Zierfische
Artikelnummer NEW-11718

Blauer Tapajós-Salmler, Hyphessobrycon melanostichos


Expressversand - inkl. Thermobox nur 19,95 €
für 1 Stück
Ratenzahlung möglich. Powered by PayPal
Von diesem Artikel sind aktuell 0 Stück verfügbar

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Blauer Tapajós-Salmler, Hyphessobrycon melanostichos

Auf einen Blick:


Name: Blauer Tapajós-Salmler, Blauer Schwarzbandsalmler, Hyphessobrycon melanostichos
Herkunft: Südamerika
Gesellschaftsaquarium: ja
Wasser: mittelhart, pH ca. 6,5 - 7,5
Temperatur: 23-28° Celsius
Beckengröße: ab 80 cm
Bepflanzung wichtig: nein, aber empfehlenswert
Futter: Frostfutter, Lebendfutter, Flockenfutter
Zucht möglich: ja, aber schwierig
Garnelenverträglich: ja
Größe: bis zu 4 cm

Im Detail: Blauer Tapajós-Salmler, Hyphessobrycon melanostichos

Der Blaue Tapajós-Salmler mit der wissenschaftlichen Bezeichnung Hyphessobrycon melanostichos kann alternativ auch als Blauer Schwarzbandsalmler betitelt werden. Der zu den Salmlern zählende Süßwasserfisch trat erst 2006 in Erscheinung. Er stammt ursprünglich aus Südamerika. Insbesondere im Flusszulauf des namensgebenden Rio Tapajó ist er weit verbreitet. Der Blaue Tajajós-Salmler besitzt eine markantes schwarzes Band, welches sich optisch von der ansonsten silbrigen Grundfärbung abhebt. Dieser Tatsachenbestand brachte den Fischen den alternativen Namen "Blauer Schwarzbandsalmler" ein. Die Fische sind je nach Stimmung und Lichteinfall blaugelb oder auch flächig glänzend blau gefärbt.

Blaue Tapajós-Salmler brauchen Freiraum

Blaue Tapajós-Salmler sind flinke und aktive Zeitgenossen. Sie können im Aquarium auf eine Maximalgröße von ungefähr 4 cm heranwachsen. Die Haltung und Pflege der Salmler ist verhältnismäßig einfach. Sie sind der ideale Besatz für Anfänger- und Einsteigerbecken. Das Aquarium für die Hyphessobrycon melanostichos sollte über eine Kantenlänge von mindestens 80 cm verfügen. Besagtes Becken sollte zum Wohle der Süßwasserfische über einen sandigen dunklen Bodengrund sowie vereinzelte Wurzeln, Röhren oder Stein- und Felsaufbauten verfügen. Diese dienen den Fischen als Verstecke und Rückzugsmöglichkeiten. In dicht bepflanzten Aquarien kommt die Färbung der Tiere sehr gut zur Geltung.

Blaue Tapajós-Salmler sollten im Idealfall in einem Schwarm mit mindestens 10 Artgenossen gehalten werden, weniger al 5 Tiere dürfen es keinesfalls sein. Auch eine Vergesellschaftung ist möglich. Potentielle Mitbewohner wären beispielsweise andere Salmler, kleine Buntbarsche oder Zwerggarnelen.

Die Salmler stellen keine gesonderten Ansprüche an die Wasserwerte im Becken. Sie fühlen sich in Wassertemperaturen zwischen 23 und 28 bei einem pH-Wert zwischen 6,5 und 7,5 sehr wohl.

Hyphessobrycon melanostichos ernähren sich omnivor

Blaue Schwarzbandsalmler sind einfach zu füttern. Die Fische zählen zu den Allesfressern. Sie nehmen Flockenfutter, Frostfutter oder Lebendfutter ohne Probleme an. Achten Sie als Halter lediglich auf eine artgerechte und abwechslungsreiche Ernährung Ihrer Salmler. Sie werden es Ihnen danken.

Die Nachzucht von Hyphessobrycon melanostichos im Aquarium   

Blaue Tapajós-Salmler (Hyphessobrycon melanostichos) konnten bereits erfolgreich im Aquarium nachgezüchtet werden. Die Tiere zählen zu den Freilaichern und betreiben keine Brutpflege. Die Zucht gestaltet sich allerdings als schwierig und aufwendig. 


Versandinformation: Speditionsversand - Lieferung auf Einwegpalette. Palette muss vom Empfänger entsorgt werden. Separater Versand direkt von unserem Züchter afrikanischer Cichliden aus Süddeutschland. Versand aus unserer Raritäten-Anlage im Hauptlager in Biedenkopf. Versand gemischt mit Wasserpflanzen, Wirbellosen, Lebendfutter und Zubehör in einer Sendung möglich. Separater Versand aus unserer Zucht- und Quarantäne-Anlage in Norddeutschland. EAN:
Kundenrezensionen


Rezensionen werden geladen...