Amphibien
Artikelnummer NEW-11584

Blauer Korallenfinger-Laubfrosch, Litoria caerulea


Expressversand - inkl. Thermobox nur 27,95 €
39,95 EUR *
Alter Preis: 49,95 €
Sie sparen 20 %
Inhalt 1 Stück
Der Artikel ist nicht verfügbar!
Gerne informieren wir Sie, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Terraristik: Telefonberatung (8.30-15.00 Uhr) und Anforderung aktueller Tier-Fotos per WhatsApp: 015738945702.

Blauer Korallenfinger-Laubfrosch,  Litoria caerulea

Auf einen Blick:


Name:
Blauer Korallenfinger-Laubfrosch, Litoria caerulea
Herkunft:
Australien, Neuguinea
Bodengrund:
Kokoshumus, Walderde, Erde-Sand-Gemisch
Temperatur:
22-30°Celsius
Terarriumgröße:
60x60x100 cm
Futter:
Springschwänze, weisse Asseln, Heimchen, Grillen, Fruchtfliegen
Zucht möglich:
nein
Größe:
bis zu 12 cm

Im Detail: Blauer Korallenfinger-Laubfrosch, Litoria caerulea

Der Blaue Korallenfinger-Laubfrosch, welcher die wissenschaftliche Bezeichnung Litoria caerulea trägt, stammt ursprünglich aus Australien und Papua-Neuguinea. Die putzigen, eher plump wirkenden Frösche verfügen über eine bläuliche Grundfarbe ohne nennenswerte Musterung. Charakteristrisch sind die verdickten Zehen, mit denen die Tiere gut klettern können. Sie können auch an Glas laufen. Achten Sie von daher bitte darauf, dass das Terrarium über eine Abdeckung verfügt. Ihre Blauen Korallenfinger-Laubfrösche würden ansonsten ausbrechen und sich auf Wanderschaft begeben. Die erreichbare Endgröße der Tiere liegt bei ungefähr 12 cm. Bei guter Pflege werden die Tiere bis zu 20 Jahre alt.

Bei dem hier angebotenen Exemplar handelt es sich um eine blaue Farbvariante.

Blaue Korallenfinger-Laubfrösche sind einfache Pfleglinge

Blaue Korallenfinger-Laubfrösche sind insbesondere in den Abend- und Nachtstunden sehr aktiv. Das Terrarium sollte deshalb eine gewisse Größe aufweisen. Wichtig ist allerdings, dass das Behältnis stets höher als breit ist. Die Haltung selbst kann paarweise oder als Gruppe erfolgen. Ideal wäre ein Terrarium mit den Abmessungen 60 x 60 x 100 cm. Mehr ist natürlich immer besser. Die Tiere sind Nachzuchten.

Das Terrarium für die Korallenfingerfrösche sollte unbedingt ausbruchsicher sein. Litoria caerulea sind regelrechte Kletterkünstler. Die Laubfrösche können sehr gut klettern und laufen auch gerne am Glas entlang. Neben einer Abdeckung und Klettermöglichkeiten benötigen die Blauen Korallenfinger-Laubrösche auch Höhlen. Der Bodengrund kann aus einer dicken Schicht Kokoshumus, Walderde oder einem Erde-Sand-Gemisch bestehen. Eine Badestelle in Form einer großen Wasserschale sollte unbedingt vorhanden sein. Alternativ können Sie die Exoten auch in einem Aquaterrarium halten. Der Landteil sollte dann aber gut zugänglich sein.

Blaue Korallenfinger-Laubfrösche mögen es gerne warm und feucht. Die Temperaturwerte im Terrarium sollten zwischen 22 und 30 Grad Celsius liegen. In der Nacht sollte die Temperatur möglichst nicht unter 20 Grad abfallen. Die benötigte Tag-Temperatur kann mithilfe einer kräftigen Beleuchtung oder einer speziellen Wärmelampe erzielt werden. Besagte Lampe sollte zum Schutze der Tiere unbedingt gut gesichert sein. Darüber hinaus sollte das Terrarium unbedingt über eine Spotlampe als lokale Wärmequelle verfügen. Diese wird von den Litoria caerulea gerne zum Sonnenbaden genutzt. Ein UV-Anteil in der Beleuchtung ist von Vorteil, da dieser nachweislich Mangelerscheinungen vorbeugt. 

Die Luftfeuchtigkeit sollte tagsüber bei 60 und nachts bei 90 % liegen. Zur Steigerung der Luftfeuchtigkeit können Sie die Tiere sowie das Terrarium mit einer Wasserflasche einsprühen. Tipp: Osmose-Wasser verhindert Kalkflecken an Aquarienscheiben! Natürlich kann man auch einen Nebler einsetzen um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

Litoria caerulea sind beim Futter nicht wählerisch

Beim Futter sind die Blauen Korallenfinger-Frösche nicht besonders wählerisch. Es wird gefressen was in das Maul passt. Ganz oben auf dem Speiseplan stehen dabei Springschwänze, weisse Asseln, Heimchen, Grillen oder Fruchtfliegen. Von adulten Tieren können auch Mäusebabys verspeist werden. Diese aber nur mal ausnahmsweise verfüttert werden. Ihre Frösche würden sonst verfetten und krank werden können. Das Futter sollte möglichst erst abends gereicht und immer mit entsprechenden Vitaminen und Mineralien bestäubt werden. Auf diese Art und Weise werden Mangelerscheinungen vorgebeugt.

Die Nachzucht von Litoria caerulea im Terrarium

Über eine erfolgreich durchgeführte Nachzucht von Blauen Korallenfinger-Fröschen (Litoria caerulea) im heimischen Terrarium liegen uns zum aktuellen Zeitpunkt leider noch keine verwertbaren Informationen vor.

Die Tiere sind leider nur unregelmäßig verfügbar. Sollten aktuell keine Tiere vorrätig sein, können Sie oben oberhalb des Preisfeldes Ihre Mailadresse eintragen. Wir benachrichtigen Sie, sobald wir wieder welche bekommen haben!