Zierfische
Artikelnummer 40025

Malabar Bärbling, Devario aequipinnatus


Expressversand - inkl. Thermobox nur 24,95 €
2,99 EUR *
    Inhalt 1 Stück
    Grundpreis 2,99 € / Stück
    1-3 Tage* - Sofort versandfertig
    Größe bei Lieferung ca. 3-4 cm.
    Staffelpreise:
    Ab Menge: 5 2,89 €
    Ab Menge: 10 2,79 €


    * inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Malabar Bärbling, Devario aequipinnatus

    Auf einen Blick:


    Name: Malabar Bärbling, Devario aequipinnatus (Devario malabaricus)
    Herkunft: Thailand
    Gesellschaftsaquarium: ja
    Wasser: weich-hart, pH ca. 6,5 - 8,5
    Temperatur: 18-25° Celsius
    Beckengröße: ab 120 l
    Bepflanzung wichtig: nein
    Futter: Lebendfutter, Frostfutter, Trockenfutter
    Zucht möglich: ja
    Garnelenverträglich: nein
    Größe: bis zu 12 cm

    Im Detail: Malabar Bärbling, Devario aequipinnatus

    Der Malabar Bärbling mit der wissenschaftlichen Bezeichnung Devario aequipinnatus
    kommt ursprünglich im westlichen Teil Indiens und auf Sri Lanka vor. Insbesondere in den schnellfließenden Gewässern des Regenwaldes ist er vermehrt anzutreffen. Die lebhaften Süßwasserfische sind in ihrem natürlichen Habitat häufig im Schwarm anzutreffen.

    Malabar Bärblinge sind Anfängerfische

    Malabar Bärblinge stellen nahezu keine gesonderten Ansprüche an das Aquarium. Es sollte lediglich über ein Füllvolumen von mindestens 120 l verfügen. Dann sind die aktiven Schwarmfische glücklich. Zum Wohle der Tiere sollte das Aquarium auch über eine robuste Beckenbepflanzung verfügen.

    Bärblinge sind Schwarmfische. Da bilden auch die Malabar Bärblinge keine Ausnahme. Sie sollten deshalb stets in einer Gruppe mit mehreren Artgenossen gehalten werden. Auch eine Vergesellschaftung mit anderen gleich großen und friedlichen Zierfischen lässt sich ohne Komplikationen durchführen.

    Devario aequipinnatus passen sich den Wasserwerten im Aquarium optimal an. Die Wassertemperatur sollte zwischen 18 und 25 Grad Celsius und der pH-Wert zwischen 6,5 und 8,5 liegen. Der Härtebereich hingegen sollte zwischen 5 und 30° dGH liegen.

    Devario aequipinnatus benötigen feines Futter

    Malabar Bärblinge sind einfach zu füttern. Die Tiere nehmen feines handelsübliches Lebend-, Frost- und Trockenfutter an. Bei überwiegender Fütterung mit Lebendfutter kommt es bei den Fischen zu den schönsten Zeichnungen.

    Die Nachzucht von Devario aequipinnatus im Aquarium

    Malabar Bärblinge (Devario aequipinnatus) konnten bereits erfolgreich im Aquarium nachgezüchtet werden. Die Zucht dieser Tiere findet in einem separaten Zuchtbecken statt, das mit feingliedrigen Pflanzen zur Eiablage und einem Laichrost versehen sein sollte. Die Elterntiere würden die Eier ansonsten fressen. Dieses Verhalten kann durch ausreichende Gabe von Lebendfutter gemindert werden. Nach dem Laichen sollten die adulten Tiere separiert werden. Die Jungtiere lassen sich gut mit Staubfutter ernähren.

     



    EAN: 0633643672442