Rotflossenschmerle, Botia lecontai/modesta (Yasuhikotakia lecontei)

Hersteller
Zierfische
Artikelnummer
84346
Lieferbar

Der Artikel ist derzeit leider nicht verfügbar

Wir melden uns bei Ihnen, sobald der Artikel wieder verfügbar ist:



9,99  €

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten



Yasuhikotakia lecontei, zu Deutsch Rotflossenschmerle oder Rotflossen Prachtschmerle ist ein asiatischer Zierfisch, dessen natürliches Verbreitungsgebiet Thailand und Vietnam ist. Dort bewohnt er vorzugsweise Fließgewässer mit kiesig-steinigem Bodengrund.

Der Name Rotflossenschmerle leitet sich von den leuchtend roten, sehr attraktiv wirkenden Flossenspitzen ab, die allerdings nicht alle Tiere in jedem Wachstumsstadium besitzen. Wie viele Schmerlenarten verfügt auch Yasuhikotakia lecontei über eine gedrungen wirkende Körperform, wobei der Kopf nach vorne spitz zuläuft. Der Rücken ist in aller Regel dunkler als der Bauch. Während die Rotflossenschmerle in ihrer Heimat ein beliebter Speisefisch ist, der bis zu 20 Zentimeter groß werden kann, werden im Aquarium gehaltene, handelsübliche Tiere maximal acht Zentimetern lang.

Die Rotflossenschmerle ist ein bodenbewohnender Schwarmfisch, der sich in Gruppen ab fünf Tieren wohlfühlt. Einzeln gehaltene Exemplare kümmern. Innerhalb der Gruppe sind häufig Rangkämpfe zu beobachten. Weil diese zum normalen Verhalten der Tiere gehören, sind sie kein Grund zur Beunruhigung. Ansonsten sind die Tiere sehr friedlich und können mit anderen Fischen problemlos vergesellschaftet werden. Weil es zu Revierkämpfen kommen kann, die gemeinsame Haltung mit anderen bodenbewohnenden Arten allerdings nicht empfehlenswert.

Um einer Gruppe Yasuhikotakia lecontei ausreichend Bewegungsfreiheit zu gewähren, sollte das Becken ein Fassungsvermögen von mindestens 300 Litern haben und eine Länge von 150 Zentimetern nicht unterschreiten. Die dämmerungs- und nachtaktiven Fische bevorzugen gedämpftes Licht und benötigen darüber hinaus möglichst viele Versteckmöglichkeiten. Daher empfiehlt sich eine reichhaltige Bepflanzung einschließlich Schwimmpflanzen. Wassertemperaturen zwischen 23 °C und 28 °C, ein pH-Wert von 6 bis 7 sowie eine Wasserhärte zwischen 2 und 6 sind zur langfristigen Haltung der Rotflossenschmerle optimal.

Grundsätzlich gestaltet sich die Ernährung recht unkompliziert. Sowohl Trockenfutter als auch Gefrierkost sowie Lebendfutter ist geeignet. Allerdings bevorzugt Yasuhikotakia lecontei eindeutig lebendes Futter in Form von Wasserflöhen, Mückenlarven und kleinen Schnecken.

Rotflossenschmerlen sind sogenannte Freilaicher, deren Zucht im Aquarium jedoch kaum gelingt.

Es ist noch keine Bewertung für Rotflossenschmerle, Botia lecontai/modesta (Yasuhikotakia lecontei) abgegeben worden.
Artikel bewerten
1
1
2
3
4
5
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image