Aktuell

Unsere Top-Kategorien

ZierfischeAquariumpflanzen

Neu bei uns [mehr …]

Sera LED X-Change Tube Cool Daylight 1120, 1 Stück

Sera LED X-Change Tube Cool Daylight 1120, 1 Stück

Mehr Infos
EUR 56,99 statt UVP EUR 59,99

Sonderangebote [mehr …]

Amanogarnele M, Caridina multidentata

Amanogarnele M, Caridina multidentata

Mehr Infos
EUR 1,99

Zahlarten und Versand

Das sagen unsere Kunden

Wir auf Facebook

Sie sind hier: Aquaristik Shop » Content » Zwerggarnelen
Versand mit Heatpacks und Thermoboxen

Zwerggarnelen im Aquarium - die Haltung von Zwerggarnelen der Gattung Caridina

Zwerggarnelen erfreuen sich immer noch einer sehr großen Beliebtheit und haben inzwischen weltweit eine groß Fan-Gemeinde. Lassen auch Sie sich von den kleinen Wirbellosen begeistern!

Hier können Sie einige Informationen über die Geschichte der Zwerggarnelen-Haltung und zur aktuellen Situation lesen. Außerdem erhalten Sie einen Einblick wie einfach die Haltung von Zwerggarnelen eigentlich sein kann.

Zur Geschichte der Zwerggarnelen-Haltung

Während Zwerggarnelen in der Zeit vor dem großen "Wirbellosen-Boom" nur von sehr wenigen Aquarianern gepflegt wurden, begannen um die Jahrtausendwende herum immer mehr Menschen damit, sich mit der Haltung und Zucht von Zwerggarnelen der Gattung Caridina zu befassen. Da zu diesem Zeitpunkt eine Zwerggarnele noch richtig teuer sein konnte, waren Züchter auf der ganzen Welt mit der Züchtung neuer Farbvarianten der Zwerggarnelen bemüht. Es entstanden sehr viele prächtige Zwerggarnelen-Zuchtformen.

Gleichzeitig erhöhten viele Exporteuer asiatischer Länder ihr Angebot an wild gefangenen Zwerggarnelen. Dem entsprechend wurde das Angebot an verschiedenen Zwerggarnelen fast unüberschaubar groß, nahezu wöchentlich wurden neue Arten und Farbzüchtungen der Zwerggarnelen auf dem Markt vorgstellt und fast jeder Aquarienbesitzer wollte auch Zwerggarnelen in seinem Aquarium pflegen.

Eine der schönsten Zwerggarnelen Leuchtend blaue Zwerggarnele

Der Trend Zwerggarnelen

Die possierlichen Tiere erfreuen ihre Besitzer durch die Vielfalt der Art, die relativ einfache Vermehrung, die selbst Anfängern der Aquaristik gelingen kann, sowie ihre mannigfaltige Farbenpracht. Sie sind für jedes Aquarium eine hervorragende Abwechslung und eine wertvolle Bereicherung. Die filigranen Zwerggarnelen bei der Nahrungs- und Partnersuche elegant durch das Aquarium schweben zu sehen, stellt für Sie, als passionierten Aquarianer, ein wirklich bezauberndes Erlebnis dar. Kaum ein Fisch reicht mit seinen Bewegungen an die Anmut dieser Tiere heran. Die meisten Arten sind ursprünglich in Asien beheimatet, einige kommen aber auch von diversen Inseln im Westpazifik sowie aus Afrika. In Japan ist die Zucht verschiedener Gattungen dieser grazilen Tiere und anderer Farbmorphe zu einem regelrechten Volkssport avanciert, deren Zuchtvarianten zu teils astronomischen Preisen gehandelt werden.

Sogar in kleinsten Aquarien können Sie Zwerggarnelen halten. Sie scheinen ein sehr soziales Verhalten zu besitzen und benötigen, damit sie nicht verkümmern oder sogar sterben, mindestens acht bis zehn weitere Artgenossen. In größeren Mengen bieten sie jedem Betrachter einen bezaubernden Anblick. Sehr gut leben sie mit friedlichen, kleinen Fischen zusammen. Dagegen ist ihnen die Gesellschaft mit "Fisch- Rabauken" nicht sonderlich angenehm, da sie dann sehr scheu werden und sich kaum zeigen. Ein dicht bepflanztes Aquarium fördert die Fortpflanzung, so dass eine ausreichende Population immer vorhanden ist. Der Nachwuchs der Zwerggarnelen findet meist genug Futterreste, so dass Sie in der Regel keine zusätzliche Fütterung verabreichen müssen.

Zwerggarnele gross Rili Shrimp

Je nach der Art der Zwerggarnelen sind diese schon nach drei bis sechs Monaten geschlechtsreif, wobei ihre Lebenserwartung zwischen achtzehn Monaten und zwei Jahren liegt. Die meisten Typen bevorzugen eine Wassertemperatur, die zwischen achtzehn und vierundzwanzig Grad angesiedelt ist. Sie gehören zu den so genannten "wirbellosen Tieren". Um zu wachsen, müssen sie, genau wie beispielsweise Krebse, ihre alte Haut ablegen.

