Zierfische
Artikelnummer T88253

Bachschmerle, Barbatula barbatula, 7-10 cm (Kaltwasser)


Expressversand - inkl. Thermobox nur 24,95 €
9,99 EUR *
Inhalt 1 Stück
Grundpreis 9,99 € / Stück
Der Artikel ist nicht verfügbar!
Gerne informieren wir Sie, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die nachtaktive Bachschmerle, lateinisch Barbatula barbatula, wird auch Schmerle, Steingrundel oder Bartgrundel genannt und stammt aus Europa. Sie gehört zur Familie der Bachschmerlen (Nemacheilidae) und lebt an schnell fließenden flachen Bächen und Flüssen mit kiesigem bis sandigem Untergrund. Dort versteckt sie sich tagsüber unter Steinen oder Wurzeln.

Die Schmerle ist ein rundlicher Fisch mit hellgrauer Farbe mit leichten dunklen Flecken. Er kann zwischen 8 und 12 cm groß werden, maximal jedoch 16 cm. Er erreicht ein Gewicht zwischen 80 und 150 g, selten auch mal 200 g. Die Männchen sind kleiner und schlanker als die weiblichen Fische. Dieser Fisch besitzt keine bis nur sehr kleine Schuppen, hat jedoch eine dicke Schleimhaut, die zur Deckung des Sauerstoffbedarfs dient. Auch kann die Schmerle über den Darm atmen. Hierfür wird Luft an der Wasseroberfläche über den Darm aufgenommen und über die Darmschleimhaut abgegeben. Am Maul hat der Bodenfisch sechs Barteln. Seine Flossen sind recht klein und gerundet.

Der Fisch laicht zwischen März und Mai, dabei werden etwa 1 mm große Eier abgelegt. Geschlechtsreif ist die Schmerle erst nach 1 bis 2 Jahren. Sie wird bis zu 7 Jahre alt.

Die Bachschmerle ernährt sich von organischen Abfällen, Kleinkrebsen, Insektenlarven, Egeln oder Schnecken, die sie zwischen Kies und Sand findet. Aber auch Fischlaich wird verspeist.

Dieser Bodenfisch ist ein Indikator für gute Wasserqualität, denn er reagiert sehr empfindlich auf Wasserverschmutzung und Sauerstoffarmut.