möglich. Powered by PayPal
Von diesem Artikel sind aktuell 0 Stück verfügbar

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Rosenberggarnele, Macrobrachium rosenbergii

Auf einen Blick:


Name: Rosenberggarnele, Riesenflussgarnele, Riesenhandgarnele, Macrobrachium rosenbergii
Herkunft: Indo-Pazifik
Gesellschaftsaquarium: nein
Wasser: mittelhart, pH ca. 6,5 - 7,5
Temperatur: 22-27° Celsius
Beckengröße: ab 1000 l
Bepflanzung wichtig: nein
Futter: Fische, Frostfutter, Flockenfutter
Zucht möglich: keine Angaben
Garnelenverträglich: nein
Größe: bis zu 25 cm (ohne Scheren), bis zu 75 cm (mit Scheren)

Im Detail: Rosenberggarnele, Macrobrachium rosenbergii

Die Rosenberggarnele, welche die wissenschaftliche Bezeichnung Macrobrachium rosenbergii trägt, kann alternativ auch als Riesenflussgarnele oder Riesenhandgarnele betitelt werden. Bei der gigantischen Süßwassergarnele handelt es sich um eine Großarmgarnele (Macrobrachium) aus den Süßwassergewässern des Indo-Pazifik. Ihr Lebensraum erstreckt sich über die Flüsse und Seen Indonesiens bis in den nord-westlichen Teil Australiens. Mit ihrer stattlichen Größe von bis zu 25 cm (ohne Scheren) ist die Macrobrachium rosenbergii aktuell die größte Großarmgarnele überhaupt. Aber die Rosenberggarnele hat noch viel mehr zu bieten. Zusätzlich zu ihrer enormen Größe besticht die Garnele durch eine optisch ansprechende transparent-bläuliche Grundfärbung. Im Hinblick auf die geschlechterspezifische Unterscheidung lässt sich festhalten, dass die männlichen Tiere größere Scheren haben als die Weibchen. Besagte Scheren können Ausmaße von bis zu 50 cm annehmen.

Rosenberggarnele sind kein geeigneter Besatz für Hobbyaquarien

Groß ... größer ... Rosenberggarnele. Die gigantischen Großarmgarnelen sind im Aquarium nicht zu übersehen. Über die tatsächliche Größe der Tiere wird noch spekuliert. Es existieren allerdings nicht wenige Exemplare, welche (mit Scheren) nahezu 75 cm groß geworden sind. Vergegenwärtigt man sich diesen Tatsachenbestand ist es nicht verwunderlich, dass die Macrobrachium rosenbergii nicht in heimischen Hobbyaquarien anzutreffen sind. Sie sind eher ein Fall für Großaquarien oder Schaukästen mit einem Füllvolumen von mindestens 1000 l.

Rosenberggarnelen sollten im Idealfall einzeln in einem Artenbecken gehalten werden. Beobachtungen haben ergeben, dass die Garnelen gelegentlich eine aggressive Verhaltensweise gegenüber Artgenossen an den Tag legen. Auch von einer Vergesellschaftung mit anderen Fischen oder Garnelen ist abzusehen. Diese würden von den Riesen als willkommene Zwischenmahlzeit angesehen und verspeist werden.

Im Hinblick auf die Wasserwerte im Becken haben Sie bei den Macrobrachium rosenbergii allerdings nur wenig zu beachten. Die Garnelen mögen Wassertemperaturen zwischen 22 und 27 Grad Celsius bei einem pH-Wert zwischen 7,0 und 8.0.

Macrobrachium rosenbergii sind Fischräuber

Jüngere Rosenberggarnelen nehmen Flockenfutter oder Frostfutter mit Freuden an. Mit zunehmenden Alter ändert sich allerdings ihr Essverhalten. Ausgewachsene Riesenflussgarnelen ernähren sich weitestgehend von Fisch.

Die Nachzucht von Macrobrachium rosenbergii im Aquarium

Rosenberggarnelen (Macrobrachium rosenbergii) konnten bis zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht in einem Aquarium nachgezüchtet werden.


Versandinformation: Speditionsversand - Lieferung auf Einwegpalette. Die Palette muss vom Empfänger entsorgt werden. Der Spediteur wird Sie möglicherweise anrufen um einen Liefertermin zu vereinbaren, bitte geben Sie daher Ihre Telefonnummer an! Lieferung bis Bordsteinkante. Separater Versand direkt von unserem Züchter afrikanischer Cichliden aus Süddeutschland. Versand aus unserer Raritäten-Anlage im Hauptlager in Biedenkopf. Versand gemischt mit Wasserpflanzen, Wirbellosen, Lebendfutter und Zubehör in einer Sendung möglich. Separater Versand aus unserer Zucht- und Quarantäne-Anlage in Norddeutschland.
EAN:
Kundenrezensionen


Rezensionen werden geladen...