Halten Sie, wie schon erwähnt, Zwerggarnelen nicht mit größeren Fischen zusammen in einem Aquarium, da sie oft, wegen ihrer geringen Größe, auch als Beute angesehen werden können. Hinsichtlich der Ansprüche an die Beschaffenheit des Wassers sind die meisten Arten ziemlich tolerant. Eine ausreichende Versorgung mit Sauerstoff ist, wie fast bei jedem Lebewesen, jedoch natürlich besonders wichtig. Auf diverse Veränderungen der Haltungsbedingungen indes, reagieren diese anmutigen Tierchen äußerst empfindlich. Kupferhaltige Algenbekämpfungsmittel, so genannte "Algizide" sollten Sie beispielsweise nicht einsetzen. Auch Bestandteile von verabreichten Fischmedikamenten beeinträchtigen das Wohlbefinden Ihrer Zwerggarnelen. Wir empfehlen ebenso, die Konzentration verschiedener Düngestoffe möglichst niedrig zu halten, damit Ihre Freude an den grazilen Zwerggarnelen in Ihrem Aquarium nicht getrübt wird. Meiden Sie ebenso, wenn möglich, den Einsatz von Insektensprays und Lösungsmitteln.

Bringen Sie Ihre Zwerggarnelen nicht unmittelbar in das Wasser Ihres Aquariums ein. Sie benötigen einige Zeit, um sich zu akklimatisieren, damit sie sich stressfrei an Wasser- und Temperaturbeschaffenheit gewöhnen können. Daher lassen Sie einfach den geschlossenen Transportbeutel ungefähr zwanzig Minuten auf der Wasseroberfläche Ihres Aquariums schwimmen bis der nötige Temperaturausgleich erfolgt ist. Nun öffnen Sie behutsam den Transportbeutel, füllen ungefähr ein Drittel Aquarienwasser ein und warten circa zehn Minuten, bevor Sie den Vorgang noch zweimal im gleichen Abstand wiederholen. Danach überführen Sie Ihre Zwerggarnelen behutsam mit dem Fangnetz aus dem Beutel in ihre "neue Heimat", ohne jedoch das Wasser des Beutels in Ihr Aquarium zu schütten.                                     

Die Hochzeit hatte die Zwerggarnelen-Haltung in den Jahren 2002 bis 2012. In diesem Jahrzehnt war die Vielfalt an Zwerggarnelen, die in Zoofachgeschäften und im Internet angeboten wurden, am größten. Die Aquaristik-Industrie nahm sich dem Thema an und entwickelte speziell für die kleinen Zwerggarnelen eine Produktpalette rund um die sogenannte "Nano-Aquaristik". Heute gibt es eine ganze Menge verschiedener Futtersorten extra für Zwerggarnelen, Nano-Aquarien, Wasseraufbereiter für Zwerggarnelen und vieles mehr.

Ein Klassiker unter den Zwerggarnelen Eine besonders hochpreisige Zwerggarnele

Trends kommen und gehen

Inzwischen ist das Interesse an Zwerggarnelen in der allgemeinen Aquaristik nicht mehr so groß. Mit sinkender Nachfrage haben sich die Stocklisten der Zwerggarnelen-Händler zwischenzeitlich deutlich verkleinert. Viele wildgefangene Zwerggarnelen-Arten und weniger farbenfrohe Zwerggarnelen werden nicht mehr gehandelt. Viele Aquarianer konnten sich ihren Traum vom Gesellschaftsaquarium mit Zwerggarnelen nicht erfüllen, da der vorhandene Fischbestand nicht mit Zwerggarnelen vergesellschaftet werden konnte. Und da für viele Aquarienbesitzer z.B. ein brütendes Paar Zierfische auf Dauer doch interessanter zu beobachten ist als Zwerggarnelen, haben sich viele von ihnen doch für die klassische Variante des Aquariums mit tropischen Zierfischen entschieden und Verzichten auf die Haltung von Zwerggarnelen. Einige Aquarianer haben ihren Bestand jedoch auf Zwerggarnelen angepasst und halten nun sehr kleine Zierfische gemeinsam mit Zwerggarnelen in einem Aquarium oder halten die Zwerggarnelen in Artaquarien.

Zwerggarnelen in der Aquaristik heute

Inzwischen haben sich einige Zwerggarnelen-Arten herauskristallisiert, die wohl dauerhaften Bestand in der Aquaristik haben werden. Interessanter Weise sind es überwiegend die klassischen Arten, die schon vor dem Einsetzen des Zwerggarnelen-Trends von interessierten Aquarianern gehalten wurden und deren gezüchtete Farbvarianten. Zu diesen klassischen Zwerggarnelen-Arten gehören z.B. Tigergarnelen, Amanogarnelen, Hummelgarnelen, Red Cherry Zwerggarnelen und alle deren vielfältigen Farbvarianten, Grüne Zwerggarnelen und Bienengarnelen in allen möglichen Farbvarianten und Grades. Gerade die Amanogarnele ist eine Zwerggarnele welche eine stattliche Größe erreichen kann und daher mit vielen Zierfischen vergesellschaftet werden kann.

