Pangasius sutchi, Haiwels, 4-7 cm

12,45 €*

Inhalt: 1 Stück
Versand: GO! Versand Bearbeitet Indonesien Zierfische Versand: Tiere
Produktnummer: 7324
Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 016099209130.
Produktinformationen "Pangasius sutchi, Haiwels, 4-7 cm"

Haiwels, Pangasius sutchi

Auf einen Blick:


Name: Haiwels, Pangasius sutchi
Synonyme: Pangasius hypophthalmus
Herkunft: Asien
Gesellschaftsaquarium: ja
Wasser: mittelweich - mittelhart, pH 6,5 - 7,5
Temperatur: 22 - 26 ° Celsius
Beckengröße: ab 300 l
Bepflanzung wichtig: nein
Futter: Allesfresser
Zucht möglich: keine Angaben
Größe: bis zu 130 cm

Im Detail: Haiwels, Pangasius sutchi

Der Haiwels mit der lateinischen Bezeichnung Pangasius sutchi kann alternativ auch als Pangasius hypophthalmus.

In die Familie der Pangasiidae (Haiwelse) gehören viele Vertreter aus südostasiatischen und indonesischen Gewässern. Der zu den größten Arten zählende Pangasius sanitwongsei wird 300 cm lang, während der Pangasius sutchi "nur" bis zu 130 cm erreichen kann.

Dieser gefräßige Fisch hat sein natürliches Verbreitungsgebiet in großen Flüssen Asiens (z.B. des Mekong und der Chao Phraya), wo er vor allem Fische, Krebstiere und Detritus (organische Schwebstoffe) frisst.

Die Pangasius sutchi gehören zur Familie der Pangasiidae (Haiwelse) sowie zur Ordnung der Siluriformes (Welsartige).

Haiwelse sind sehr schreckhaft

Der Pangasius sutchi ist ein ruhiger, schwimmfreudiger Gruppenfisch, der entsprechend viel Platz und Schwimmraum benötigt. Für eine artgerechte Haltung kommen daher nur große Becken ab 300 l in Frage.

Vergesellschaftet werden kann der bis zu 12 Jahren alt werdende Pangasius sutchi sinnvoll nur mit anderen Großfischen wie zum Beispiel Barbodes. Kleinere Beifische werden auf Dauer als Futter betrachtet. Er bewohnt alle Wasserregionen und ist auf keine besonders festgelegt.

Haiwelse sind sehr schreckhaft. Besonders beim Hantieren im und außerhalb des Beckens muss größte Vorsicht und Rücksicht walten. Ein erschreckter Haiwels würde hektisch durch das Becken jagen und sich und andere dabei verletzten.

In ihrer Jugend fühlen sich die Pangasius sutchi als Gruppenfische bei Alleinhaltung unwohl und reagieren sehr ängstlich. Erst mit zunehmendem Alter werden sie zu Einzelgängern.

Das Halten von mehreren Pangasius sutchi wird - sofern man vom enormen Platz den er beansprucht, absieht - als normal einfach bewertet.

Eine diesen Fischen angenehme Wassertemperatur liegt im Bereich zwischen 22 - und 26 Grad Celsius. Der pH-Wert sollte zwischen 6,5 und 7,5 und die GH zwischen 2 und 29 liegen.

Pangasius sutchi sind Allesfresser

Im Aquarium werden Haiwelse mit Pellets gefüttert. Da sie Allesfresser sind, nehmen sie neben Fischen und Insekten auch pflanzliche Kost an.

Die Nachzucht von Pangasius sutchi  im Aquarium

Über eine erfolgreiche Nachzucht von Haiwelsen (Pangasius sutchi) in einem Aquarium liegen uns aktuell leider noch keine verwertbaren Informationen vor.

Alle Angaben dienen ausschließlich der allgemeinen Information und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Haftung übernommen werden.

Telefon: Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 016099209130.
Temperaturbereiche: Mässig warm (22-23°C) - wenig zuheizen, Warm (24-26°C) - heizen

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.

Perfekt

Sehr gut

Gut

Akzeptierbar

Unbefriedigend


Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.

Guten Tag!

Klicken Sie auf unsere Mitarbeiter zum Chatten oder mailen Sie an info@zierfisch365.de

avatar
avatar
Support Ramona
1514 4239870
avatar
Support Torben
1514 4239870
Wir antworten werktags von 7.30-15.30 Uhr und oft auch darüber hinaus.
× whatsapp background preview