Safran White Belly Molly, Poecilia velifera

5,99 €*

Inhalt: 1 Stück
Versand: GO! Versand Zierfische Versand: Tiere Fische mit Varianten

Nicht mehr verfügbar

Geschlecht
Produktnummer: 18442
Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 016099209130.
Produktinformationen "Safran White Belly Molly, Poecilia velifera"

 Safran.Weißbauch-Molly, Poecilia velifera


  • Für mittelgroße und große Aquarien
  • Für erfahrene Aquarianer geeignet 
  • Wunderschön und elegant
  • Mit anderen Arten verträglich

Auf einen Blick: Safran-Weißbauch-Segelkärpfling, Poecilia velifera

Deutsche Bezeichnung: Safran-Weißbauch-Segelkärpfling, Yucatan Molly
Wiss. Bezeichnung: Poecilia velifera
Synonyme: Mollienesia velifera
Herkunft: Mittelamerika
Gesellschaftsbecken: ja
Wasserparameter: sehr hart, pH ca. 8,0 - 8,5
Temperatur: 20 - 28° C
Beckengröße: ab 120 cm Länge
Bepflanzung wichtig: ja
Futter: omnivor, Frost-, und Lebendfutter
Zucht möglich: ja, lebendgebärend
Garnelenverträglich: ja, wenn sie größer als der Fisch sind (omnivor)
Größe: bis zu 18 cm, Männchen bleiben etwas kleiner und werden nicht so rund wie Weibchen

Im Detail: Safran-Weißbauch-Segelkärpfling, Poecilia velifera

Die Variante Safran-Weißbauch-Segelkärpfling

Entdecken Sie die exklusive Schönheit des Safran-Weißbauch-Segelkärpflings, Poecilia velifera! Ein prachtvoller und anspruchsvoller Fisch, der in der richtigen Umgebung eine Bereicherung für jedes Aquarium ist.

Charakteristische Merkmale des Safran-Weißbauch-Segelkärpflings:

  • Segelartige Flossen: Der Name "Segelkärpfling" leitet sich von den auffälligen, segelartigen Flossen ab, die bei den Männchen besonders ausgeprägt sind. Die Rückenflosse ist verlängert und kann bei ausgewachsenen Männchen bis zu einem Drittel der Körperlänge erreichen. Diese Flossen dienen dazu, Weibchen während der Balz zu beeindrucken.

  • Große Größe: Im Vergleich zu vielen anderen lebendgebärenden Zahnkarpfen sind Weißbauch-Segelkärpflinge relativ groß. Sie können Längen von bis zu 15 Zentimetern erreichen.

  • Geschlechtsunterschiede: Die Männchen sind in der Regel größer als die Weibchen und weisen die auffälligen, segelartigen Flossen auf, die während der Balz und zur Imponiergeste verwendet werden. Weibchen haben eine rundere und kompaktere Form.

  • Farbenpracht: Die Weißbauch-Segelkärpflinge sind in verschiedenen Farbvarianten erhältlich und können in verschiedenen Farben wie Rot, Orange, Gelb, Grün und Blau auftreten. Die Männchen sind oft bunter als die Weibchen.

Die auffälligen segelartigen Flossen und die Farbvielfalt machen den Safran-Weißbauch-Segelkärpfling zu einer interessanten Wahl für erfahrene Aquarianer, die nach einem farbenfrohen und ungewöhnlichen Fisch suchen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Haltungsbedingungen den Bedürfnissen dieser Fischart entsprechen, um ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu gewährleisten.

Allgemeine Informationen zum Segelkärpfling (Poecilia velifera)

Eigenschaften des Segelkärpflings

Insgesamt sind Segelkärpflinge aufgrund ihrer attraktiven Erscheinung, ihres friedlichen Verhaltens und ihrer Anpassungsfähigkeit bei vielen Aquarianern beliebt. Mit der richtigen Pflege können sie eine interessante Ergänzung zu einem Gemeinschaftsaquarium sein, sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Aquarianer.

