Weißwangengrundel, Rhinogobius duospilus

Hersteller
Zierfische
Artikelnummer
80078
Inhalt
1 Stück
Lieferbar

Lieferung in 1-3 Tagen* - Sofort versandfertig



7,99  €
Grundpreis: 7,99 EUR / Stück

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Verkauf paarweise

Die häufig unter dem Synonym Rhinogobius wui im Handel auftauchende Weißwangengrundel Rhinogobius duospilus stammt aus Ost- Asien, wo sie in China und Vietnam vorkommt.

Dieser bisweilen etwas ruppige Fisch kann gut mit robusten Arten vergesellschaftet werden. Auch innerartlich kommt es immer wieder zu Konflikten, die aber harmlos ausfallen. Es empfiehlt sich die Haltung einer kleinen Gruppe, um die Streitigkeiten auf viele Köpfe zu verteilen. Das mindestens 60l fassende Aquarium sollte einen Sand- oder Kiesgrund aufweisen. Runde oder flache Steine, auf denen sie in der Strömung sitzen können, erhöhen das Wohlempfinden der possierlichen Tiere.

Der pH-Wert für Rhinogobius duospilus sollte zwischen 6,0 und 8,5 liegen und der Härtebereich bei ca. 5 bis 10° dGH. Die Fische fühlen sich bei einer Wassertemperatur zwischen 15-26° Celsius wohl. Rhinogobius duospilus ernährt sich von Lebendfutter, kann, mit etwas Geduld, aber auch mit Frost- und Flockenfutter ernährt werden. Rhinogobius duospilus erreicht eine Körperlänge von maximal 4,5 cm. Die Zucht gelingt relativ leicht, allerdings muss das Gelege kurz vor dem Schlupf aus dem Elternbecken entfernt werden, da diese sonst den Larven nachstellen. Männliche Weißwangengrundeln erkennt man an dem etwas ein bulligeren, mächtigeren Kopf, den dicken Lippen und Wangen und den roten Punkten auf der Unterseite des Kopfes und auf der Kiemenhaut. Die roten Punkte auf der Kopfunterseite sind ständig vorhanden. Die restliche Körperzeichnung kann dagegen sehr stark variieren. Im Normalfall sind die Männchen eher blass, können sich aber in sekundenschnelle dunkel und farbiger zeigen, z.B. bei Revierkämpfen und Paarungsbereitschaft.

Wir liefern Rhinogobius duospilus mit einer aktuellen Größe von etwa 3-4 cm.

Es ist noch keine Bewertung für Weißwangengrundel, Rhinogobius duospilus abgegeben worden.
Ähnliche Artikel