Zierfische
Artikelnummer T63110

Gelber Zwergbuntbarsch, Apistogramma borelli, paarweise


Expressversand - inkl. Thermobox nur 24,95 €
14,95 EUR *
Alter Preis: 18,95 €
Sie sparen 21 %
Inhalt 1 Stück
Der Artikel ist nicht verfügbar!
Größe bei Lieferung ca. 3-4 cm.
Gerne informieren wir Sie, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 015753413301.

Gelber Zwergbuntbarsch, Apistogramma borelli (Abgabe paarweise)

Auf einen Blick:


Name: Gelber Zwergbuntbarsch, Apistogramma borelli
Herkunft: Südamerika
Gesellschaftsaquarium: ja
Wasser: weich-mittelhart, pH 6,0 - 7,5
Temperatur: 22 - 26° Celsius
Beckengröße: ab 60 l
Bepflanzung wichtig: ja
Futter: Lebendfutter, Frostfutter, Futtergranulat, Flockenfutter
Zucht möglich: ja
Garnelenverträglich: nein
Größe: bis zu 6 cm

Im Detail: Gelber Zwergbuntbarsch, Apistogramma borelli

Der Gelbe Zwergbuntbarsch mit der wissenschaftlichen Bezeichnung Apistogramma borelli ist ursprünglich im Einzugsgebiet des Rio Paraguay und in der brasilianischen Mato Grosso-Region beheimatet. Der Süßwasserfisch kann ein Alter von ungefähr 4 Jahren erreichen und auf eine Gesamtlänge von maximal 6 cm heranwachsen. Aufgrund seiner geringen Größe und seines friedlichen Gemüts ist der Gelber Zwergbuntbarsch Stammgast in vielen heimischen Aquarien.

Gelbe Zwergbuntbarsche sind benötigen eine dichte Beckenbepflanzung

Für die artgerechte Haltung und Pflege von Gelben Zwergbuntbarschen empfiehlt sich ein Aquarium mit einem Füllvolumen von mindestens 60 l. Im Becken selbst bevorzugen die Apistogramma borelli eine kräftige Beckenbepflanzung sowie einen möglichst feinkörnigen Bodengrund. Zu empfehlen sind darüber hinaus eingebrachte Höhlen aus Holz oder Stein. Diese dienen den Zwergbuntbarschen als Versteckmöglichkeit.

Goldene Zwergbuntbarsche sind friedliche und soziale Beckenbewohner. In einem Aquarium mit den passenden Abmessungen können sie mühelos in einem kleinen Harem (1 Männchen/2 Weibchen) gehalten werden. Auch die Unterbringung in einem schönen Gesellschaftsbecken ist möglich.  Zur Vergesellschaftung eignen sich einige Salmlerarten sowie Panzer- und Harnischwelse

Die Süßwasserfische stellen keine besonderen Ansprüche an die Wasserwerte im Becken. Sie sind allerdings sehr empfindlich gegenüber alkalischem Wasser. In einem Aquarium mit einer Wassertemperatur zwischen 22 und 26 Grad Celsius, einem pH-Wert zwischen 6 - 7,5 sowie einer Gesamthärte zwischen 5 und 20 ° dGH fühlen sich die Apistogramma borelli allerdings sehr wohl.

Apistogramma borelli nehmen alle gängigen Futtersorten an

Die artgerechte Fütterung und Ernährung der Gelben Zwergbuntbarsche ist denkbar simpel. Die Süßwasserfische nehmen alle gängigen Futtersorten an. Auch die Gabe von Kunstfutter ist möglich. Die hübsche Färbung der Apistogramma borelli lässt sich jedoch nur durch Lebend- oder Frostfutter intensivieren. Um eine Überfütterung des aus nährstoffarmen Gewässern stammenden Fisches zu vermeiden, sollten lediglich kleine Portionen verabreicht werden.

Die Nachzucht von Apistogramma borelli im Aquarium

Eine Nachzucht von Gelben Zwergbuntbarschen (Apistogramma borelli) ist möglich. In einem Gesellschaftsaquarium oder einem eigens eingerichteten Zuchtbecken lassen sich die Süßwasserfische gut vermehren. Das Beckenwasser sollte dabei sauer und weich sein. Die weiblichen Tiere bevorzugen Höhlen als Laichplatz. Beobachtungen haben allerdings ergeben, dass auch senkrecht stehende Wände gerne angenommen werden.

 



EAN: 0633643673180