Lebensraum und Herkunft

Ihr natürliches Verbreitungsgebiet ist Mittelamerika, hauptsächlich Mexiko, aber auch Belize & Guatemala. In diesen Regionen bewohnen sie verschiedene Gewässerarten, einschließlich Flüsse, Bäche, Teiche, Kanäle und Sümpfe. Der Lebensraum von Mollys kann stark variieren, von klaren, fließenden Gewässern bis hin zu stehenden Gewässern mit dichtem Pflanzenbewuchs. Sie sind in der Lage, sich an unterschiedliche Umweltbedingungen anzupassen und kommen oft in Gebieten vor, die von Wasserpflanzen und Wasserpflanzen geprägt sind.

Wasserbedingungen

Die ideale Wassertemperatur für Mollys liegt normalerweise zwischen 22°C und 28°C. Sie sind tropische Fische und benötigen warmes Wasser, um sich wohl zu fühlen. Sie bevorzugen leicht alkalische Bedingungen. Der pH-Wert muss im Bereich von 8,0 bis 8,5 liegen. Bei einem zu niedrigen Wert, muss man unbedingt das Wasser salzen (jodfreies Speisesalz 1 Esslöffel/10 Liter Wasser). Die Segelkärpflinge benötigen sehr hartes Wasser. Die Gesamthärte (GH) sollte zwischen 10 und 30 dGH (deutsche Härtegrade) liegen.

Bepflanzung des Beckens

Die Bepflanzung eines Aquariums für Poecilia velifera, kann dazu beitragen, eine natürliche Umgebung zu schaffen, die den Fischen Sicherheit, Versteckmöglichkeiten und geeignete Wasserbedingungen bietet. Achten Sie darauf, dass die ausgewählten Pflanzen den Licht- und Wasserbedingungen in Ihrem Aquarium entsprechen. Die Beleuchtung sollte ausreichend sein, um das Pflanzenwachstum zu unterstützen, und die Wasserwerte sollten den Bedürfnissen von Poecilia velifera entsprechen. Regelmäßige Pflege, wie das Beschneiden und Düngen von Pflanzen, ist ebenfalls wichtig, um ein gesundes Pflanzenwachstum sicherzustellen.

Beckengröße für Segelkärpflinge

Für die dauerhaft artgerechte Haltung ist ein Becken mit mindestens 120 cm Kantenlänge erforderlich, ein größeres Becken ist natürlich empfehlenswerter (mehr Platz = mehr Lebensraum).

Ernährung

Hauptnahrung: Poecilia velifera sind Allesfresser und ernähren sich in der Natur von einer vielfältigen Ernährung, die hauptsächlich aus pflanzlicher Kost wie Algen und Wasserpflanzen sowie aus tierischer Nahrung wie Insektenlarven und kleinen Krebstieren besteht. In Gefangenschaft können Sie Poecilia velifera mit hochwertigem Trockenfutter für Zierfische füttern, das speziell entwickelt wurde, um die Ernährungsbedürfnisse von Zahnkarpfen zu erfüllen. Dies kann Flockenfutter, Pellets oder Granulate umfassen. Diese Fische schätzen auch lebendes oder gefrorenes Futter wie Mückenlarven, Daphnien, Artemia (Salinenkrebschen) und Wasserflöhe. Dieses proteinreiche Futter kann einen wichtigen Teil ihrer Ernährung ausmachen und zur Förderung ihrer Gesundheit beitragen. Poecilia velifera sollte auch pflanzliche Nahrung erhalten. Sie können gekochte oder blanchierte Gemüsesorten wie Erbsen, Spinat oder Zucchini anbieten. Diese Gemüsesorten sollten zuvor in kleine Stücke geschnitten werden. Es ist wichtig, eine abwechslungsreiche Ernährung anzubieten, um sicherzustellen, dass Ihre Poecilia velifera alle erforderlichen Nährstoffe erhalten. Die Kombination von Trockenfutter, Lebend- oder Frostfutter und pflanzlicher Kost bietet eine ausgewogene Ernährung.

Artgerechte Haltung von Segelkärpflingen

Segelkärpflinge benötigen ein Aquarium von angemessener Größe, da sie lebendgebärende Fische sind und sich schnell vermehren können und auf Grund ihrer Größe und ihres Aktivitätslevels viel Schwimmraum benötigen. Ein 120-Liter-Aquarium oder größer ist eine gute Wahl für eine Gruppe von Segelkärpflingen. Die Tiere sollten nicht einzeln gehalten werden, sondern stets in Gruppen.

