Zierfische Diskusfische

In welcher Größe möchten Sie Diskusfische kaufen?

Wir führen diese schönen subtropischen Fische in unterschiedlichen Größen und mehreren Farbvariationen. Jetzt online kaufen! Die beliebten Diskusfische zählen zur Familie der Buntbarsche und sind aufgrund ihrer beeindruckenden Erscheinung und den zahlreichen attraktiven Farbvarianten bei vielen neuen und alten Aquarianern sehr beliebt. Diskusfische leben sehr ruhig und bewegen sich im Vergleich zu vielen anderen Buntbarsch-Arten sehr wenig. Je nach Größe stellen Diskus jedoch verschiedene Ansprüche an ihre Haltung. So empfehlen sich kleinere Diskusfische beispielsweise für Aquarien ohne anspruchsvolle Einrichtung, weil sie häufiger Futter benötigen, wodurch das Wasser rascher verschmutzt und öfter gewechselt werden muss. Größere Exemplare eignen sich dagegen hervorragend für Gesellschaftsbecken. Mit etwa 14 bis 17 cm Durchmesser sind Diskusfische ausgewachsen und die Färbung entfaltet ihre volle Pracht.

Es empfiehlt sich, immer einen kleinen Schwarm von mindestens vier bis sechs Tieren zu halten, in dem sich Männchen und Weibchen selbstständig finden. Als Faustregel gilt: Diskusfische benötigen zum Wohlfühlen pro Fisch zwischen 50 und 70 Liter Wasser. Diskusfische stammen aus dem Amazonasgebiet, wo sie einen feinen Bodengrund vorfinden. Sie wirbeln ihre Nahrung durch Einblasen in den Boden sozusagen auf. Deshalb sollte der Aquariengrund am besten mit sehr feinem Kies ausgelegt werden. Am wohlsten fühlen sich Diskusfische in sehr sauberem Wasser, bei etwa 28 bis 30 °C Wassertemperatur und einem pH-Wert zwischen 5 und 7 und ohne nachweisbaren Anteil an Nitrat.

Die Fütterung der Diskusfische ist grundsätzlich kein Problem. Futtermittel die Hormone enthalten sind jedoch ein No-Go bei der Fütterung der Diskusfische. Auch sonstige zusätzliche Zusatzstoffe sind zu vermeiden. Die Diskusfische sollte man abwechslungsreich ernähren, wobei das industriell gefertigte Futter in Granulat- oder Flockenform, alles beinhaltet was an Nährstoffen und Mineralien von Diskusfischen benötigt wird. Meist ist es schwierig die Diskusfische an das Futter zu gewöhnen, Geduld ist hier angesagt. Die Fütterung mit gefrorenem Truthanherz (weniger Fett) oder Rinderherz ist auch möglich, beide Futterarten sind mit Ballaststoffen versetzt und verbreitet in der Fütterung, was aber nicht unbedingt empfehlenswert ist. Der Darm von Diskusfischen ist eigentlich nicht geeignet zur Verdauung von Warmblütern, es kann zu Krankheiten kommen. Das Herzfleisch sollte deshalb als Trägersubstanz verabreicht werden. Es gibt Granulat, welches keine zusätzliche Vitaminzugabe braucht. Damit Diskusfische gesund und vital bleiben, sollte häufiger gefüttert und auch auf die Qualität des Futters geachtet werden. Diskusfische gewöhnen sich schnell an regelmäßige Futterzeiten. Bepflanzte Aquarien für Diskusfische werden kontrovers angesehen, da Pflanzen in seinem natürlichen Lebensraum nicht vorkommen.

Wenn man die Diskusfische fragen könnte, so hätten sie wahrscheinlich nichts gegen Pflanzen einzuwenden, da sie ja die Wasserqualität verbessern und den Tieren Rückzugsmöglichkeiten, Deckung und Beschattung gibt. Man hat festgestellt, dass in bepflanzten Aquarien die Keimbelastung geringer ist als in einem unbepflanzten. Für den sensiblen Diskusfisch ist eine Bepflanzung von Vorteil. Die Bepflanzung wird auch benötigt, damit Nitrat und Phosphat eingegrenzt werden. Auch das Algenproblem zeigt sich in bepflanzten Becken weniger. Viele Züchter haben Angst, mit den Pflanzen Fischparasiten einzuschleppen. Aber es gibt keine Hinweise darauf, dass Pflanzen für den Tod oder für Krankheiten von Diskusfischen verantwortlich sind. Eher ist eine Krankheit von anderen Diskusfischen und dem Futter bekannt. Anzuraten ist für das gute Wachstum der Pflanzen das Becken auf 28,5 Grad Celsius abzusenken. Eine Temperatur die günstig für die Diskusfische und auch das Pflanzenwachstum ist. Da Diskusfische Schwarmtiere sind, sollten sie in einer Gruppe gehalten werden. Empfohlen werden ca. sechs Stück. Werden zu wenige Diskusfische im Aquarium gehalten, so zeigen sich diese scheu und fressen schlecht. Gut zu dem Diskus passen ruhige Samlern, Fadenfischen als auch Panzer- und Harnischwelsen.