Zierfische
Artikelnummer ZF-0963

Breitstreifen-Schneckenbuntbarsch, Neolamprologus similis, DNZ


24,95 EUR *
Inhalt 1 Stück
Grundpreis 24,95 € / Stück
Der Artikel ist nicht verfügbar!
Größe bei Lieferung ca. 2 - 4 cm
Gerne informieren wir Sie, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Breitstreifen-Schneckenbuntbarsch, Neolamprologus similis, Deutsche Nachzucht

Auf einen Blick:


Name: Breitstreifen-Schneckenbuntbarsch, Neolamprologus similis
Synonyme: Breitstreifen-Lamprologus
Herkunft: Tanganjikasee, Ostafrika
Gesellschaftsaquarium: ja
Wasser: eher hart, pH 7,0 - 8,0
Temperatur: 24 - 26° Celsius
Beckengröße: ab 60 cm
Bepflanzung wichtig: nein
Futter: Trockenfutter, Lebendfutter, Frostfutter
Zucht möglich: ja, legt Eier
Garnelenverträglich: nein
Größe: bis zu 5 cm

Im Detail: Breitstreifen-Schneckenbuntbarsch, Neolamprologus similis

Der Breitstreifen-Schneckenbuntbarsch mit der wissenschaftlichen Bezeichnung Neolamprologus similis stammt ursprünglich aus dem südlichen Teil des Tanganjikasees. Die Cichliden verbleiben mit ihrer Endgröße von gerade einmal 5 cm sehr klein

Breitstreifen-Schneckenbuntbarsche benötigen Schneckenhäuser

Breitstreifen-Schneckenbuntbarsche zählen zu den klein bleibenden Cichliden aus dem afrikanischen Tanganjikasee. Sie benötigen ein Aquarium mit einer Kantenlänge von mindestens 60 cm. Zum Wohle Neolamprologus similis ist es von Vorteil, wenn das Becken den natürlichen Lebensraum der Tiere widerspiegelt. Hierbei können Ihnen ein sandiger Bodengrund, Höhlen, Röhren sowie diverse Stein- und Felsaufbauten gute Dienste leisten. Die Bepflanzung spielt keine große Rolle. Sie bleibt von den Buntbarschen in der Regel unbehelligt. Wichtig ist allerdings, dass die Fische im Aquarium leere Schneckenhäuser (z. B. von Weinbergschnecken) vorfinden. Es sollten mindestens genauso viele Häuser wie Fische vorherrschend sein. Ein paar mehr sind allerdings immer besser.

Breitstreifen-Schneckenbuntbarsche sollten im Idealfall in einer Gruppe mit mehreren Artgenossen gehalten werden. Im Regelfall sind die Buntbarsche sehr friedlich. Lediglich zur Paarungszeit werden die Fische etwas revierbildend. Auch eine Vergesellschaftung mit anderen friedfertigen Tanganjikasee-Cichliden ist machbar. Potentielle Mitbewohner wären beispielsweise Vertreter der Gattung Julidochromis.

Neolamprologus similis passen sich den Wasserwerten im Becken optimal an. Sie bevorzugen Wassertemperaturen zwischen 24 und 26 Grad Celsius bei einem pH-Wert zwischen 7,0 und 8,0. Der Härtebereich sollte bei 10° bis 20° dGH liegen.

Neolamprologus similis sind einfach zu füttern

Breitstreifen-Schneckenbuntbarsche stellen keine gesonderten Forderungen an ihr Futter. Die Fische nehmen Frost-, Lebend- oder Trockenfutter problemlos an. Achten Sie als Halter lediglich auf eine abwechslungsreiche Ernährung Ihrer Cichliden. Sie werden es Ihnen danken.

Die Nachzucht von Neolamprologus similis Aquarium

Breitenstreifen-Schneckenbuntbarsche (Neolamprologus similis) konnten bereits mehrfach erfolgreich im Aquarium nachgezüchtet werden. Die Fische legen ihre Eier in Schneckenhäusern oder in einer einer Sandgrube ab, welche sie zuvor unter Felsvorsprüngen anlegen. Die Brutpflege wird von beiden Eltern übernommen.

Unsere Breitenstreifen-Schneckenbuntbarsche sind bei Lieferung 2 - 4 cm lang. Eine Geschlechterauswahl findet nicht statt. Der Versand erfolgt von daher per zufälliger gemischter Auswahl.