Zierfische
Artikelnummer 010490

Gelber Sandcichlide, Xenotilapia flavipinnis


Expressversand - inkl. Thermobox nur 19,95 €
für 1 Stück
Ratenzahlung möglich. Powered by PayPal
Von diesem Artikel sind aktuell 10000 Stück verfügbar

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Gelber Sandcichlide, Xenotilapia flavipinnis

Auf einen Blick:


Name: Gelber Sandcichlide, Xenotilapia flavipinnis
Herkunft: Tanganjikasee
Gesellschaftsaquarium: ja
Wasser: eher hart, pH 7,5 - 8,5
Temperatur: 23 - 27 ° Celsius
Beckengröße: ab 300 l
Bepflanzung wichtig: nein
Futter: Allesfresser
Zucht möglich: ja, legt Eier
Garnelenverträglich: nein
Größe: bis zu 10 cm

Im Detail: Gelber Sandcichlide, Xenotilapia flavipinnis

Der Gelbe Sandcichlide (Xenotilapia flavipinnis) stammt ursprünglich aus dem afrikanischen Tanganjikasee. Dort bewohnt der Buntbarsch den nördlichen Teil mit sandigem Boden, den er nach Nahrung durchsiebt.

Gelbe Sandcichliden sind friedliche Beckenbewohner

Gelbe Sandcichliden können auf eine Maximalgröße von ungefähr 10 cm heranwachsen. Die Männchen werden dabei stets etwas größer als die weiblichen Exemplare. Darüber hinaus haben die männlichen Tiere auch viel intensivere gelbe Flossen als die Weibchen. Für die artgerechte Haltung und Pflege der Xenotilapia flavipinnis empfiehlt sich ein Aquarium mit einem Füllvolumen von mindestens 300 l. Besagtes Behältnis sollte über einen sandigen Bodengrund sowie verschiedene Versteck- und Rückzugsmöglichkeiten für die Fische verfügen. Hierfür eignen sich Höhlen, Röhren sowie Stein- oder Felsaufbauten. Wichtig dabei ist lediglich, dass die Cichliden auch noch ausreichend Freiraum zum Schwimmen haben.

Gelbe Sandcichliden sind friedliche und freundliche Beckenbewohner. Lediglich bei der Brutpflege können die Buntbarsche etwas rabiater werden, um die Jungfische zu verteidigen. Die Süßwasserfische können in einem Arten- oder einem Gesellschaftsbecken gehalten werden.

Xenotilapia flavipinnis passen sich den Wasserwerten im Becken optimal an. Sie bevorzugen Wassertemperaturen zwischen 23 und 27 Grad Celsius bei einem pH-Wert zwischen 7,5 und 8,5. Der Härtebereich sollte bei 10° bis 20° dGH liegen.

Xenotilapia flavipinnis sind Allesfresser

Gelbe Sandcichliden zählen zu den Allesfresser. Die Fische durchsuchen den Sand nach Nahrung, indem sie mit dem Maul hineinstoßen, Sand aufnehmen und das Futter herausfiltertern. Der Sand wird anschließend durch die Kiemen wieder ausgestoßen.

Die Nachzucht von Xenotilapia flavipinnis im Aquarium

Gelbe Sandcichliden (Xenotilapia flavipinnis) lassen sich problemlos im Aquarium nachzüchten. Bei den Xenotilapia flavipinnis handelt es sich um paar- und revierbildende Maulbrüter. Das Weibchen hat die Eier etwa zehn Tage im Maul. Nach diesem Zeitraum schlüpfen die Jungfische und werden dem Männchen übergeben. In dessen Maul verbleiben sie weitere fünf Tage und werden dann ins Wasser entlassen, wo das Elternpaar sie noch ungefähr zwei weitere Wochen bewacht.

Unsere Gelben Sandcichliden sind bei Lieferung 4 - 6 cm groß.

 

 

 


Versandinformation: Speditionsversand - Lieferung auf Einwegpalette. Die Palette muss vom Empfänger entsorgt werden. Der Spediteur wird Sie möglicherweise anrufen um einen Liefertermin zu vereinbaren, bitte geben Sie daher Ihre Telefonnummer an! Lieferung bis Bordsteinkante. Separater Versand direkt von unserem Züchter afrikanischer Cichliden aus Süddeutschland. Versand aus unserer Raritäten-Anlage im Hauptlager in Biedenkopf. Versand gemischt mit Wasserpflanzen, Wirbellosen, Lebendfutter und Zubehör in einer Sendung möglich. Separater Versand aus unserer Zucht- und Quarantäne-Anlage in Norddeutschland.
EAN: 0633643673715
Kundenrezensionen


Rezensionen werden geladen...