Zierfische
Artikelnummer T11695

Pfauenaugenkärpfling, Micropoecilia picta


Expressversand - inkl. Thermobox nur 24,95 €
9,95 EUR *
Alter Preis: 13,95 €
Sie sparen 29 %
Inhalt 1 Stück
Grundpreis 9,95 € / Stück
Der Artikel ist nicht verfügbar!
Gerne informieren wir Sie, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 015753413301.

Zur Familie der Poeciliidae zählt die Gattung der Micropoecilia picta, auch Pfauenaugenkärpfling genannt. Der Pfauenaugenkärpfling ist ein Fisch aus der Unterfamilie der Lebend gebärenden Zahnkarpfen. Er kommt von Trinidad bis Venezuela, über den Demerara River in den Guyana bis nach Brasilien in der Amazonasmündung vor.

Das Revier vom Micropoecilia picta ist Brackwasser in Küstennähe, er wagt sich aber auch in weichem Süßwasser bis ins Landesinnere vor. Der weibliche Pfauenaugenkärpfling ist ca. 4 bis 5,5 cm groß. Die Männchen werden hingegen nur 2 bis 3 cm groß. Micropoecilia picta Männchen sind daher kleiner, schlanker, aber auch wesentlich farbenprächtiger als die Weibchen. Die Weibchen sind leicht erkennbar an dem dunklen Fleck am Rückenflossenansatz. Die Aquariumgröße sollte 100 cm mit ca. 112 Liter Wasser betragen.

Micropoecilia picta fühlt sich wohl bei einem pH-Wert von 6,5 bis 7,8, einer Wasserhärte um 8-12 und einer Karbonathärte von 7 bis 8. Die Wohlfühl-Wassertemperatur beträgt für den Pfauenaugenkärpfling 22 bis 26 Grad C. Die nahen Verwandten der Guppys werden recht selten in einem Aquarium gehalten. Im Handel findet man den Micropoecilia picta kaum.

Dieser Schwarmfisch ist sehr scheu. Der Pfauenaugenkärpfling ist sehr empfindlich, daher wird das Wasser leicht aufgesalzen mit jodfreiem Kochsalz. (Menge unter 1 Gramm pro Liter). Ohne Salzzusätze kann es bei dem Pfauenaugenkärpfling schnell zu einer Infektion führen.

Ganz wichtig ist die biotopische Grundlage des Beckens. Sehr gut sind Moorwurzeln, die auch einen gewissen Einfluss auf die Wasserqualität haben. Aber auch Torf-Extrakt oder Erlenzäpfchen kann der Micropoecilia picta gut vertragen. Das Wasser sollte alle 14 Tage gewechselt werden. 

Der Speiseplan sollte frisch geschlüpfte Artemien, rote und schwarze Mückenlarven, Spirulinaflocken, Granulatfutter und ab und zu auch Tümpel-Lebendfutter enthalten. Die Tiere sind Lebendgebärend.

Wir liefern Micropoecilia picta mit ca. 2-3 cm Länge.



EAN: 0633643673425