Rotscherengarnele, Macrobrachium peguensis (Planarienfresser)

Artikel-Bewertung: 5/5 (1 Bewertungen)  Bewertungen lesen

Hersteller
Wirbellose
Artikelnummer
82405
Inhalt
1 Stück
Lieferbar

Der Artikel ist derzeit leider nicht verfügbar

Wir melden uns bei Ihnen, sobald der Artikel wieder verfügbar ist:


UVP: 11,95
5,95  €
Grundpreis: 5,95 EUR / Stück

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



Rotscherengarnele, Macrobrachium peguensis/inlesee (Planarienfresser)

Auf einen Blick:

Name:  Rotscherengarnele, Macrobrachium peguensis/inlesee
Herkunft:  Burma
Gesellschaftsaquarium:  ja
Wasser:  weich-mittelhart, pH 6,5 - 7,5
Temperatur:  22 - 28 °Celsius
Bepflanzung wichtig:  ja
Futter:  "Allesfresser"
Zucht möglich:  Möglich

Im Detail:

Die Rotscherengarnele mit der wissenschaftlichen Bezeichnung Macrobrachium peguensis stammt aus dem Inle-See in Burma. Ihr Synonym lautet daher auch Inlesee Garnele. Diese verhältnismäßig friedlichen Großarmgarnelen erreichen eine Größe zwischen 4 und 6 cm.

Rotscherengarnelen können sehr nützlich sein, denn sie fressen Planarien und kleine Schnecken. Laut Berichten bleiben jedoch andere Garnelen und Fische unbehelligt. Lediglich kleine Fischbrut und sehr junge Garnelen werden unter Umständen von dieser Garnele gefressen. Diese Angaben orientieren sich an Aussagen von Personen, die diese Garnele bereits im Gesellschaftsaquarium gepflegt haben. Für die 100%ige Richtigkeit dieser Angaben können wir keine Gewähr übernehmen, sollte doch einmal ein anderes Aquarientier gefressen werden!

Macrobrachium peguensis pflanzen sich ohne Schwierigkeiten im Süßwasseraquarium fort. Je Brut werden ca. 25 fertig entwickelte Junggarnelen entlassen. Wenn das Becken ausreichend mit Versteckmöglihckeiten strukturiert und mit Aquarienpflanzen bepflanzt ist, werden immer einige der Junggarnelen heranwachsen, auch wenn sie im Becken mit den Alttieren verbleiben.

Die Inlesee Garnelen fühlen sich wohl in weichem bis mittelhartem Wasser mit einem pH-Wert im Bereich zwischen 6,0 und 7,2. Die Wassertempertur sollte zwischen 20-30° Celsius betragen.

Rotscherengarnelen sollten nicht einzeln gehalten werden, ideal ist die Haltung in kleinen Gruppen. Die Beckengröße sollte mindestens 60 cm betragen, 80 cm sind für Gruppen ab 5 Tiere nicht zu unterschreiten.

Bei Lieferung sind unsere Macrobrachium peguensis ca. 3-6 cm groß.

Es ist noch keine Bewertung für Rotscherengarnele, Macrobrachium peguensis (Planarienfresser) abgegeben worden.
Artikel bewerten
1
1
2
3
4
5
Name Kommentar Sicherheitscode Captchar Image