Zierfische
Artikelnummer ZF-1732

Rotbrust-Messerbuntbarsch, Dimidiochromis strigatus, DNZ


Expressversand - inkl. Thermobox nur 19,95 €
für 1 Stück
Ratenzahlung möglich. Powered by PayPal
Von diesem Artikel sind aktuell -9 Stück verfügbar

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Rotbrust-Messerbuntbarsch, Dimidiochromis strigatus

Auf einen Blick:


Name: Rotbrust-Messerbuntbarsch, Dimidiochromis strigatus
Herkunft: Malawisee
Gesellschaftsaquarium: ja
Wasser: weich bis hart, pH ca. 7,5 - 8,5
Temperatur: 22-27° Celsius
Beckengröße: ab 1000 l
Bepflanzung wichtig: nein
Futter: Trockenfutter, Frostfutter, Lebendfutter
Zucht möglich: ja, Maulbrüter
Garnelenverträglich: nein
Größe: bis zu 25 cm

Im Detail: Rotbrust-Messerbuntbarsch, Dimidiochromis strigatus

Der Rotbrust-Messerbuntbarsch hört auf die wissenschaftliche Bezeichnung Dimidiochromis strigatus. Dieser zu den Buntbarschen zählende Süßwasserfisch ist im ostafrikanischen Malawisee beheimatet. Bei dem Dimidiochromis strigatus handelt es sich um einen fleischfressenden Lauerjäger. In seinem natürlichen Habitat ernährt sich der Rotbrust-Messerbuntbarsch hauptsächlich von Mbunas oder Utakas.

Rotbrust-Messerbuntbarsche sind friedliche Zeitgenossen

Rotbrust-Messerbuntbarsche sind ein Gewinn für jedes Malawi-Becken. Die hübschen Buntbarsche können auf eine Endgröße von bis zu 25 cm heranwachsen und benötigen viel Schwimmraum. Ein Aquarium mit einem Beckenvolumen von mindestens 1000 l ist für die artgerechte Haltung und Pflege von ausgewachsenen Dimidiochromis strigatus zwingend erforderlich. Neben einem sandigen Bodengrund sollte das Becken über diverse Verstecke und Unterschlüpfe verfügen. Hierfür eignen sich Höhlen, Wurzeln sowie Stein- oder Felsaufbauten. In diesen können sich die Räuber verbergen und auf potentielle Beute lauern.

Rotbrust-Messerbuntbarsche sind friedliche und freundliche Zeitgenossen. Die Süßwasserfische sollten im Idealfall in der Gruppe oder in einem Harem mit mehreren Artgenossen gehalten werden. Auch eine Vergesellschaftung mit gleich großen Fisch ist möglich. Kleinere Mbunas oder Utakas sollten sich allerdings nicht im Malawi-Becken befinden. Diese würden von den Dimidiochromis strigatus als Beute betrachtet und verspeist werden.

Dimidiochromis strigatus stellen keine gesonderten Ansprüche an die vorherrschenden Wasserwerte im Becken. Die Barsche fühlen sich in Wassertemperaturen zwischen 22 und 27 Grad Celsius bei einem pH-Wert zwischen 7,5 und 8,5 sehr wohl.

Dimidiochromis strigatus sind Räuber

Dimidiochromis strigatus sind Räuber und Lauerjäger. In ihrem natürlichen Lebensraum fallen ihnen in erster Linie Mbunas oder Utakas zum Opfer. Im Aquarium lassen sich die Tiere mit Trockenfutter, Frostfutter oder Lebendfutter verköstigen.

Die Nachzucht von Dimidiochromis strigatus im Aquarium

Rotbrust-Messerbuntbarsche (Dimidiochromis strigatus) zählen zu den Maulbrütern. Sie lassen sich problemlos im Aquarium nachzüchten.


Versandinformation: Speditionsversand - Lieferung auf Einwegpalette. Die Palette muss vom Empfänger entsorgt werden. Der Spediteur wird Sie möglicherweise anrufen um einen Liefertermin zu vereinbaren, bitte geben Sie daher Ihre Telefonnummer an! Lieferung bis Bordsteinkante. Separater Versand direkt von unserem Züchter afrikanischer Cichliden aus Süddeutschland. Versand aus unserer Raritäten-Anlage im Hauptlager in Biedenkopf. Versand gemischt mit Wasserpflanzen, Wirbellosen, Lebendfutter und Zubehör in einer Sendung möglich. Separater Versand aus unserer Zucht- und Quarantäne-Anlage in Norddeutschland.
EAN:
Kundenrezensionen


Rezensionen werden geladen...