Geschlechts-Bestimmung

Männliche Poecilia velifera sind durch ihr Gonopodium, ein umgewandeltes Begattungsorgan anstelle der normalen Afterflosse, gekennzeichnet. Weibliche Exemplare hingegen besitzen einen deutlichen Laichfleck nahe der Afterflosse und eine normale, dreieckige Afterflosse.

Zucht

Für die erfolgreiche Zucht von Poecilia velifera ist es wichtig, geeignete Aquarienbedingungen zu schaffen. Dies umfasst die Bereitstellung von ausreichend Platz, Wasserpflanzen und Versteckmöglichkeiten für die Jungfische.

Größe von Segelkärpflingen

Männliche Poecilia velifera sind in der Regel etwas kleiner mit (bis zu 14 cm) und schlanker als die Weibchen, die eine rundere Körperform und eine größere Größe erreichen können. Die Schwanzflosse der Weibchen ist oft breiter und länger, was ein charakteristisches Merkmal dieser Fischart ist.

Zusammengefasst

Die Kombination aus intensiven Farben und ihrer Anpassungsfähigkeit macht Segelkärpflinge zu beliebten Aquarienfischen, die in verschiedenen Arten von Süßwasseraquarien gehalten werden können.

Herkunftskontinent des Poecilia velifera: Mittelamerika

FAQ: Seit wann werden Segelkärpflinge in Aquarien gehalten?

Es ist wahrscheinlich, dass Poecilia velifera seit den Anfängen der modernen Aquaristik in den frühen bis mittleren Jahren des 20. Jahrhunderts in Aquarien gehalten wird. In dieser Zeit begannen Aquarianer, eine Vielzahl von Süßwasserfischen zu erforschen, zu züchten und zu halten, darunter auch Poecilia velifera. Diese Fischarten wurden aufgrund ihrer lebhaften Farben, ihres Verhaltens und ihrer Fortpflanzungsmuster zu beliebten Zielen für die Aquarienhaltung.

FAQ: Sind Segelkärpflinge einfach zu züchten?

Die Zucht von Poecilia velifera, auch als Segelflosser-Molly oder Mexikanischer Segelflosser-Molly bekannt, kann für erfahrene Aquarianer machbar sein, erfordert jedoch oft spezifische Bedingungen und einige Kenntnisse über ihre Pflege und Fortpflanzung.

FAQ: Wie oft sollte ich meine Segelkärpflinge füttern?

Die Fütterungsfrequenz für Segelkärpflinge (Poecilia velifera) hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich ihres Alters, ihrer Größe, der Menge und Art des Futters sowie der Wassertemperatur.

FAQ: Welche Fische vertragen sich gut mit Segelkärpflingen?

Einige Fischarten, die sich oft gut mit Poecilia velifera vertragen können, sind andere friedliche Fischarten aus der Gattung Poecilia, wie beispielsweise andere Mollys (z.B., Poecilia sphenops) und Guppys (Poecilia reticulata). Es ist jedoch wichtig sicherzustellen, dass die Tankgröße ausreichend ist, um Platz für alle Fische zu bieten, und dass die Wasserbedingungen den Bedürfnissen aller Arten entsprechen.

FAQ: Wie lange leben Segelkärpflinge?

Die Lebenserwartung von Mollys (Poecilia velifera) kann in der Regel zwischen 5 und 10 Jahren liegen, abhängig von verschiedenen Faktoren, einschließlich der Pflegebedingungen, der genetischen Veranlagung und der allgemeinen Gesundheit der Fische.

"Der Safran-Weißbauch-Segelkärpfling besitzt eine große Rückenflosse, insbesondere die männlichen Exemplare. Diese schimmert oft metallisch und bietet wunderschöne Refklektionseffekte." - Oliver Thielmann.

Telefon: Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 016099209130.
Temperaturbereiche: Mässig warm (22-23°C) - wenig zuheizen, Sehr warm (27-30°C) - viel heizen, Warm (24-26°C) - heizen

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.

Perfekt

Sehr gut

Gut

Akzeptierbar

Unbefriedigend


Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.

Guten Tag!

Klicken Sie auf unsere Mitarbeiter zum Chatten oder mailen Sie an info@zierfisch365.de

avatar
avatar
Support Ramona
1514 4239870
avatar
Support Torben
1514 4239870
Wir antworten werktags von 7.30-15.30 Uhr und oft auch darüber hinaus.
× whatsapp background preview