Tüpfellippenskink, Trachylepis maculilabris

26,95 €*

Inhalt: 1 Stück
Versand: GO! Versand Bearbeitet Nigeria Terra Versand 27 95 Terrarien Versand: Tiere

Derzeit ist das Produkt nicht verfügbar, wir benachrichtigen Sie gern per E-Mail

Produktnummer: 16617
Terraristik: Telefonberatung (8.30-15.00 Uhr) und Anforderung aktueller Tier-Fotos per WhatsApp: 016099593364.
Produktinformationen "Tüpfellippenskink, Trachylepis maculilabris"

Tüpfellippenskink, Trachylepis maculilabris

Auf einen Blick:


Name:
Tüpfellippenskink, Trachylepis maculilabris
Herkunft:
Afrika
Bodengrund:
Sand, Erde, Kokostorf
Temperatur:
24-30°Celsius
Terrariumgröße:
80 x 80 x 50 cm
Futter:
Insekten wie z.B. Grillen, Heimchen, Fliegen
Zucht möglich:
ja, legt Eier
Größe:
bis zu 26 cm

Im Detail: Tüpfellippenskink, Trachylepis maculilabris

Der Tüfellippenskink (Trachylepis maculilabris) stammt ursprünglich aus dem afrikanischen Raum. Insbesondere in den Wäldern und Savannen Kenias und Tansanias ist er weit verbreitet. Die exotischen Tiere verfügen über eine bronzene Körperfärbung, welche lediglich durch vereinzelte Flecken durchbrochen wird.

Tüpfellippenskinke sonnen sich gerne

Tüpfellippenskinke können auf eine Maximalgröße von ungefähr 26 cm heranwachsen. Ein Terrarium mit einer Größe von mindestens 80 x 50 x 50 cm ist von daher zwingend erforderlich.

Trachylepis maculilabris sind Meister der Tarnung. Sie sonnen sich gerne tagsüber auf Blättern, Zweigen oder Steinen.

Die flinken Exoten sind friedliche und soziale Gesellen. Sie können, bei Bedarf, auch paarweise oder in der Gruppe gehalten werden.

Im Terrarium sollten tagsüber Temperaturwerte zwischen 24 und 30 Grad Celsius vorherrschen. Darüber hinaus ist ein Spot oder ein Heizstein zwingend erforderlich. Darunter darf die Temperatur auch gerne zwischen 35 - 40 Grad Celsius liegen.

Die Luftfeuchtigkeit sollte stets zwischen 50-60% liegen. Es ist ratsam, das Terrarium von innen sowie die Skinke alle 1-2 Tage mit Wasser zu besprühen.

Trachylepis maculilabris sind Jäger

Tüpfelskinke sind Jäger. Ganz oben auf ihrem Speiseplan stehen Insekten. Gefüttert werden können z.B. Fliegen, Grillen und Heimchen.

Die Nachzucht von Trachylepis maculilabris im Terrarium

Tüpfelskinke (Trachylepis maculilabris) konnten bereits erfolgreich im Terrarium nachgezüchtet werden. Die weiblichen Skinke legen jährlich 4-8 Eier. Die Inkubation dauert bei 28 Grad Celsius rund 70 Tage. Das Inkubationssubstrat sollte leicht feucht gehalten werden.

    Telefon: Terraristik: Telefonberatung (8.30-15.00 Uhr) und Anforderung aktueller Tier-Fotos per WhatsApp: 016099593364.
    Temperaturbereiche: Sehr warm (27-30°C) - viel heizen, Warm (24-26°C) - heizen

    0 von 0 Bewertungen

    Bewerten Sie dieses Produkt!

    Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.

    Perfekt

    Sehr gut

    Gut

    Akzeptierbar

    Unbefriedigend


    Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
    Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
    Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

    Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.