Weißflossen-Schmucksalmler, Hyphessobrycon rosaceus White fin

Hersteller
Zierfische
Artikelnummer
84351
Inhalt
1 Stück
Lieferbar

Lieferung in 1-3 Tagen* - Sofort versandfertig



5,99  €
Grundpreis: 5,99 EUR / Stück

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten



Weißflossen-Schmucksalmler, Hyphessobrycon rosaceus White fin

Hyphessobrycon rosaceus White fin, auf deutsch als Weißflossen-Schmucksalmler bekannt, ist eine tagaktive Unterart der Hyphessobrycon rosaceus. Die geselligen, prächtig gefärbten Salmler stammen aus Guyana, Südamerika und lassen sich ohne Probleme vergesellschaften.

Ein Aquarium für die Weißflossen-Schmucksalmler sollte mindestens 70 cm, besser mehr, betragen. Die bis zu sechs cm langen Schwarmfische müssen in Gruppen von sechs bis zehn oder mehr Tieren gehalten werden und brauchen entsprechenden Platz. Sie bevorzugen die mittlere Beckenregion, mögen eine dichte Randbepflanzung, einen dunklen Bodengrund, freien Schwimmraum und eine Schwimmpflanzendecke.

Der Hyphessobrycon rosaceus White fin zieht Temperaturen von 22 - 27° C und einen ph-Wert von 5,0 - 7,0 mit einem dGH von 5 - 20 vor.

Als Allesfresser nehmen die Weißflossen-Schmucksalmler jede Futterart an. Allerdings stehen feines Lebendfutter sowie gefrorene schwarze und weiße Mückenlarven ganz weit oben auf der Speiseliste.

Die Geschlechtsunterschiede sind recht offensichtlich. Die Weibchen der Hyphessobrycon rosaceus White fin bleiben mit 5,5 cm etwas kleiner und farbloser. Die Männchen sind kräftiger gefärbt und besitzen eine lang gezogene Rückenflosse. Beide haben rote Flecken in der Schwanzflosse.

Zu beachten ist, dass die Hyphessobrycon rosaceus White fin oft mit dem Hyphessobrycon Bentosi verwechselt wird, der jedoch eine ununterbrochene rote Farbfläche in der Schwanzflosse hat.

Die Zucht von Hyphessobrycon rosaceus White fin ist einfach und kann sehr ergiebig sein. Dazu reicht ein mit feinfiedrigen Pflanzen besetztes 30 cm langes Becken mit weichen, leicht saurem Wasser. Als Freilaicher verteilen die Weißflossen-Schmucksalmler ihre befruchteten Eier wahllos. In einem 14-tägigen Rhythmus kann ein Weibchen so bei jedem Ablaichen bis zu 500 Eier ablegen. Da der Hyphessobrycon rosaceus White fin ein Laichräuber ist, sollten die Elterntiere aus dem Becken entfernt oder das Becken mit einem Laichrost versehen werden. Nach nur einem Tag schlüpfen die jungen Weißflossen-Schmucksalmler schon und werden mit feinstem Staub- oder Flockenfutter gefüttert. Mit einem Alter von fünf Tagen schwimmen die Weißflossen-Schmucksalmler frei und können ab dem zehnten Tag mit Artemia-Nauplien versorgt werden.

Wir liefern die Fische mit einer Größe von ca. 2-3 cm.

Es ist noch keine Bewertung für Weißflossen-Schmucksalmler, Hyphessobrycon rosaceus White fin abgegeben worden.
Ähnliche Artikel