Pfauenaugenbuntbarsch "Albino Red Nemo", Astronotus ocellatus

39,95 €*

Inhalt: 1 Stück
Versand: GO! Versand Bearbeitet Indonesien Zierfische Versand: Tiere

Derzeit ist das Produkt nicht verfügbar, wir benachrichtigen Sie gern per E-Mail

Produktnummer: 18943
Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 016099209130.
Produktinformationen "Pfauenaugenbuntbarsch "Albino Red Nemo", Astronotus ocellatus"

Pfauenaugenbuntbarsch "Albino Red Nemo", Astronotus ocellatus

Auf einen Blick:


Name: Pfauenaugenbuntbarsch "Albino Red Nemo", Astronotus ocellatus
Synonyme: Red Nemo Oscar
Herkunft: Südamerika (Amazonasbecken)
Gesellschaftsaquarium: nein
Wasser: mittelweich - mittelhart, pH 6,5 - 7,5
Temperatur: 22-30 Grad Celsius
Beckengröße: ab 200 cm
Bepflanzung wichtig: ja
Futter: Lebendfutter
Zucht möglich: ja, Substratlaicher
Größe: bis zu 25 cm

Im Detail: Pfauenaugenbuntbarsch "Albino Red Nemo", Astronotus ocellatus:

Bei dem Pfauenaugenbuntbarsch (Astronotus ocellatus) handelt es sich um einen ursprünglich aus Südamerika stammenden Buntbarsch. Insbesondere im Amazonasbecken ist der Süßwasserfisch weit verbreitet. In Südamerika ist Astronotus ocellatus ein Speisefisch.

Pfauenaugenbuntbarsche benötigen ein gut strukturiertes Becken

Pfauenaugenbuntbarsche können im Aquarium auf eine Endgröße von ungefähr 25 cm heranwachsen. Sie benötigen deshalb ein Becken mit einer Abmessung von mindestens 200 cm.

Das Becken selbst sollte zum Wohle Ihrer Astronotus ocellatus über eine gute Struktur aus Wurzeln, Steinen und Höhlen verfügen, damit sich die Tiere bei Bedarf zurückziehen können. Als Bodengrund eignet sich Sand oder Kies. Bei den Pfauenbuntbarschen handelt es sich um Raubfische. Sie sollten deshalb nicht mit zu kleinen Fischen vergesellschaftet werden.

Die Pfauenaugenbuntbarsche fühlen sich in einem Becken mit einer Wassertemperatur im Bereich von 22-30 Grad Celsius bei einem pH-Wert zwischen 6,5-7,5 sehr wohl.

Astronotus ocellatus ernähren sich carnivor

Pfauenbuntbarsche zählen zu den Fleischfressern. Sie sind Raubfische, die sich in erster Linie von kleineren Fischen und Insekten ernähren.

Die Nachzucht von Astronotus ocellatus im Aquarium

Pfauenbuntbarsche (Astronotus ocellatus) können im Aquarium nachgezüchtet werden. Sie zählen zu den paarbildenden Substratlaichern. Die weiblichen Tiere legen bis zu 2.000 Eier.

Telefon: Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 016099209130.
Temperaturbereiche: Mässig warm (22-23°C) - wenig zuheizen, Sehr warm (27-30°C) - viel heizen, Warm (24-26°C) - heizen

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.

Perfekt

Sehr gut

Gut

Akzeptierbar

Unbefriedigend


Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.