Tigerkrebs, Cherax peknyi, Zufällig ausgewählt

24,95 €*

Inhalt: 1 Stück
Versand: GO! Versand Bearbeitet Indonesien Wirbellose Versand: Wirbellose DHL

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-3 Tage

Geschlecht
Produktnummer: 17491
Produktinformationen "Tigerkrebs, Cherax peknyi, Zufällig ausgewählt"

Tigerkrebs, Cherax peknyi


Auf einen Blick

Name Tigerkrebs
Wissenschaftlicher Name Cherax peknyi
Synonyme Zebrakrebs
Herkunft Asien
Gesellschaftsaquarium ja
Wasser 6,8 - 8,5 (PH-Wert)
Temperatur 19°C - 30°C
Beckengröße ab 80 L für 1 Paar
Bepflanzung wichtig nein, aber von Vorteil
Futter pflanzliche Kost
Zucht möglich ja
Größe bis zu 15 cm, Weibchen meist kleiner

Im Detail

Gutschein-Infos am Ende dieser Seite*

Tigerkrebse (Cherax peknyi) sind sehr variabel gefärbt. Die Körpergrundfarbe ist meist dunkelrot bis blau und der Körper ist mit einigen hellen Querstreifen versehen. Die Scherenfarbe sowie die Farbe der Beine variiert von von braun bis blau, während die Scheren aber auch orangerot oder weiß sein können.

Boden

Tigerkrebse bevorzugen ein Aquariumsubstrat aus feinem Sand oder Kies, da sie gerne graben und nach Nahrung suchen. Das Substrat sollte eine Tiefe von mindestens 5-10 cm haben, um ihren natürlichen Verhaltensweisen gerecht zu werden.

Wasser

Die optimale Temperatur für Tigerkrebse liegt zwischen 19°C und 30°C, und der pH-Wert sollte im leicht sauren bis neutralen Bereich liegen, idealerweise zwischen 6,8 und 8,5 bei einer Wasserhärte zwischen 5 bis 20° dGH. Stellen Sie sicher, dass das Wasser sauber und gut gefiltert ist.

Beckengröße und Bepflanzung

Ein geräumiges Aquarium ist notwendig, um Tigerkrebse angemessen zu halten. Die geeignete Beckengröße für 1 Paar Tigerkrebse ist mindestens 80 cm. Gruppenhaltung ist ab 120 cm möglich. Bieten Sie zahlreiche Versteckmöglichkeiten in Form von Höhlen, Steinaufbauten und dichtem Pflanzenbewuchs. Pflanzen bleiben meist unversehrt, wenn ausreichend pflanzliche Nahrung angeboten wird. Man sollte den Krebsen viele Versteckmöglichkeiten anbieten, die vor allem zum Ausruhen und zum Häuten genutzt werden kann. Es kann vorkommen, dass sie anfangen Höhlen zu buddeln, deswegen sollte man darauf achten, dass die Dekoration gegen Umfallen gesichert ist.

Futter

Tigerkrebse nehmen pflanzliche Kost wie braunes Herbstlaub, Karotten, Salat, Spinat, Frostfutter oder handelsübliches Zierfischfutter an. Sie sollten lediglich darauf achten, dass Sie ausgewachsenen Exemplaren nicht zu viele Proteine verabreichen, damit es nicht zu Häutungsproblemen kommt.

Haltung

Tigerkrebse sind am glücklichsten, wenn sie paarweise oder in kleinen Gruppen gehalten werden. Stellen Sie sicher, dass die Wasserqualität konstant gehalten wird, und verwenden Sie einen effektiven Filter, um das Wasser sauber zu halten. Diese Krebse sind territorial, daher ist es wichtig, genügend Versteckmöglichkeiten bereitzustellen. Cherax peknyi sind viel tagsüber unterwegs. Allerdings sind sie auch dämmerungs- und nachtaktiv. Sie sind sicher derzeit die beliebtesten Krebse in der Aquariumhaltung.

Laut Erfahrungsberichten fressen Tigerkrebse keine lebenden Fische oder Garnelen. Unfälle sind natürlich möglich und werden von uns nicht ausgeschlossen. Gerne frisst der Zebrakrebs kleine Wasserschnecken. Dickschalige Schneckenarten wie Geweihschnecken, Rennschnecken können von den Krebsen nicht geknackt werden.

Zucht

Die Zucht von Tigerkrebsen kann in einem gut vorbereiteten Aquarium erfolgen. Etwa alle drei Monate trägt das Weibchen etwa 40 bis 100 Eier, die sich noch am Muttertier zu Krebschen in Miniaturausgabe entwickeln. Die Alttiere stellen den jungen Krebsen nach bisherigen Erfahrungen nicht nach.

Geschlechtsbestimmung

Die Geschlechter können anhand äußerer Merkmale unterschieden werden. Männchen haben normalerweise größere und stärker entwickelte Scheren als Weibchen.

Größe

Tigerkrebse können eine beeindruckende Größe von bis zu 15 cm erreichen, wobei die Männchen tendenziell etwas größer werden als die Weibchen.

Gewöhnlich liefern wir junge Krebse, deren Färbung sich mit zunehmender Größe und Eintreten der Geschlechtsreife entwickelt und kräftiger wird. Zu Beginn besitzen einige Krebsarten noch eine Art Tarnfärbung, die sie vor Fressfeinden schützen soll. Dies kann auch zur Eingewöhnung in ein Aquarium sinnvoll sein.

Zusammengefasst

Die Haltung von Tigerkrebsen kann eine aufregende und lohnende Erfahrung sein, da sie farbenfrohe und aktive Bewohner für Ihr Süßwasseraquarium sind. Mit der richtigen Pflege und Aufmerksamkeit können diese exotischen Krebse zu einem faszinierenden Blickfang in Ihrem Aquarium werden. Bitte beachten Sie die örtlichen Gesetze und Bestimmungen zur Haltung von Krebsen, da in einigen Regionen Einschränkungen für die private Haltung von wirbellosen Tieren gelten könnten.

*Wenn Sie ein Paar Cherax-Krebse bei uns bestellen und bezahlen, erhalten Sie per E-Mail einen Gutschein-Code im Wert von 5 Euro für Ihre nächste Bestellung. Mit dieser Bestellung können Sie z.B. Futter für Ihre neuen Krebse bestellen. Pro Bestellung erhalten Sie es einen Gutschein, auch wenn Sie mehrere Paar bestellen.

Herkunftskontinent dieser Krebse: Asien

Temperaturbereiche: Mässig warm (22-23°C) - wenig zuheizen, Sehr warm (27-30°C) - viel heizen, Warm (24-26°C) - heizen, Zimmertemperatur (19-21°C) - kein Heizer in beheizten Räumen

0 von 0 Bewertungen

Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.

Perfekt

Sehr gut

Gut

Akzeptierbar

Unbefriedigend


Bitte geben Sie eine valide E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine valide Frage ein.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Es sind noch keine Fragen zu diesem Artikel vorhanden.