Zierfische
Artikelnummer ZF-0689

Zitronengrundel, Mugilogobius rexi (Minifisch)


Expressversand - inkl. Thermobox nur 24,95 €
14,95 € *
Alter Preis: 19,95 €
Sie sparen 25 %
Inhalt 1 Stück
Grundpreis 14,95 € / Stück
* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Artikel ist nicht verfügbar!
Größe bei Lieferung ca. 2,5-3,0 cm.
Gerne informieren wir Sie, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.
Aquaristik: Anforderung aktueller Fischfotos und Videos per WhatsApp: 016099209130.

Zitronengrundel, Mugilogobius rexi (Minifisch)

Auf einen Blick:


Name: Zitronengrundel, Mugilogobius rexi
Herkunft: Towuti-See in Sulawesi (Asien)
Gesellschaftsaquarium: ja
Wasser: weich - mittelhart: pH 7,5 - 9,0
Temperatur: 27-30° Celsius
Beckengröße: mindestens 60 cm
Bepflanzung wichtig: ja
Futter: Allesfresser
Zucht möglich: ja, aber schwierig
Garnelenverträglich: nein
Größe: bis zu 4-5 cm

Im Detail: Zitronengrundel, Mugilogobius rexi

Die Zitronengrundeln mit der wissenschaftlichen Bezeichnung Mugilogobius rexi stammen ursprünglich aus dem asiatischen Towuti-See in Sulawesi. Die kleinen Grundeln, eelche vereinzelt auch im Mahalona-See vorkommen, werden lediglich 5 cm groß. Bei diesen wunderschönen Grundeln bestechen vor allen Dingen die adulten Männchen mit einer knallgelben Färbung. Die weiblichen Tiere hingegen sind meist nur blassgelb. Darüber hinaus besitzen die Weibchen keine schwarzen Säume an den Flossen.

Zitronengrundeln benötigen viel Schwimmraum

Zitronengrundeln können im Aquarium auf eine Endgröße von ungefähr 5 cm heranwachsen. Sie benötigen deshalb ein Aquarium mit einer Kantenlänge von mindestens 60 cm.

Im Gegensatz zu den meisten Grundeln halten sich die Mugilogobius rexi halten sich im Aquarium nicht ausschließlich auf dem Boden auf. Sie bewegen sich auch gern mal im freien Schwimmraum im mittleren Beckenbereich. Achten Sie als Halter deshalb bitte darauf, dass ihre Grundeln genügend freien Schwimmraum haben. Aber auch auf Rückzugsmöglichkeiten sollen Sie nicht verzichten. Hierfür eignen sich in erster Linie Höhlen. Zur sinnvollen Revierbildung der territorialen Männchen sollte das Becken gut strukturiert sein. Dies kann durch die Verwendung von größeren Pflanzen sowie Steinen oder Wurzeln erreicht werden. Auf die Verwendung von Lochgestein als Dekoration sollte verzichtet werden. Diese härten das Wasser auf und werden aufgrund ihrer weißen Farbe von den Fischen nicht gerne angenommen. Bei uns im Shop finden Sie viele andere wasserneutrale Steine. Darüber hinaus lassen sich auch aus sicher verklebten Schieferstücken schöne Aufbauten erstellen, die den Tieren auch als Versteckmöglichkeit dienen. Als Bodengrund eignen sich feiner Kies oder Sand.

Die Zitronengrundel kann in einem reinen Artenbecken gepflegt und in einer Gruppe von 4-8 Fischen gehalten werden. Wenn Sie die hübschen gelben Zierfische einem Gesellschaftsbecken halten möchten, sind zur Vergesellschaftung natürlich nur Fische geeignet, die aus ähnlichen Wasserwerten stammen und bei denen die kleine Grundel nicht ins Beuteschema passt. Die Mugilogobius rexi sind zwar durchaus wehrhaft, würden dadurch allerdings nur unnötig gestresst werden. Die Vergesellschaftung mit Zwerggarnelen kann versucht werden, muss aber nicht zwangsläufig gutgehen. Es kommt hierbei auf den individuellen Charaktere Ihrer Zitronengrundeln an.

In ihrem natürlichen Habitat leben die Grundeln in 29-31 Grad warmem, weichem (GH 5) und sehr sauberem Wasser. Im Aquarium schätzen die Tiere eine Wassertemperatur zwischen 27-30 Grad Celsius. Das Wasser sollte eher weich bis maximal mittelhart sein. Optimal ist ein pH-Wert, der leicht im alkalischen Bereich zwischen 7,5-9 liegt. Das Wasser selbst sollte stets sauber sein. Regelmäßige Wasserwechsel sind Pflicht.

Mugilogobius rexi sind Allesfresser

Als Allesfresser bevorzugen Zitronengrundeln keine spezielle Futterart. Lebendfutter wird sehr gerne angenommen. Aber auch Frostfutter, Flockenfutter, Granulatfutter sowie pflanzliche Nahrung können verfüttert werden.

Die Nachzucht von Mugilogobius rexi im Aquarium

Als typische Haftlaicher legen die Zitronengrundeln (Mugilogobius rexi) ihre Gelege am liebsten an senkrechten Flächen ab. Allerdings führt die Aufzucht der wirklich winzigen Larven oft nicht zum gewünschten Erfolg. Wenn Sie sich dennoch an der Aufzucht versuchen möchten, empfehlen wir Ihnen das Absaugen der geschlüpften Larven, um sie in einem separaten Becken aufzuziehen. Es sollten Infusorien und allerfeinstes Staubfutter angeboten werden. Das Becken zur Aufzucht sollte anfangs nicht größer als 10-12 Liter umfassen. Auf diese Art und Weise kann eine hohe Futterdichte erzielt werden. Das Wasser sollte häufig gewechselt werden, da eine hohe Futterdichte auch eine hohe Wasserbelastung darstellt.

Unsere Zitronengrundeln sind bei Lieferung ca. 2,5 - 3 cm groß.

Wenn Sie 2 Tiere bestellen, sind wir immer bemüht Ihnen ein Paar zusenden. 

 


Zierfisch-Sonderangebote

Alle ansehen