Zwerggarnele aus Indien

Die Haltung von Zwerggarnelen

Die Haltung von Zwerggarnelen ist, wenn man einige Grundregeln beachtet, denkbar einfach. Mein erstes Zwerggarnelen-Aquarium war ein 40 Liter Becken in meinem Aquarienraum, noch einige Jahre vor Gründung meines Aquaristik-Shops. Ohne Heizstab, beleuchtet mit einer 5 Watt Energieparlampe. Die "Ausstattung" war eine Hand voll Äste und Laub aus einem Bach, natürlich vorher gründlich gereinigt. Darin eingesetzt vermehrten sich meine Tiger-Zwerggarnelen so fleißig, dass ich immer Nachzuchten abgeben konnte. Das Wasser im Becken war sehr weich. Ich habe das Wasser weder aufgehärtet noch sonstwie verändert. Gefüttert hatte ich die Zwerggarnelen damals mit Fischfutter.

Im Wohraum möchte man Zwerggarnelen natürlich professioneller halten, mit Bodengrund, Bepflanzung und ansehnlicher Beleuchtung. Von daher empfehle ich für das Zwerggarnelen-Aquarium eine dünne Sandschicht oder etwas mittelgroben Kies. Holz zum Abweiden oder kleine Äste aus dem Bach (bitte vorher abkochen) sind für Zwerggarnelen ideal und können sehr dokorativ sein. Natürlich kann es auch jedes andere beliebige Dekorationsmaterial sein. Bei der Bepflanzung ist für Zwerggarnelen letztendlich alles möglich, es sollten nur niemals frisch gekaufte Pflanzen in das Zwerggarnelen-Aquarium eingesetzt werden. Aquarienpflanzen werden in den Gärtnereien häufig emers, d.h. außerhalb des Wasser gezogen und dort mit Pflanzenschutzmitteln behandelt. Die Rückstände dieser Pestizide können Ihre Zwerggarenelen töten während sie für Fische ungiftig sind. Idealer Weise wässern Sie neue Wasserpflanzen vor dem Einsetzen mehrere Tage oder tauschen sie gegen alte Wasserpflanzen in einem Fischaquarium aus und setzen die alten Aquarienpflanzen in Ihr Zwerggarnelen Aquarium. Die Zwerggarnelen an sich benötigen keine direkte Beleuchtung. Wenn Sie das Zwerggarnelen-Aquarium jedoch bepflanzen, benötigen die Pflanzen eine ausreichend starke Beleuchtung. Im beheizten Wohnraum ist für die allermeisten Zwerggarnelen Arten kein elektrischer Heizstab erforderlich.

Mit dem Futter für Zwerggarnelen sollte man nicht zuviel experimentieren. In der Aquaristik ist weniger Futter immer besser als zuviel. Alle Dinge die im Becken herumliegen und beginnen zu verfaulen, verursachen eine verstärkte Vermehrung von unerwünschten Bakterien die eine Infektion der Zwerggarnelen hervorrufen können. Dazu zählen auch so Dinge wie Seemandelbaumblätter. Wenn die Garnelen genug Algenmaterial zum Abweiden finden wie z.B. auf Ästen oder Steinen aus dem Bach, ist es völlig aureichend einmal täglich minimale Mengen zuätzlich zu füttern. Man kann auch mal auf die zusätzliche Fütterung der Zwerggarnelen verzichten.

Die Zucht von Zwerggarnelen

Wenn sich Ihre Zwerggarnelen wohl fühlen und Ihr Aquarium genug Futter zum Abweiden hergibt, stellt sich eine gute Vermehrung von selbst ein. Es sollte über einen Schwammfilter gefiltert werden, der die Junggarnelen nicht einsaugt. Abhängig von der Wassertemperatur und einigen anderen Faktoren werfen die meisten weiblichen Zwerggarnelen alle ca. 30-40 Tage einige Junggarnelen. Die alten Garnelen stellen den jungen Zwerggarnelen nicht nach. Es gibt Arten, die sich leichter in weichem Wasser vermehren und es gibt Zwerggarnelen-Arten, die sich nur in hartem Wasser erfolgreich fortpflanzen. Jeder kann früher oder später aus der großen Anzahl der angeboteten Zwerggarnelen-Arten "seine" Zwerggarnelen finden, die am besten zu den gegebenen Wasserparametern passen.

Hier gelangen Sie zu unserem großen Angebot an Zwerggarnelen im Shop...

 

 

Shopbewertung - interaquaristik.de
Ihr Warenkorb ist noch leer!
Sie haben Fragen?
06461 / 7587450
Mo.-Fr. 8.30-12.00 u. 13:00-16:30 Uhr
Sie haben Fragen? 06461 / 7587450 Mo.-Fr. 8:30-12:00 u. 13:00-16:30 Uhr
Kauf auf Rechnung Kauf auf Rechnung Kauf auf Rechnung Versand gratis: Zubehör & Pflanzen ab 75€ - Wirbellose ab 95€ - Zierfische ab 150€