Weepingmoos, Vesicularia ferriei, In Vitro Portion

Hersteller
Stoffels Pflanzen
Artikelnummer
84165
Inhalt
1 Stück
Lieferbar

Lieferung in 1-5 Tagen* - Kurzfristig versandfertig



8,19  €
Grundpreis: 8,19 EUR / Stück

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



Weeping-Moos, Vesicularia ferriei, In Vitro Portion

Auf einen Blick:

 

Deutsche Bezeichnung: Weepingmoos
Wiss. Bezeichnung: Vesicularia ferriei
Synonyme:   Trauermoos, Trauerweidenmoos
Herkunft:     Asien
Standort: Vorder- Mittel- und Hintergrund
Lichtbedarf: gering-hoch
pH-Bereich: 6,0-7,8
Wasserhärte: weich-hart
Wassertemperatur: 18-26° C
CO² empfehlenswert: nicht erforderlich
Wachstum: mittel
Erreichbare Höhe: 3 cm

 

Im Detail:

Das Weepingmoos ist ein sehr schönes Moos und verbreitet sich relativ schnell. Es wächst dicht. Die einzelnen "Zweige" erinnern ein wenig an die Zweige einer Trauerweide und hängen herunter, daher kommt wahrscheinlich der Trivialname (vom englischen weeping willow). In der Natur in Asien findet man es häufig auch emers (über Wasser) auf feuchtem Waldboden oder auf feuchtem, abgestorbenem Holz. Dies macht es auch für die Terraristik und das Paludarium besonders interessant.

Durch regelmässigen Rückschnitt erreicht man einen schönen, buschigen Wuchs der einen optimalen Rückzugsplatz für Jungfische und Junggarnelen bietet. Die entfernten Pflanzenteile sollte man dabei nicht wegwerfen, denn diese können auch direkt neu an anderer Stelle aufgebunden werden.
Das Moos hat feinfidrige Rizome die einen idealen "Wohnraum" für Kleinstlebenwesen bietet, die Ihrerseits Nahrung für Ihren Fisch- und Garnelennachwuchs darstellt. Ebenso wird das Moos von vielen Fischen gern zum Ablaichen genutzt. Weepingmoos ist relativ anspruchslos und gedeiht bei allen Wasserwerten und Lichtverhältnissen. Einzig in starker Strömung wird es sich nicht wohlfühlen. Auf CO2 Zugabe und Heizer kann man getrost verzichten. Eine gute Beleuchtung fördert die weitere Verzweigung der einzelnen Triebe, wodurch ein kompakter Wuchs entsteht.

Die Lieferung erfolgt im In Vitro Becher. Das Moos kann nach abspülen des Nährmediums sofort verwendet werden und muss nicht erst gewässert werden. Die Vorteile einer In Vitro- oder Meristem-Kultur liegen klar auf der Hand: Die Pflanzen haben eine hohe Qualität, sind frei von Dünger und Plagegeistern und zudem steril. Die Becher können bis zu Ihrer Verwendung problemlos noch einige Tage an einem hellen, nicht zu warmen Standort gelegt werden und müssen im Gegensatz zu Topfpflanzen nicht sofort eingesetzt werden.

 

Es ist noch keine Bewertung für Weepingmoos, Vesicularia ferriei, In Vitro Portion abgegeben worden.
Ähnliche Artikel
Brasilianisches Mooskraut, Mayaca fluviatilis, Bund

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Breitblättriges Speerblatt, Anubias barteri, Topf

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Dichtblättrige Wasserpest, Egeria densa, Bund

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Javamoos, Vesicularia dubyana, 100 ml

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Mooskugel, Cladophora aegagropila

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Nadelsimse, Eleocharis acicularis, Topf

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Sternkraut, Pogostemon helferi, Topf

inkl. MwSt. zzgl. Versand