Futter Entkapselte Artemia

SuchFilter
Hersteller
Verfügbarkeit

Entkapselte Artemia-Eier

Entkapselte Artemia-Eier, auch entkapselte Artemia Cysten oder einfach "Dekap" genannt, eignen sich perfekt als Nahrung und Aufzuchtfutter für diverse Fischarten. Damit stellen sie eine geeignete Auswahlmöglichkeit zu den lebenden Artemia-Nauplien dar. Insbesondere Zierfische und Aquarianer mit weniger Fischbruten sind begeistert von den entkapselten Artemia-Eiern. Weitere überzeugende Vorteile wären beispielsweise die simple Lagerung, die gute Verdaubarkeit, die sofortige Verfügbarkeit sowie die Förderung der Laichbereitschaft.

Auch wir von Interaquaristik haben den Trend hin zu den entkapselten Artemia-Eiern erkannt und reagieren darauf mit entkapselten Artemia-Eiern aus dem Hause Hausmarke in der vorteilhaften Vorratsdose zu 100 oder 250 Gramm. Überzeugen Sie sich auch heute noch von diesem Produkt und bestellen Sie Ihre entkapselten Artemia-Eier bequem von zu Hause aus. Darüber hinaus garantieren wir Ihnen bequeme Zahlungsmodalitäten, einen kompetenten Kundenservice sowie eine bequeme Lieferung Ihrer Waren bis vor die Haustür.

Seit einiger Zeit tut sich auf dem Gebiet der Aquaristik eine Neuerung hervor. Die Rede ist von der Abkehr Artemia-Eiern zu den sogenannten entkapselten Artemia. Das mühsame Ausbrüten wird dadurch unterbunden. Das Produkt verfügt über diverse wichtige Fettsäuren und einen höheren Nährwert, und ist in dieser Hinsicht besser zur Fütterung geeignet als die gewöhnlichen Artemia. Auch der Tatsachenbestand einer langen und problemlosen Lagerung, einer Desinfektion der Cysten bei Dekapsulierung sowie die Möglichkeit einer Ausbrütung bei Bedarf spricht für den Einsatz von entkapselten Artemia-Eiern. 

Unter Anwendung eines renommierten Prozesses werden die Artemia-Cysten von der Schale befreit. Dabei werden 10g Artemia-Cysten in Salzwasser mit 3%iger Kochsalzlösung durchtränkt. Die Cysten werden in 300ml Salzwasser gelegt und vorgeweicht, bevor sie mit Hilfe von Planktogaze gefiltert und mit Wasser abgespült werden. Danach kommen die Artemia-Cysten in eine Kochsalzlösung mit 5 g Natriumhypochlorid. Unter Beigabe von 3,3 ml einer 40%igen Natriumhydroxidlösung verfärben sie sich erst braun, dann weiß und schließlich orange. Jetzt heißt es schnell handeln, damit die Eihülle nicht zerstört wird. Die Artemia müssen jetzt durch Planktongaze gegossen und so lange mit klarem Wasser abgespült, bis kein Geruch nach Chlor mehr nachweisbar ist. Nun muss das Erzeugnis erneut zwecks einer Neutralisierung in eine 300ml Kochsalzlösung gegeben und vermischt werden. Nach einem vorsichtigen ausleeren der Flüssigkeit ist eine weitere Spülung der entkapselten Artemia-Eier von Nöten. Das Endprodukt kann jetzt gleich ins Aquarium gegeben oder an einem trockenen Ort gelagert werden. Die detaillierte Ausführung hat gezeigt, dass das Entkapseln von Artemia-Eiern ein komplexes und mühseliges Unterfangen darstellt. Maschinell ist der Arbeitsaufwand natürlich geringer. Ansonsten wäre es dem Fachhandel nicht möglich, entkapselte Artemia-Eier zu den gängigen Preisen anzubieten. Sie als Aquarianer müssen jetzt nur noch das Produkt in Wasser einweichen (ungefähr eine halbe Stunde) und nach rühren und schütteln den Beckenbewohnern anbieten.

Ein schlüpfen von Nauplien ist bei entkapselten Artemia-Eiern ausgeschlossen. Die Eier können, wie bereits mehrfach angesprochen, sofort an Ihre Beckenbewohner verfüttert werden. Aufgrund eines sanften Entfernungsprozesses der Eierschale bleiben alle wichtigen Vitamine und Spurenelemente enthalten. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die proteinreichen entkapselten Artemia-Eier ein ausgezeichnetes Futtermittel und Aufzuchtmittel für Zierfische und Garnelen sind, welche nach dem Absinken sofort genossen werden.

Sollten Sie noch weitere Fragen zu entkapselten Artemia-Eiern haben, kontaktieren Sie uns telefonisch oder per E-Mail. Unser kompetentes Beratungsteam hilft Ihnen gerne weiter.