Riesenwasserfloh, Daphnia magna, Zuchtansatz

Artikel-Bewertung: 4.9/5 (9 Bewertungen)  Bewertungen lesen

Hersteller
Lebendfutter
Artikelnummer
16699
Inhalt
1 Stück
Lieferbar

Lieferung in 1-3 Tagen* - Sofort versandfertig



7,99  €
Grundpreis: 7,99 EUR / Stück

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



Riesenwasserfloh, Daphnia magna, Zuchtansatz

Zuchtansatz mit mindestens 80 adulten Riesenwasserflöhen in 500 ml Wasser. Wir züchten Daphnia magna in Reinkultur in unserer Aquarienanlage. Sie eignen sich zur Weiterzucht im Aquarium oder als Besatz für den Teich.

Eine Zuchtanleitung für Daphnia magna:

Daphnia magna sind ein begehrtes Lebendfutter für viele Arten von Zierfischen und Amphibien. Unter guten Zuchtbedingungen kann von diesem Zuchtansatz meist schon binnen weniger Tage eine tägliche Portion Wasserflöhe 'geerntet' werden.

Riesenwasserflöhe zu züchten ist einfach!

Wenn Sie die Wasserflöhe im Aquarium züchten möchten, geben Sie den Zuchtansatz einfach in ein etwa 10-60 Liter fassendes Gefäß, etwa einen Eimer oder ein Aquarium, welches Sie vorher mit Aquarienwasser oder mindestens 2 Tage abgestandenem Leitungswasser gefüllt haben.

Idealer Weise setzt man einige Schnecken dazu, wie z.B. Posthornschnecken, Quellblasenschnecken oder Turmdeckelschnecken.  Daphnia magna können sich von den Ausscheidungsprodukten dieser Schnecken ernähren. Die ideale Vermehrungstemperatur für D. magna liegt bei etwa 18 bis 25 Grad Celsius.

Die Fütterung von Daphnia magna:

Hat man nur geringen Bedarf an Wasserflöhen, so ist es ausreichend, die Schnecken regelmäßig mit Fischfutter zu füttern. Bei etwas höherem Bedarf kann man den Schneckenbestand erhöhen und die Futtergaben entsprechend anpassen. Es sollte stets soviel Futter gegeben werden, wie die Schnecken in einem halben Tag fressen können.

Bei einem hohen Bedarf an Wasserflöhen kann man Daphnia mit Bäckerhefe (Trocken- oder Frischhefe), lebenden Schwebealgen, Preis Microplan, Liquizell, Mikrozell oder Spirulinapulver füttern. Alle Pulver müssen vor dem Verfüttern in etwas Wasser aufgelöst werden und sollten den Wasserflöhen so verabreicht werden, dass nur eine leichte Trübung des Wasser entsteht. Wenn das Wasser wieder völlig aufgeklart ist, kann und sollte erneut gefüttert werden. Bei dieser Fütterung kann auf die Schnecken verzichtet werden. Nur Quellblasenschnecken sind dieser Wasserbelastung auf Dauer gewachsen!

Die sicherste Fütterungsmethode ist die Gabe von Spirulina-Pulver oder lebenden Mikroalgen. Mit diesen Futterstoffen ist ein Überfüttern Ihrer Daphnia-Kultur fast nicht möglich und die Wasserbelastung reduziert sich stark. Alle genannten Futtermittel sowie Schnecken finden Sie hier im Shop.

Riesenwasserflöhe im Garten

Die Außenkultur kann problemlos in Zementkübeln, Regentonnen und Gartenteichen erfolgen, in der der Regel ist kein gesondertes Füttern oder weiteres Zutun erforderlich. Im Winter ist die Kultur im Freiland jedoch nicht sehr ergiebig. Im Gartenteich werden Wasserflöhe gerne zur Bekämpfung von Schwebealgen eingesetzt.

Es ist noch keine Bewertung für Riesenwasserfloh, Daphnia magna, Zuchtansatz abgegeben worden.
Artikel bewerten
1
1
2
3
4
5
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image