Dreieckspanzerwels, Corydoras eques tefe

Hersteller
Zierfische
Artikelnummer
85031
Inhalt
1 Stück
Lieferbar

Lieferung in 1-3 Tagen* - Sofort versandfertig



24,95  €
Grundpreis: 24,95 EUR / Stück

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten



Corydoras eques tefe - Dreieckspanzerwels

Corydoras eques - Dreieckspanzerwels stammt aus dem mittleren Amazonasgebiet und ist in der Umgebung von Tefé und Cudajas besonders verbreitet. Er ist pflegeleicht und ohne Schwierigkeiten zu züchten. Somit ist er ein idealer Fisch für Aquaristik-Anfänger.

Die Flanken des Corydoras eques sind mehr oder weniger in einem intensiven dunkelblauem Farbton gefärbt. In gleicher Färbung befindet sich auf den Kopfseiten ein Form eines Dreiecks. Dieses ist von einem golden-orangefarbigen Bereich umrahmt. Auf beiden Seiten des Rückens zieht sich eine golden-orangefarbene Binde bis zur Schwanzwurzel hin. Bei manchen Tieren nehmen diese golden-orangefarbenen Flächen den größten Flächenanteil im Verhältnis zur dunkelblauen Färbung ein. Festgestellt werden konnte, dass das individuelle Wohlbefinden der Corydoras eques - Dreieckspanzerwelse sowie die Bedingungen seiner Haltung direkten Einfluss auf die Ausprägung und Intensität der dunkelblauen Färbung haben. Kurz: Je wohler, desto blauer. Die Flossen der Dreieckspanzerwelse sind bis auf die schwach hellgelb gefärbten Bauchflossen alle farblos.

Mit diesem starken Farbkontrast der sich aus dunkelblauen und golden-orangefarbenen Flächen auf den Flanken und am Kopf ergibt, fällt der Corydoras eques - Dreieckspanzerwels unter seinen Artgenossen sofort optisch angenehm auf.

Panzerwelse der Gattung Corydoras gehören seit langem zu den beliebtesten Aquarienfischen, da sie außerordentlich friedlich und gesellig sind und fast jede Art der Nahrung akzeptieren. Sie sind nicht wählerisch. In ihren natürlichen Herkunftsstätten treten Panzerwelse in großen Schwärmen auf. Auch im Aquarium sollten sie nicht als Einzelgänger gehalten werde. Hier reicht jedoch eine kleine Gruppe von 6 bis 10 Tieren - die nicht zwingend Panzerwelse einer einzigen Art sein müssen - damit sich der Corydoras eques - Dreieckspanzerwels wohlfühlt. Auch ein gemischter Besatz aus zwei oder drei verschiedenen Panzerwelsen schließt sich rasch zu einer festen Gruppe zusammen.

Aber auch die Vergesellschaftung mit Fischen der oberen und mittleren Wasserzonen ist mit den niedlichen Corydoras eques - Dreieckspanzerwels problemlos möglich. Besonders geeignet sind die meisten Salmlerarten, Skalare und Zwergbuntbarsche, sowie Fische aus der Gruppe der lebend gebärenden Zahnkarpfen.

Wels typisch halten sich auch die Dreieckspanzerwelse gern und oft in Bodennähe auf um den Bodengrund im Aquarium nach Essbarem zu durchsuchen. Damit sich die Welse beim Durchwühlen des Bodengrundes ihre empfindlichen Barteln nicht verletzen, muss im Becken weicher Bodengrund  - lieber Sand als (Fein-)Kies - vorhanden sein. Alle Dekorationselemente müssen über weich abgerundete Kanten verfügen, bitte keine gebrochenen oder anderweitig scharfkantigen Steine etc. ins Becken einsetzen.
Auch Wasserpflanzen sind für den Dreieckspanzerwels - wie auch für fast alle anderen Welsarten - von Bedeutung. Einige Pflanzen - besonders das Hornkraut sowie das Nixkraut - werden oft von Jungwelsen als Verstecke genutzt. Bitte beachten Sie aber bei der Bepflanzung Ihres Beckens darauf, dass genügend freier Schwimmraum zwischen den Pflanzen dicht über dem Boden verbleibt. Und geben Sie Ihren Welsen auch die Möglichkeit, sich zurück zu ziehen und aus einer geschützten Position heraus ihre Umgebung zu beobachten. Hervorragende Welsverstecke lassen sich aus hohl aufliegenden Steinen und/oder Wurzeln bauen. Das minimale Fassungsvermögen für ein von Dreieckspanzerwelsen zu beziehendes Aquarium liegt bei 60 Litern.

Der Corydoras eques - Dreieckspanzerwels ist einer der fruchtbarsten Corydoras-Arten überhaupt. Ein weibliches Exemplar kann in einer Laichphase bis zu 800 Eier legen.
Auch Versuche, den Corydoras eques im Aquarium nach zu züchten, waren  bereits erfolgreich. Eine erste Voraussetzung für eine zielführende Nachzucht im Aquarium ist das richtige Mischungsverhältnis paarungsbereiter Welse männlichen und weiblichen Geschlechts. Das Geschlechterverhältnis zwischen Männchen und Weibchen sollte 5.3 oder 3:1 betragen. Durch die Fütterung von kräftiger, proteinreicher Nahrung (z. B. Mückenlarven) kann die Laichbereitschaft gezielt gefördert werden. Auch ein Absenken der Wassertemperatur um etwa 5 ° C mit anschließender Erhöhung auf die Ausgangswerte sowie ein täglicher Teilwasserwechsel fördern die Laichbereitschaft. Das Ablaich- und Aufzuchtbecken für Corydoras eques - Dreieckspanzerwelse sollte auf mittlere Wasserwerte zwischen 5 ° dGH und 10 ° dGH sowie pH 7 und einer Wassertemperatur zwischen 26 ° C und 30 ° C eingestellt sein.
Obacht: Panzerwelse - und somit auch die Dreieckspanzerwelse - sind Laichräuber. Darum sollten die Elterntiere unmittelbar nachdem das Weibchen abgelaicht hat, wieder aus dem Laich- und Aufzuchtbecken entfernt und in ihre vertraute Umgebung zurückgesetzt werden.

Beide Geschlechter der Corydoras eques - Dreieckspanzerwelse erreichen eine Körperlänge von 5 bis 6 cm. Die Weibchen sind immer ein wenig fülliger, als die Männchen.
Die von Corydoras eques - Dreieckspanzerwelsen bevorzugten Wasserwerte liegen bei 23 ° C und 27 ° C, einem pH-Wert zwischen 5,0 und 7,0 sowie einer Gesamthärte zwischen 5 ° dGH und 15 ° dGH.

Corydoras eques - Dreieckspanzerwelse gehören zur Familie der Corydoradinae (Panzerwelse) sowie zur Ordnung der Siluriformes (Welsartige).

Sie sind Haftlaicher, die in der Regel ein Alter von bis zu 7 Jahren erreichen können.

Ihre Haltung ist als relativ einfach anzusehen, ihre Vermehrung als mittelschwierig.


 

Es ist noch keine Bewertung für Dreieckspanzerwels, Corydoras eques tefe abgegeben worden.
Ähnliche Artikel
Geflecktes Dornauge, Pangio kuhli

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Kobaltwels, Mystus tengara, 4-6 cm

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Blehers Rotkopfsalmler, Hemigrammus bleheri

inkl. MwSt. zzgl. Versand