Pucallpa-Zwergbuntbarsch, Apistogrammoides pucallpaensis, paar

13,99 €*

Inhalt: 1 Stück
Versand: GO! Versand Bearbeitet Zierfische Versand: Tiere Fische mit Varianten

Nicht mehr verfügbar

Geschlecht
Produktnummer: 9372
EAN: 0633643669411
Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 016099209130.
Produktinformationen "Pucallpa-Zwergbuntbarsch, Apistogrammoides pucallpaensis, paar"

Pucallpa-Zwergbuntbarsch, Apistogrammoides pucallpaensis

Auf einen Blick:


Name: Pucallpa-Zwergbuntbarsch, Apistogrammoides pucallpaensis
Herkunft: Südamerika
Gesellschaftsaquarium: ja
Wasser: eher hart, pH 5,0 - 7,0
Temperatur: 24 - 30° Celsius
Beckengröße: ab 60 cm
Bepflanzung wichtig: ja
Futter: Frostfutter, Lebendfutter
Zucht möglich: ja
Garnelenverträglich: nein
Größe: bis zu 5 cm

Im Detail: Pucallpa-Zwergbuntbarsch, Apistogrammoides pucallpaensis

Der besonders kleine Pucallpa-Zwergbuntbarsch (Apistogrammoides pucallpaensis) stammt ursprünglich aus dem Amazonas-Gebiet. Die Gattung Apistogrammoides ist monotypisch. Das bedeutet, dass sie nur eine einzige Art beinhaltet. Sie ist angelehnt an die sehr ähnliche große Gattung Apistogramma. Der Pucallpa-Zwergbuntbarsch ist nach seinem ursprünglichen Fundort Pu­callpa benannt. Hierbei handelt es sich um eine Stadt am peruanischen Oberlauf einer der Amazonasquellflüsse, des Rio Ucayali. Weitere Fundorte befinden sich um die Stadt Iquitos. In der Färbung ähneln die Zwerge etwas den Apistogramma borelli. Bei genauerer Betrachtung stellt man allerdings fest, dass die Körperform etwas anders ist. 

Pucallpa-Zwergbuntbarsche benötigen ein gut strukturiertes Becken

Pucallpa-Zwergbuntbarsche sind wirklich sehr hübsche und friedliche kleiner Zwergbuntbarsche, die in der Natur in sehr sauberen, sauerstoffreichen Fließgewässern leben. Die Haltung im Gesellschaftsaquarium ist in der Regel problemlos möglich - vorausgesetzt die Zwerge stehen nicht auf dem Speiseplan andere Beckenbewohner. In kleinen Becken sollten die Süßwasserfische besser lediglich paarweise gepflegt werden. Auf diese Art und Weise können die Revierstreitigkeiten unter den Männchen im Keim erstickt werden. Ab einer Kantenlänge von 80 cm kann man auch einen Harem pflegen. 2 Männchen kann mal allerdings nur in sehr großen Becken halten. Die pfiffigen Höhlenbrüter benötigen weiches, leicht saures Wasser sowie verschiedene Versteckmöglichkeiten und Lebendfutter um sich pudelwohl zu fühlen und auch zu laichen.

Apistogrammoides pucallpaensis können eine Körperlange von maximal 5 cm erreichen. Die Weibchen bleiben dabei stets etwas kleiner. Die Unterscheidung der Tiere gelingt aufgrund der unterschiedlichen Beflossung und Färbung sehr leicht. Für die artgerechte Haltung und Pflege der Pucallpa-Zwergbuntbarsche empfiehlt sich ein Aquarium mit einer Kantenlänge von mindestens 60 cm. Besagtes Becken sollte über einen Bodengrund aus Sand oder feinem Kies verfügen. Unbedingt erforderlich für den kleinen Barsch ist ein gut strukturiertes Becken mit reichlich Bepflanzung, Wurzeln und Höhlen. Eine große Wurzel mittig im Becken platziert schafft die nötige Struktur zur Revierbildung. Das Aquarium sollte allerdings auf keinen Fall überladen werden. Die Pucallpa-Zwergbuntbarsche benötigen viel freien Schwimmraum. Eine Torffilterung ist für den Fisch optimal, aber nicht zwingend erforderlich.

Für Apistogrammoides pucallpaensis sollte der pH-Wert zwischen 5 - 7, die Wassertemperatur zwischen 24 - 30 Grad Celsius und die Härte zwischen 3° und 9° dGH liegen.

Apistogrammoides pucallpaensis bevorzugen Frost- und Lebendfutter

Pucallpa-Zwergbuntbarsche können nach der Eingewöhnung mit normalem Zierfischfutter gefüttert werden. Feines Frost- und Lebendfutter  (Kleinkrebse, Cyclops) wird allerdings bevorzugt angenommen.

Die Nachzucht von Apistogrammoides pucallpaensis im Aquarium

Die Zucht des Pucallpa-Zwergbuntbarsches (Apistogrammoides pucallpaensis) ist möglich und gelingt manchmal ohne weiteres Zutun. Wenn sich die Fische wohl fühlen vermehren sie sich ganz schnell und einfach. Sehr weiches und saures Wasser ist dafür allerdings unabdingbar. Beifische können jedoch die Zucht stören oder gar verhindern. Die Eltern betreiben gemeinsam Brutpflege. Dabei verteidigt das Männchen das Revier, während das Weibchen die intensive Betreuung der Brut übernimmt. Möchte man gezielt züchten, setzt man ein Männchen und 3-4 Weibchen in einem wenigstens 100 cm langen Becken ein und bietet den Tieren viele Höhlen an. Hierfür eignen sich Tonhöhlen, Blumentöpfe oder Kokosnüsse. Optimalerweise sind die Eingangslöcher zu diesen Höhlen so klein, dass nur die kleineren Weibchen durchpassen. Die größeren Männchen bleiben draußen. Empfehlenswert ist Berichten zufolge auch das Einbringen eines dicken Javamoos-Polster. Dieses bietet den Jungfischen einen guten Vorrat an Kleinstlebewesen als Nahrung für die ersten Tage.

Unsere Apistogrammoides pucallpaensis sind bei Lieferung meist 2 - 4 cm lang. Diese Größenangaben sind ungefähre Angaben, die einer ständigen Veränderung unterliegen. Abweichungen sind von daher möglich. Wir bieten bei diesem Fisch eine Geschlechtsauswahl an. Für einzelne Weibchen müssen wir allerdings einen Aufpreis von 3,00 Euro berechnen.

 

Telefon: Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 016099209130.

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.

Perfekt

Sehr gut

Gut

Akzeptierbar

Unbefriedigend


Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.

Guten Tag!

Klicken Sie auf unsere Mitarbeiter zum Chatten oder mailen Sie an info@zierfisch365.de

avatar
avatar
Support Ramona
1514 4239870
avatar
Support Torben
1514 4239870
Wir antworten werktags von 7.30-15.30 Uhr und oft auch darüber hinaus.
× whatsapp background preview