Brokatbarbe, Barbodes semifasciolatus sachsi, DNZ

Hersteller
Zierfische
Artikelnummer
83257
Inhalt
1 Stück
Lieferbar

Lieferung in 1-3 Tagen* - Sofort versandfertig



2,99  €
Grundpreis: 2,99 EUR / Stück

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten


Bitte bestellen Sie mindestens 5 Tiere!

Bei der Brokatbarbe, Barbodes semifasciolatus sachsi, handelt es sich um die gelbe Zuchtform der Messingbarbe. Die Messingbarbe stammt aus Nordvietnam bzw. aus Südostchina und gehört zur Familie der Cyprinidae (Karpfenfische). Die Brokatbarbe jedoch ist eine durch gezielte Zucht hervorgerufene, erbfeste Farbvariante und kommt in der Natur nicht vor. Trotzdem bleibt es bis auf die Farbe natürlich beim gleichen Fisch. Die tolle gelbe Barbe ist auch für Aquaristik-Anfänger geeignet, da sie bei den Wasserwerten recht flexibel ist. Lediglich sauber sollte das Wasser unbedingt sein. Eine Heizung ist zur Haltung nicht zwingend erforderlich.

Die wunderschönen Brokatbarben sind flächig leuchtend gelb gefärbt, bei einzelnen Exemplaren ist noch andeutungsweise der rote Bauch der Messingbarben erkennbar, bei den meisten Individuen fehlt aber dieser Rotanteil komplett. Zum Bauch hin hellt sich das gelb meist etwas auf, die Flossen sind eher etwas dunkler. Unregelmäßig über den ganzen Körper verteilt können sich dunkle Punkte finden, aber auch diese Zeichnung ist nicht generell vorhanden und kann auch stimmungsabhängig mehr oder weniger stark ausgeprägt sein. Wie bei vielen Zierfischen sind auch hier bei Barbodes semifasciolatus sachsi die Männchen insgesamt kräftiger gefärbt als die Weibchen. Dafür sind die Weibchen etwas schmächtiger im Körperbau und meist auch ein wenig größer.

Die Brokatbarbe wird max. 7-10 cm groß und lebt in Schwärmen in klarem, weichem Fluss-Wasser. Das Aquarienwasser sollte daher in etwa folgende Werte aufweisen:

  • Temperatur: 18-24 °C
  • pH: 6-8
  • KH: 2-15
  • GH: 4-20
 
Die hübschen Barben brauchen ein Aquarium von wenigsten 100 cm Kantenlänge und sollten in Gruppen von wenigstens 8 Tieren gehalten werden, auf regelmäßigen Wasserwechsel sollte man unbedingt achten. Zur Vergesellschaftung sind größere Fische mit ähnlichen Ansprüchen an das Wasser geeignet aber ohne lange Flossen sein, da diese gern mal angeknabbert werden können. Die sehr lebhaften und neugierigen Brokatbarben halten sich in den mittleren und unteren Aquarienberiechen auf, an der Oberfläche wird man sie nur sehr selten sehen.
 
Die Zucht ist sehr einfach. Dazu die gut angefütterten Elterntiere abends in ein ausreichend großes Becken mit feinfiedrigen Pflanzen bzw. optimalerweise Javamoos setzen. Nach einem aufwändigen Balzritual fängt das Pärchen an, bis zu 100 Eier zu legen. Danach sollten die Eltern unbedingt entfernt werden, da sie Laichräuber sind. Die ersten Larven schlüpfen bereits nach 30 Stunden und werden mit feinem Lebendfutter aufgezogen. In einem sehr dicht bewachsenen Gesellschaftsaquarium ist es durchaus möglich, das auch mal hier und da ein Jungfisch hochkommt, obwohl die Eltern Laichräuber sind.

Wir liefern Barbodes semifasciolatus sachsi mit einer Größe von etwa 2-3 cm.

Es ist noch keine Bewertung für Brokatbarbe, Barbodes semifasciolatus sachsi, DNZ abgegeben worden.
Ähnliche Artikel
10 Aquariumpflanzen im Bund, gemischt

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Zwergschwarzbarsch, Elassoma evergladei

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sumatrabarbe, Barbus tetrazona, DNZ

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Neonsalmler M, Paracheirodon innesi

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Moosbarbe, Barbus tetrazona, DNZ

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Blauer Neon, Paracheirodon simulans

inkl. MwSt. zzgl. Versand