Pfauen-Stachelaal, Macrognathus siamensis

17,99 € *

Inhalt: 1 Stück
Versand: GO! Versand Bearbeitet Thailand Zierfische Versand: Tiere

Nicht mehr verfügbar

Anzahl
Stückpreis
Bis 4

17,99 €*

Ab 5

16,99 €*

-5.6 %
Produktnummer: 7421
Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 016099209130.
Produktinformationen "Pfauen-Stachelaal, Macrognathus siamensis"

Macrognathus siamensis, Pfauen-Stachelaal

Der Macrognathus siamensis ist deutschen Aquarianern unter dem Namen Pfauen-Stachelaal besser vertraut. Der Süßwasserfisch gehört zur Familie der Mastacembelidae (Stachelaale) und entstammt der Ordnung der Synbranchiformes (Kiemenschlitzaalartige). Der Pfauen-Stachelaal hat seinen ursprünglichen Lebensraum in den langsam fließenden und stehenden Gewässern Südostasiens. Man findet ihn primär im Mekong, dem Chao Phraya oder und weiteren Flüssen im Südosten Thailands. Allerdings bevölkert er auch Kanäle oder überschwemmte Felder. Dort hält sich der Macrognathus siamensis im sandigen Boden auf. Seinen Namen verdankt der Pfauen-Stachelaal seinen Punkten am Schwanzende, welche optisch an eine Pfauenfeder erinnern. Als kennzeichnende Wesensmerkmale des Fisches lassen sich sein langgestreckter, aalförmiger Körperbau, seine grünlich-graue Färbung, seine Augenflecken auf der Rückenflosse, seine zusammengewachsene Rücken-, Schwanz- und Afterflosse, sein rüsselartiger Fortsatz sowie seine Größe von 30 cm festhalten.

Eine Haltung von Macrognathus siamensis ist problemlos möglich. Da die Tiere eine Größe von 35 cm nicht überschreiten, ist ein Aquarium ab einer Beckenlänge von 120 cm sowie einem Fassungsvermögen von 300 l ausreichend. Achten Sie auf eine angemessene Abdeckung, damit Ihre Aale nicht entkommen können. Pfauen-Stachelaale können einzeln oder in einer Gruppe von bis zu 5 Tieren gehalten werden. Auch eine Vergesellschaftung mit anderen Fischen stellt Sie als Aquarianer und Fischfreund vor keinerlei Komplikationen. Lediglich bei kleinen Fischen sollten Sie vorsichtig sein. Der Macrognathus siamensis kann sie unter Umständen als zusätzliche Nahrungsquelle betrachten. Achten Sie bei der Beckeneinrichtung darauf, dass das Aquarium für mit genügend Versteckmöglichkeiten ausgestattet ist. Hierfür eignen sich Tonröhren oder Wurzeln. Um Ihren Lieblingen ein naturnahes Ambiente zu schaffen empfiehlt es sich, den Bodengrund mit Sand aufzufüllen. Ihre Aale werden es Ihnen danken und sich in den Beckenboden einwühlen. Der Macrognathus siamensis ist ein Pflanzenfreund. Über Javafarn oder Schwimmpflanzen wird er sich sehr freuen. Diese Wasserpflanzen dienen ihm als zusätzliche Versteckmöglichkeit. An die Wasserqualität stellt der Fisch keine gesonderten Ansprüche. Er mag eine Wassertemperatur zwischen 22– 30°C, einen pH-Wert zwischen 6,5 – 7,5 sowie eine Gesamthärte von 8 – 15°. Damit sich Ihr Pfauen-Stachelaal wohl fühlt, ist eine artgerechte Futtergrundlage ein entscheidender Faktor. Am liebsten mag der Süßwasserfisch Lebendfutter wie beispielsweise Mückenlarven, Artemia oder kleinere Fische.

Über eine gelungene Zucht liegen aktuell noch keine Informationen vor.

Alle Angaben dienen ausschließlich der allgemeinen Information und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Haftung übernommen werden.

Telefon: Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 016099209130.
Temperaturbereiche: Mässig warm (22-23°C) - wenig zuheizen, Sehr warm (27-30°C) - viel heizen, Warm (24-26°C) - heizen

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.

Perfekt

Sehr gut

Gut

Akzeptierbar

Unbefriedigend


Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.

Guten Tag!

Klicken Sie auf unsere Mitarbeiter zum Chatten oder mailen Sie an info@zierfisch365.de

avatar
avatar
Support Ramona
1514 4239870
avatar
Support Torben
1514 4239870
Wir antworten werktags von 7.30-15.30 Uhr und oft auch darüber hinaus.
× whatsapp background preview