Zierfische
Artikelnummer NEW-10481

Sailfin Pim, Leiarius pictus


Expressversand - inkl. Thermobox nur 24,95 €
69,95 EUR *
Alter Preis: 79,95 €
Sie sparen 13 %
Inhalt 1 Stück
Der Artikel ist nicht verfügbar!
Gerne informieren wir Sie, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 015753413301.

Sailfin Pim, Leiarius pictus

Auf einen Blick:


Name: Sailfin Pim, Sailfin Marbeled Catfish, Leiarius pictus
Herkunft: Südamerika
Gesellschaftsaquarium: ja, aber nur mit großen Fischen
Wasser: weich bis hart, pH ca. 6,0 - 8,0
Temperatur: 22-26° Celsius
Beckengröße: ab 2.500 l
Bepflanzung wichtig: nein
Futter: Frostfutter, Lebendfutter
Zucht möglich: keine Angaben
Garnelenverträglich: nein
Größe: bis zu 70 cm

Im Detail: Sailfin Pim, Leiarius pictus

Der Sailfin Pim, welcher die wissenschaftliche Bezeichnung Leiarius pictus trägt, kann alternativ auch als Sailfin Marbeled Catfish bezeichnet werden. Bei diesem Süßwasserfisch handelt es sich um einen Vertreter aus der Familie der Antennenwelse (Pimelodidae). Der Leiarius pictus stammt ursprünglich aus den Süßwassergewässern  Südamerikas. Insbesondere im Amazonas oder im Orinoco-Becken ist er vermehrt anzutreffen. Das Verbreitungsgebiet des Welses erstreckt sich über Kolumbien, Venezuela und Peru. In seinem natürlichen Habitat ernährt sich der Sailfin Pim weitestgehend carnivor. Der zu den Lauerjägern zählende Süßwasserfisch frisst in erster Linie kleinere Fische.

Sailfin Pim benötigen viel Freiraum

Sailfin Pims sind nachtaktiv. Die Riesen können im Aquarium auf eine Größe von nahezu 70 cm heranwachsen und benötigen viel Freiraum zum Schwimmen. Ein Becken mit einem Füllvolumen von mindestens 2.500 l ist von daher zwingend erforderlich. Besagtes Behältnis sollte über einen Bodengrund aus Sand oder feinem Kies verfügen. Im Hinblick auf die Beckendekorationen sollten Sie als Halter es nicht übertreiben. Leiarius pictus benötigen viel Platz und weite Flächen. Ungeachtet dieses Tatsachenbestandes ist es ratsam, den Antennenwelsen vereinzelte Rast- und Ruhemöglichkeiten zur Verfügung zu stellen. Hierfür eignen sich Höhlen, Röhren, Wurzeln sowie Stein- oder Felsaufbauten.

Sailfin Marbeled Catfish sind friedfertige und soziale Beckenbewohner. Unter den korrekten Bedingungen können sie einzeln, als Paar oder in einer Gruppe mit mehreren Artgenossen in einem Artenaquarium untergebracht werden. Auch eine Vergesellschaftung mit anderen großen und friedlichen Süßwasserfischen ist möglich. Von einer Vergesellschaftung mit kleineren Fischen ist abzusehen. Diese würden von den Antennenwelsen verspeist werden.

Leiarius pictus passen sich den Wasserwerten im Aquarium optimal an. Die Welse fühlen sich in Wassertemperaturen zwischen 22 und 26 Grad Celsius bei einem pH-Wert zwischen 6,0 und 8,0 sehr wohl.

Leiarius pictus sind Fleischfresser

Leiarius pictus ernähren sich von Natur aus carnivor. Daran wird sich auch im Aquarium nichts ändern. Die Lauerjäger greifen bei Frost- oder Lebendfutter beherzt zu.

Die Nachzucht von Leiarius pictus im Aquarium

Über eine erfolgreich durchgeführte Nachzucht von Sailfin Pims (Leiarius pictus) in einem Aquarium liegen uns aktuell leider noch keine verwertbaren Informationen vor.