Nach Temperatur Warmwasserpflanzen

SuchFilter
Hersteller
Verfügbarkeit

Warmwasserpflanzen – zahlreiche formschöne Warmwasserpflanzen finden Sie bei interaquaristik.de

Manche Aquarienpflanzen stellen gesonderte Ansprüche an Ihre Umgebung. Vereinzelte Arten benötigen einen bestimmten pH-Wert, andere eine regelmäßige CO2-Versorgung und wieder andere wollen eine spezielle Wassertemperatur. Neben den Wasserpflanzen für unbeheizte Aquarien existieren auch Warmwasserpflanzen. Bei dieser speziellen Gattung sollten Sie Ihr heimisches Becken permanent mit einem intakten Heizer ausstatten.

Sie sind Aquarianer und hätten gerne ein paar neue Warmwasserpflanzen für Ihr Becken? Dann sind Sie bei interaquaristik.de genau an der richtigen Adresse. Bei unserem weitreichenden Online-Shop tummelt sich alles, was ein Aquarium erst zu einem Aquarium macht. Neben Fischen, Garnelen und Dekoelementen finden Sie eben auch die begehrten Warmwasserpflanzen. Besuchen Sie uns doch einfach mal auf www.interaquaristik.de und durchstöbern Sie in aller Seelenruhe unser ansprechendes Warensortiment. Sie werden es nicht bereuen. Nach der Bestellung können Sie schon einmal den Heizer warmlaufen lassen, denn bereits nach wenigen Werktagen werden Ihre neuen Warmwasserpflanzen bei Ihnen eintreffen. Eine Bestellung bei interaquaristik.de ist für Sie mit zahlreichen Vorteilen verbunden. Neben einem erstklassigen Preis-Leistungsverhältnis, jahrelanger Berufserfahrung sowie einem durchweg zufriedenen Kundenstamm finden Sie bei uns einen kompetenten und individuellen Beratungsservice und stetig wechselnde Angebote. Wir von interaquaristik.de spucken nicht nur große Töne, wir handeln auch. Nicht umsonst zählen wir zu einem der beliebtesten Shops für Aquaristik und Aquarienbedarf im Internet.

Vielen Aquarienpflanzen geht es wie Ihnen auch….sie mögen es warm und kuschelig. Auch wir von interaquaristik.de, alle selbst Aquarianer, sind große Freunde der Warmwasserpflanzen. Aus eben diesem Grund haben wir ein reichhaltiges Angebot dieser „warmen Brüder“ in unseren Online-Shop integriert. Damit Sie sich auch für die passende Pflanze erwärmen, möchten wir Ihnen unsere bekanntesten Warmwasserpflanzen kurz vorstellen.

Wir und unsere Kunden schwören auf die „Amazonasschwertpflanze“ (Echinodorus grisebachii Amazonicus). Diese klassische Warmwasserpflanze ist ursprünglich in Südamerika beheimatet und eignet sich optimal für die Optimierung größere Aquarien. Aufgrund ihres robusten Charakters profitieren insbesondere Einsteiger von dieser Wasserpflanze. Bei einer Wassertemperatur zwischen 22 – 28° C, einem pH-Wert zwischen 6,2 – 7,8 sowie mittleren Lichtverhältnissen kann die „Amazonasschwertpflanze“ bis zu 70 cm groß werden. Achten Sie als Halter lediglich auf eine kontinuierliche Düngung.

Ein weiterer potentieller Kandidat für beheizte Aquarien ist der „breitblättrige Javafarn“ (Microsorium pteropus latifolius). Die aus Asien stammende Warmwasserpflanze ist die perfekte Mittel- oder Hintergrundpflanze für Ihr Becken. Sie benötigt nur wenig licht, wächst langsam und stellt auch keiner Sonderbedingungen an die vorliegenden Wasserwerte. Am wohlsten fühlt sich das Gewächs bei einer Wassertemperatur zwischen 15 – 30° C sowie einem pH-Wert zwischen 5,5 – 8. Aber der „breitblättrige Javafarn“ hat noch ganz andere Vorzüge. So besticht die Wasserpflanze beispielsweise durch ihr optisches Erscheinungsbild sowie ihre Versteckmöglichkeit für Fische und Garnelen. Bei Bedarf können Sie die Warmwasserpflanze auch auf Steine oder Wurzeln aufbinden.

Auch kein Problem in warmen Gefilden hat die beliebte „Sumpfschraube“ (Vallisneria spiralis). Die in Südeuropa, Afrika oder Asien anzutreffende Warmwasserpflanze zählt zur Familie der Froschbissgewächse (Hydrocharitaceae) und ist ausgesprochen pflegeleicht. Auch kleinere Aquarien oder schattigere Positionen stellen für die spiralförmige Aquarienpflanze keine Komplikation dar. Bei einer Wassertemperatur zwischen 5 – 30° C, einem pH-Wert zwischen 5,5 und 7,5 sowie einem weich-mittelharten Wasserwert kann die Warmwasserpflanze bis zu 50 cm groß werden. Beobachtungen haben ergeben, dass eine gelegentliche CO2-Beigabe das Wachstum positiv beeinflusst.