Futter Futtergranulat

Futtergranulat – Günstig und bequem kaufen bei interaquaristik.de

Sie sind Aquarianer und interessieren sich für Futtergranulat? Dann sind Sie hier bei interaquaristik.de genau richtig. Wir sind der Top-Anbieter für Aquarien und Aquaristikbedarf im Internet und führen von daher auch hochwertige Futtergranulate für Zierfische in unterschiedlichen Körnungen und Gebindegrößen von namhaften Herstellern wie Dupla, JBL, Aquael, Dennerle, Eheim, Tetra oder unserer Hausmarke. Etliche unserer Futtergranulate verfügen über einen praktischen Click-Mechanismus, was die Dosierung bei der Fütterung vereinfacht. Darüber hinaus garantieren wir Ihnen ein breitgefächertes Angebot, einen kompetenten Kundenservice sowie eine schnelle Lieferung Ihrer Ware bis vor die Haustüre. Interaquaristik.de macht eben Aquarianer glücklich.

Die Aquaristik geht langsam aber sicher dazu über, bei der Fütterung Futtergranulate anstelle von Flockenfutter zu verwenden. Die Vorteile liegen auf der Hand. Bei Futtergranulaten ist es möglich, einen höheren Fettgehalt beizugeben, was die Tiere für den Energiestoffwechsel nutzen können. Dies verringert den Proteinumsatz für energetische Zwecke. Das ist insbesondere für Jungfische von Vorteil, da mehr Protein für den Aufbaustoffwechsel verwendet werden kann. Des Weiteren sind Futtergranulate aufgrund der Auflösung der Stärke einfacher zu verdauen und bewirken eine Verringerung von nicht absorbierten Stärkeresten. Extrudate verfügen über einen höheren Energiegehalt als Standardfutter. Hieraus resultierend kann bei der Futtermenge gespart werden, was Ihrem Geldbeutel zu Gute kommt. 

Auch positiv zu bewerten ist der Tatsachenbestand, dass bei Granulatfutter eine geringere Wasserbelastung vorliegt als bei Flockenfutter. Der Grund hierfür liegt in der verminderten Oberfläche begründet. Eine reduzierte Oxidationsfläche bedeutet weniger Angriffsmöglichkeiten für den bakteriellen Abbau. Zusätzlich dazu bleiben Granulate im Wasser bis zu 4 Stunden stabil, lösen sich nicht auf und werden nicht, wie Flockenfutter, binnen kürzester Zeit von Bakterien und Mikroorganismen zerfressen. Eine Wasserbelastung bleibt bei Futtergranulat also aus. Auch im puncto Haltbarkeit übertrifft das Granulatfutter das Flockenfutter.

Allerdings sollte Ihnen bewusst sein, dass nicht alle Fische Futtergranulat ansprechend finden. Dahinter stecken meist Banalitäten wie Duft, Geschmack oder Farbe. Außerdem haben manche Fische einfach eine Abneigung gegen Trockenfutter. Insbesondere Wildfänge wie Cichliden müssen sich erst an die neue Ernährungssituation anpassen. Ungeachtet dessen hat die taumelnde Bewegung der Granulate eine anziehende Wirkung auf Ihre Fische.

Versuchen Sie Ihre Beckenbewohner im Notfall langsam an das neue Futter zu gewöhnen. Dies erreichen Sie durch eine kurze Futterpause (1-2 Tage) oder indem Sie das Futtergranulat unter anderes Futter mischen. Erhöhen Sie das Mischverhältnis stets zugunsten des Granulatfutters, damit Ihre Fische sich an den Geschmack gewöhnen und die Neuerung auf dem Menüplan annehmen. Wie der Mensch sind auch Fische Gewohnheitstiere. Fische sind letztendlich Gewohnheitstiere, die nahezu alles fressen wenn sie hungrig sind. Eine Umstellung auf Futtergranulat ist also nur eine Frage der Zeit.

Bei der Fütterung sollten Sie stets darauf achten, dass die Granulatgröße mit der Größe Ihrer Fische übereinstimmt. Vermeiden Sie es, einem Jungtier von 30mm ein Granulat von 5 mm anzubieten. Es wird damit nicht zurechtkommen. Im Handel gibt es Futtergranulate von 0,5 – 5 mm pro Granulat für Tiere zwischen 2 und über 12 cm.

Sollten Sie noch weitere Fragen zu Aquaristik im Allgemeinen und Futtergranulat im Speziellen haben, kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Wir helfen Ihnen gerne weiter.