Zierfische
Artikelnummer T65396

Afrikanischer Messerfisch, Xenomystus nigri


Expressversand - inkl. Thermobox nur 19,95 €
für 1 Stück
Ratenzahlung möglich. Powered by PayPal
Von diesem Artikel sind aktuell 10000 Stück verfügbar

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Afrikanischer Meerwasserfisch, Synodontis brichardi

Auf einen Blick:


Name: Afrikanischer Meerwasserfisch, Xenomystus nigri
Herkunft: Afrika
Gesellschaftsaquarium: nein
Wasser: weich bis mittelhart, pH ca. 6,0 - 7,5
Temperatur: 24-28° Celsius
Beckengröße: mindestens 500 l
Bepflanzung wichtig: ja
Futter: Frostfutter, Lebendfutter
Zucht möglich: ja, aber selten
Garnelenverträglich: nein
Größe: bis zu 30 cm

Im Detail: Afrikanischer Meerwasserfisch, Xenomystus nigri

Der Afrikanische Messerfisch mit der lateinischen Bezeichnung Xenomystus nigri wird den Knochenzünglerartigen zugerechnet. Der Meerwasserfisch stammt ursprünglich aus Afrika. Insbesondere am Oberlauf des Nils ist er vermehrt anzutreffen. In seinem natürlichen Habitat kann er auf eine Größe von bis zu 30 cm heranwachsen. Den Afrikanische Meerwasserfisch erkennt man an seiner dunklen Körperfärbung in Verbindung mit seinem durchgehenden Flossenband. Xenomystus nigri sind dämmerungsaktiv. Sie verbringen den Tag lieber in Höhlen. Gelegentlich stehen sie auch senkrecht in der Strömung.

Afrikanische Meerwasserfische sollten in einem Artenbecken gehalten werden

Afrikanische Meerwasserfische zählen zu den Riesen im Aquarium. Aufgrund ihrer Endgröße von ungefähr 30 cm benötigen die Tiere ein Becken mit den entsprechenden Abmessungen. Experten raten zu einem Großaquarium oder einem Schaukasten mit einem Füllvolumen von mindestens 500 l.

Afrikanische Meerwasserfische mögen gedämpfte Lichtverhältnisse. Das Aquarium sollte deshalb nicht zu grell beleuchtet sein und über eine dichte Bepflanzung verfügen. Auch Höhlen, Röhren, Wurzeln sowie Stein- oder Felsaufbauten tragen zum Wohlbefinden der Tiere bei. Unter diesen Bedingungen lassen sich die nachtaktiven Xenomystus nigri auch tagsüber blicken.

Afrikanische Meerwasserfische sollten im Idealfall in einer Gruppe mit 5 Artgenossen in einem schönen Artenbecken gehalten werden. Von einer Vergesellschaftung mit anderen Fischen ist abzusehen. Artfremde Fische werden häufig nicht geduldet oder sogar gefressen.

Das Aquarienwasser sollte einen Temperaturwert zwischen 24 und 28 Grad Celsius und einen pH-Wert zwischen 6,0 und 7,5 aufweisen. Die Gesamthärte sollte zwischen 5 und 19 dGH liegen.

Xenomystus nigri nehmen Frost- und Lebendfutter an

Im Optimalfall ernährt man den Xenomystus nigri mit Lebendfutter. Insbesondere Mückenlarven, Garnelen oder Insekten werden gerne angenommen. Alternativ können Sie Ihre Afrikanischen Meerwasserfische auch an Frostfutter gewöhnen.

Die Nachzucht von Xenomystus nigri im Aquarium

Afrikanische Meerwasserfische (Xenomystus nigri) konnten bereits erfolgreich im Aquarium nachgezüchtet werden. Allerdings handelt es sich hierbei um Einzelfälle.

Unsere Afrikanischen Meerwasserfische sind bei Lieferung meist 5 - 10cm groß. Diese Größenangaben sind ungefähre Angaben, die einer ständigen Veränderung unterliegen. Abweichungen sind von daher möglich.

 

 

 

 

 


Versandinformation: Speditionsversand - Lieferung auf Einwegpalette. Die Palette muss vom Empfänger entsorgt werden. Der Spediteur wird Sie möglicherweise anrufen um einen Liefertermin zu vereinbaren, bitte geben Sie daher Ihre Telefonnummer an! Lieferung bis Bordsteinkante. Separater Versand direkt von unserem Züchter afrikanischer Cichliden aus Süddeutschland. Versand aus unserer Raritäten-Anlage im Hauptlager in Biedenkopf. Versand gemischt mit Wasserpflanzen, Wirbellosen, Lebendfutter und Zubehör in einer Sendung möglich. Separater Versand aus unserer Zucht- und Quarantäne-Anlage in Norddeutschland.
EAN: 0633643669039
Kundenrezensionen


Rezensionen werden geladen...