Westliche Bändernatter, Thamnophis proximus

61,95 €*

Inhalt: 1 Stück
Versand: GO! Versand Bearbeitet Terra USA Versand 27 95 Terrarien Versand: Tiere

Nicht mehr verfügbar

Produktnummer: 16395
Terraristik: Telefonberatung (8.30-15.00 Uhr) und Anforderung aktueller Tier-Fotos per WhatsApp: 016099593364.
Produktinformationen "Westliche Bändernatter, Thamnophis proximus"

Westliche Bändernatter, Thamnophis proximus

Auf einen Blick:


Name:
Westliche Bändernatter, Thamnophis proximus
Synonyme:
Westliche Streifenstrumpfnatter
Herkunft:
Nordamerika
Bodengrund:
Rindenmulch
Temperatur:
24- 28 Grad Celsius
Terrariumgröße:
130 x 80 x 50 cm
Futter:
kleine Stücke Fischfilet, kleine Fische, Amphibien, nestjunge Nager, Regenwürmer
Zucht möglich:
ja, lebendgebärend
Größe:
bis zu 120 cm

Im Detail: Westliche Bändernatter, Thamnophis proximus


Herkunft und Verbreitung

Die Westliche Bändernatter (Thamnophis proximus) ist eine Schlangenart, die in Nordamerika beheimatet ist. Ihr Verbreitungsgebiet erstreckt sich von den zentralen und südlichen Vereinigten Staaten bis nach Mexiko. Es gibt verschiedene Unterarten der Westlichen Bändernatter, die in unterschiedlichen Regionen vorkommen.

Haltung

Die Haltung einer Westlichen Bändernatter erfordert spezielle Bedingungen, um ihre natürlichen Bedürfnisse zu erfüllen. Hier sind einige wichtige Punkte zur Haltung:

Terrariumgröße

Für ein einzelnes Exemplar der Westlichen Bändernatter wird ein Terrarium mit einer Grundfläche von mindestens 90x45 cm empfohlen. Bei der Haltung mehrerer Schlangen sollte die Terrariumgröße entsprechend angepasst werden.

Einrichtung

Das Terrarium sollte mit einem geeigneten Substrat wie Einstreu oder Zeitungspapier ausgelegt werden. Bieten Sie Versteckmöglichkeiten in Form von Höhlen, Röhren oder Holzstücken an. Eine Wasserschale zum Baden und Trinken sollte ebenfalls vorhanden sein.

Temperatur und Lichtbedarf

Die Westliche Bändernatter bevorzugt eine Temperatur zwischen 24 und 28°C tagsüber, mit einem leicht abgesenkten Wert von 20 bis 24°C nachts. Ein wärmerer Bereich von bis zu 32°C kann für Sonnenbäder eingerichtet werden. Eine Beleuchtung mit UVB-Lampen ist wichtig, um die Vitamin-D3-Synthese zu unterstützen.

Luftfeuchtigkeit

Die Westliche Bändernatter benötigt keine hohe Luftfeuchtigkeit. Eine normale Raumluftfeuchtigkeit ist in der Regel ausreichend.

Pflege im Terrarium

Die Pflege einer Westlichen Bändernatter im Terrarium umfasst folgende Aspekte:

Ernährung

Diese Schlangenart ernährt sich von kleinen Stücke Fischfilet, kleine Fische, Amphibien, nestjunge Nager, Regenwürmer. Es wird empfohlen, die Schlange alle 7-10 Tage zu füttern und die Größe der Beute entsprechend der Größe der Schlange anzupassen.

Wasser

Stellen Sie eine Wasserschale im Terrarium bereit, in der die Schlange baden und trinken kann. Das Wasser sollte regelmäßig gewechselt werden, um Sauberkeit zu gewährleisten.

Vergesellschaftung und Vermehrung

Die Westliche Bändernatter kann in der Regel gut einzeln gehalten werden. Eine Vergesellschaftung mit anderen Schlangenarten ist möglich, sofern die Terrariumgröße ausreichend ist und genügend Versteckmöglichkeiten vorhanden sind.

Die Vermehrung der Westlichen Bändernatter erfolgt durch sexuelle Fortpflanzung. Nach der Paarung entwickeln sich die Embryos im Körper des Weibchens. Die Dauer der Tragzeit beträgt in der Regel etwa 3-4 Monate, obwohl dies je nach den spezifischen Bedingungen variieren kann. Während dieser Zeit erhalten die Jungtiere Nahrung und Schutz durch das Eiweißdotter und die Uteruswand des Weibchens.

Endgröße der Westlichen Bändernatter

Eine ausgewachsene Westliche Bändernatter erreicht eine Gesamtlänge von etwa 60-120 cm, wobei die Männchen in der Regel etwas kleiner bleiben als die Weibchen.

Zusammenfassung der wichtigen Punkte:

  • Die Westliche Bändernatter (Thamnophis proximus) ist in Nordamerika beheimatet und kommt in verschiedenen Unterarten vor.
  • Ein Terrarium mit einer Grundfläche von mindestens 90x45 cm wird für die Haltung empfohlen.
  • Das Terrarium sollte mit geeignetem Substrat, Versteckmöglichkeiten und einer Wasserschale ausgestattet sein.
  • Die Temperatur im Terrarium sollte zwischen 24 und 28°C tagsüber liegen, mit einem wärmeren Bereich für Sonnenbäder.
  • Eine Beleuchtung mit UVB-Lampen ist wichtig für die Vitamin-D3-Synthese.
  • Die Westliche Bändernatter ernährt sich von verschiedenen Wirbeltieren.
  • Die Haltung erfolgt in der Regel einzeln, kann aber auch mit anderen Schlangenarten vergesellschaftet werden, sofern ausreichend Platz vorhanden ist.
  • Eine ausgewachsene Westliche Bändernatter erreicht eine Gesamtlänge von etwa 60-120 cm.
    Telefon: Terraristik: Telefonberatung (8.30-15.00 Uhr) und Anforderung aktueller Tier-Fotos per WhatsApp: 016099593364.
    Temperaturbereiche: Mässig warm (22-23°C) - wenig zuheizen, Warm (24-26°C) - heizen, Zimmertemperatur (19-21°C) - kein Heizer in beheizten Räumen

    0 von 0 Bewertungen

    Bewerten Sie dieses Produkt!

    Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.

    Perfekt

    Sehr gut

    Gut

    Akzeptierbar

    Unbefriedigend


    Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
    Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
    Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

    Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.

    Guten Tag!

    Klicken Sie auf unsere Mitarbeiter zum Chatten oder mailen Sie an info@zierfisch365.de

    avatar
    avatar
    Support Ramona
    1514 4239870
    avatar
    Support Torben
    1514 4239870
    Wir antworten werktags von 7.30-15.30 Uhr und oft auch darüber hinaus.
    × whatsapp background preview