Zierfische
Artikelnummer ZF-2315

Aulonocara spec. im MIX, Männchen, DNZ


Expressversand - inkl. Thermobox nur 19,95 €
für 1 Stück
Ratenzahlung möglich. Powered by PayPal
Von diesem Artikel sind aktuell 9853 Stück verfügbar

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Kaiserbuntbarsch, Aulonocara spec. im MIX, Männchen, DNZ

Auf einen Blick:


Name: Kaiserbuntbarsch, Aulonocara spec.
Herkunft: Malawisee
Gesellschaftsaquarium: ja
Wasser: mittelhart, pH ca. 7,5 - 8,5
Temperatur: 24-26° Celsius
Beckengröße: ab 300 l
Bepflanzung wichtig: ja
Futter: Lebendfutter, Frostfutter, Flockenfutter
Zucht möglich: ja, Maulbrüter
Garnelenverträglich: nein
Größe: bis zu 12 cm

Im Detail: Kaiserbuntbarsch, Aulonocara spec.

Aulonocaras spec., oder zu deutsch Kaiserbuntbarsche, leben in der Übergangszone des Malawisees. Die farbenprächtigen Cichliden, die zu den Non-Mbunas (Utakas) gehören, ernähren sich in der freien Wildbahn von Wirbellosen, die sie aus dem Sand filtern.

Aulonocara spec. mögen Höhlen und Steinaufbauten

Kaiserbuntbarsche können auf eine Größe von maximal 12 cm heranwachsen. Sie sollten deshalb in einem Aquarium mit einem Füllvolumen von mindestens 300 Liter gehalten werden. Die Länge sollte dabei mindestens 140 cm betragen. Das Becken selbst sollte lockere Steinaufbauten und Höhlen als Rückzugsgebiete sowie einen sandigen Bodengrund aufweisen.

Kaiserbuntbarsche sind friedliche und freundliche Zeitgenossen. Sie können ganz einfach und bequem in einer Gruppe oder einem Harem gepflegt werden. Auch eine Vergesellschaftung mit anderen Arten lässt sich problemlos durchführen. Zur Vergesellschaftung empfehlen sich andere Aulonocara oder nicht aggressive Malawi-Cichliden anderer Gattungen. Am besten sollten sie nur mit anderen Non-Mbunas/Utakas vergesellschaftet werden da, es bei Mbuna (wie z.B. Pseudotropheus) unterschiedliche Futteransprüche gibt.

Der pH-Wert für Aulonocara spec. MIX sollte zwischen 7,5 und 8,5 liegen und der Härtebereich bei ca. 4° bis 20° dGH. Die Fische fühlen sich bei einer Wassertemperatur zwischen 24-27° Celsius am wohlsten.

Aulonocara spec. nimmt Trocken- und Lebendfutter an

Aulonocara spec. ernähren sich von Natur aus von Wirbellosen. Im Aquarium gewöhnen sie sich schnell an handelsübliches Futter, das aus Cichliden-Granulat, Flockenfutter sowie Frost- und Lebendfutter bestehen sollte.

Die Nachzucht von Aulonocara spec. im Aquarium

Kaiserbuntbarsche (Aulonocara spec.). Die Cichliden zählen zu den Maulbrütern. Die Eier werden vom Weibchen im Mund erbrütet. Die im Maul des Weibchens befindlichen Eier werden befruchtet, indem das Weibchen nach den Eiflecken des Männchens schnappt und dieses sein Sperma abgibt.

Unsere Kaiserbuntbarsche sind bei Lieferung ca. 7 - 10 cm groß. Abweichungen sind möglich.

ACHTUNG: Bei Abnahme von 10 Tieren reduziert sich der Preis pro Fisch!

 


Versandinformation: Speditionsversand - Lieferung auf Einwegpalette. Palette muss vom Empfänger entsorgt werden. Separater Versand direkt von unserem Züchter afrikanischer Cichliden aus Süddeutschland. Versand aus unserer Raritäten-Anlage im Hauptlager in Biedenkopf. Versand gemischt mit Wasserpflanzen, Wirbellosen, Lebendfutter und Zubehör in einer Sendung möglich. Separater Versand aus unserer Zucht- und Quarantäne-Anlage in Norddeutschland. EAN:
Kundenrezensionen


Rezensionen werden geladen...